JUSTICE LEAGUE Movie-Thread (facts & rumours)!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie gesagt, wie man einen Film mit einer halbnackt herumlaufenden Frau, die sich mit Männern prügelt zu einem Symbol für Feminismus hochstilisieren kann, wird sich mir nie erschließen. Ich bin aber auch ein Mann. :D


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • LaLe schrieb:

      Wie gesagt, wie man einen Film mit einer halbnackt herumlaufenden Frau, die sich mit Männern prügelt zu einem Symbol für Feminismus hochstilisieren kann, wird sich mir nie erschließen. Ich bin aber auch ein Mann. :D
      Das wurde einfach Medial in die Richtung gepusht als wäre es der erste Film einer selbstbewussten Kriegerin als Hauptcharakter. Man muss halt immer träääändie sein. <X Pippi Langstrumpf war meine erste Superheldin wenn man so will. Resident Evil. Zumindest gibt es genug Filme in der die Frau die Kämpferhauptrolle bekommen hat.

      .....ich könnte noch Xena schreiben, aber die war alles nur nicht feminine. :whistling: ;)
    • Roy Harper schrieb:

      Kann es sein das ich der einzige bin der Wonder Woman viel schlechter als BVS und Suicide Squad und MOS fand
      Mal schauen...
      Ich habe ihn zu Hause,hatte bisher keine Lust dran zu gehen.

      Aber MoS fand ich eigentlich gut,bis auf die Tatsache, dass Superman vor Clark Kent auftaucht und Lois Superman zuerst begegnet..

      Finde Clark leider viel zu steril in MoS...
      Da ist er in der Fernsehserie Lois und Clark viel besser getroffen und sympathischer...
    • Nach dem 2. Mal sehen und einiger Zeit vergangen finde ich immer noch schade, dass man nicht mehr draus gemacht hat. :( Keine Green Lantern, Barry als nerviger grenzdebiler Sprücheklopfer - der richtige Flash ist dagegen erstklassig. Seit Beginn keine Episode versäumt :thumbup: Cyborg ist sowohl als Comic als auch als Filmversion schrottig. Wonder Man rockt - aber WARUM auch hier die nervigen Slow-Mos :omg: Steppenwolf st ein Totalausfall warum nicht Darkseid? Batman bockt, wie Supes und Aquaman :ok: Hier wäre so viel Potenzial drin gewesen. Was mir dutchweg gut gefällt ist die Mucke :respect: Was man aber hier wieder merkt - die Planung ist durchweg misslungen. Gute Darsteller wie Affleck und Cavill steigen aus und auch Regisseure hat man keine auf lange Sicht gebunden. Da fühlt sich nix durchdacht und geplant an. DC braucht einen Mann wie Feige.
      SILVER SURFER BLACK :ok: :ok: :ok:
      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Forever DC schrieb:

      @Birdä Es tut mir leid, wenn ich da dünnhäutig reagiert habe. Ich verstehe nur deine Ignoranz nicht. Wenn z.B. jemand wie Jay Oliva, Storyboard Artist JL, der intensiv an dem Film gearbeitet hat, mehrfach öffentlich klar sagt, dass der Cut existiert, dann...was? Lügt der?
      Es wird sicher sehr viele Szenen geben, die Snyder gedreht hat und die noch existieren, aber das macht noch lange keinen Cut. Es ist ja nicht so, als müsse man einfach ein paar Szenen zusammenkleben.

      Ob Jay Oliva als einer der Storyboard Artists (kein Teil der verantwortlichen Art Direction) wirklich so viele Insights zu den Dreharbeiten und Schnittfassungen hat, die sich komplett außerhalb seines Aufgabenbereiches befinden, sei mal dahingestellt. Nur um das zu verdeutlichen: Storyboard Artists werden in einem frühen Stadium der Produktion engagiert, für die Dreharbeiten und die weitere Produktion tragen sie i.d.R. keine direkte Verantwortung und sind daran auch nicht zwingend direkt beteiligt. Es ist nicht so, als hätte sich hier jemand aus der Produktionsteam oder dem Schnitt geäußert.

      Wenn schon ein Henry Cavill es nicht weiß und immer wieder anonyme Verantwortliche zitiert werden, dass es keinen fertigen Schnitt gäbe, kann man das schon abwägen.
      "Es war ein Ort, am dem sich kein vernünftiger Mensch je aufgehalten hätte, doch ich bin kein vernünftiger Mensch, und da war ich nun."
      Jeder zahlt drauf, Charles Bukowski
    • Jim Hawkins schrieb:

      Forever DC schrieb:

      @Birdä Es tut mir leid, wenn ich da dünnhäutig reagiert habe. Ich verstehe nur deine Ignoranz nicht. Wenn z.B. jemand wie Jay Oliva, Storyboard Artist JL, der intensiv an dem Film gearbeitet hat, mehrfach öffentlich klar sagt, dass der Cut existiert, dann...was? Lügt der?
      Es wird sicher sehr viele Szenen geben, die Snyder gedreht hat und die noch existieren, aber das macht noch lange keinen Cut.
      Eben doch, dazu habe ich ja gerade im Aquaman-Thread gepostet. Snyder hatte alle Szenen gedreht, der Film war "picture locked" und im Januar/Februar in der Post Production Phase.
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Forever DC schrieb:

      Jim Hawkins schrieb:

      Forever DC schrieb:

      @Birdä Es tut mir leid, wenn ich da dünnhäutig reagiert habe. Ich verstehe nur deine Ignoranz nicht. Wenn z.B. jemand wie Jay Oliva, Storyboard Artist JL, der intensiv an dem Film gearbeitet hat, mehrfach öffentlich klar sagt, dass der Cut existiert, dann...was? Lügt der?
      Es wird sicher sehr viele Szenen geben, die Snyder gedreht hat und die noch existieren, aber das macht noch lange keinen Cut.
      Eben doch, dazu habe ich ja gerade im Aquaman-Thread gepostet. Snyder hatte alle Szenen gedreht, der Film war "picture locked" und im Januar/Februar in der Post Production Phase.
      Auch das muss nix heißen. Nachdrehs sind üblich und keiner weiß, wie viel bei Snyder selbst hätte nach gedreht werden müssen. Vielleicht hätte Snyder selbst ja deutlich mehr nachgedreht. Jetzt, wo der Film eben eher schlecht war, wird eben seine Version erhofft. Und selbst wenn die kommt, wird sie eben nur aus dem ersten Material bestehen.

      Joss Whedon gehörte vor seinem Durchbruch zu den bekanntesten Drehbuchflickern. Das wissen nur wenige, da es nicht immer in den Credits steht. In dieser Funktion bekam er sogar schon einen Oscar. Nur hier war es - da vieles schon abgedreht war und Geld und Zeit knapp waren - schwierig. Nur weil ein Film in der PP ist, ist der nicht gleich abgedreht.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • Ich für meinen Teil... Wenn Snyder es behauptet... Seine Vertrauten... Warner etwas ähnliches gesehen und bewertet hat... Wird wohl schon einer rumliegen...

      Und warum weiß Cavill nix? Der muss halt neutral sein... Will wohl doch noch Superman sein?


      .PS: Release the Snyder Cut
      ... Ach ne....der is ja schon da... Hahahahahaha ihr Leugner, Zweifler, Gscheeeidhaaaferl hier :grinsepopo:
    • Kaspian schrieb:

      Ich für meinen Teil... Wenn Snyder es behauptet... Seine Vertrauten... Warner etwas ähnliches gesehen und bewertet hat... Wird wohl schon einer rumliegen...

      Und warum weiß Cavill nix? Der muss halt neutral sein... Will wohl doch noch Superman sein?
      Snyder wird wohl nicht zugeben, dass er den Film in Sand gesetzt hat. Zumal er ja wohl auch gern für seinen Schnitt bezahlt werden möchte.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • Forever DC schrieb:

      Eben doch, dazu habe ich ja gerade im Aquaman-Thread gepostet. Snyder hatte alle Szenen gedreht, der Film war "picture locked" und im Januar/Februar in der Post Production Phase.
      Auf mehrere Nachfragen hat Larry Fong ebenfalls ausgesagt, dass er in keinster Weise in die Produktion involviert war. Wenn tatsächlich schon alles im Kasten und weitestgehend editiert war, stellt sich die Frage, warum Warner es überhaupt so weit kommen lassen, wenn sie doch so unzufrieden waren, dass am Ende so viel nachgedreht werden musste.

      Das Studio sieht den Director's Cut, winkt angeblich (Voraussetzung für einen Snyder Cut) einen ähnlichen Producer's Cut durch, lässt den Film weitestgehend kostspielig fertigstellen und dann (!) massiv umändern, weil er "unwatchable" sei. Klingt nicht gerade naheliegend.

      Ich weiß nicht, wie viel Material wirklich vorhanden ist, aber bei dem, was da hinter den Kulissen passiert ist, lohnt sich wahrscheinlich schon Film alleine darüber.
      "Es war ein Ort, am dem sich kein vernünftiger Mensch je aufgehalten hätte, doch ich bin kein vernünftiger Mensch, und da war ich nun."
      Jeder zahlt drauf, Charles Bukowski
    • Jim Hawkins schrieb:

      Forever DC schrieb:

      Eben doch, dazu habe ich ja gerade im Aquaman-Thread gepostet. Snyder hatte alle Szenen gedreht, der Film war "picture locked" und im Januar/Februar in der Post Production Phase.
      Auf mehrere Nachfragen hat Larry Fong ebenfalls ausgesagt, dass er in keinster Weise in die Produktion involviert war. Wenn tatsächlich schon alles im Kasten und weitestgehend editiert war, stellt sich die Frage, warum Warner es überhaupt so weit kommen lassen, wenn sie doch so unzufrieden waren, dass am Ende so viel nachgedreht werden musste.
      Das Studio sieht den Director's Cut, winkt angeblich (Voraussetzung für einen Snyder Cut) einen ähnlichen Producer's Cut durch, lässt den Film weitestgehend kostspielig fertigstellen und dann (!) massiv umändern, weil er "unwatchable" sei. Klingt nicht gerade naheliegend.

      Ich weiß nicht, wie viel Material wirklich vorhanden ist, aber bei dem, was da hinter den Kulissen passiert ist, lohnt sich wahrscheinlich schon Film alleine darüber.
      Fong war nicht daran beteiligt, das steht außer Frage. Aber er hat bestätigt, anhand von Synders veröffentlichtem Status, dass der Film damit in einer bestimmten Produktionsphase war, die eben einen fertig editierten Film voraussetzt und man jetzt in der Post Production war. Es gab zu dem Zeitpunkt also einen Cut, an dem aber noch gearbeitet wurde. Wielviel noch notwendig war, um den Film vollkommen fertig zu haben, ist eine andere Frage. @dhe Nachdrehs gehörten vielleicht auch dazu. Wer weiß.

      Warum Warner dann erst so spät alles hat ändern lassen, Danny Elfman hat ja auch öffentlich gesagt, dass er für den Soundtrack sozusagen in allerletzten Minute engagiert worden ist, kann ich auch nur vermuten: Kalte Füße bekommen.

      Und du hast völlig recht: Allein über diese turbulente Produktion lohnt schon ein Film. ;)
      :)
      >You know, Batman's not so scary in the light ... I mean ever<
      Captain Cold
    • Nachdrehs gehören nicht nur vielleicht dazu, das ist üblich und wird beim Engagement bereits vertraglich festgehalten. Die sind nur nicht immer so umfangreich.

      Und warum hat Warner kalte Füße bekommen? Der Film war wahrscheinlich unverständlich und unvollständig.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.