Batman Sonderband # 20: Nightwing - R.I.P.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman Sonderband # 20: Nightwing - R.I.P.

      Noch kein Thread? Na dann mal los...

      Tomasi kannte ich bisher nur vom GL-Corps und das gefällt mir recht gut. Mit dementsprechend positiver Einstellung ging ich dann an diesen Band. Zeitlich spielt es wohl nach der eigentlichen Handlung von "R.I.P.". Oder während... Two-Face fragt Nightwing, wie es in Arkham war (wie er entkam wird nicht geklärt) sagt aber auch, dass Bats in einem bunten Kostüm rumrennt.

      Spoiler anzeigen
      Two-Face bittet Nightwing, eine alte Freundin von ihm zu schützen, die getötet werden soll, weil sie Hauptzeugin in einem Verfahren ist. Nightwing erklärt sich hierzu bereit scheitert aber letzten Endes. Two-Face bringt den Auftraggeber (oder einen davon) und will sich auch an Nightwing rächen. Interessanterweise war es Two-Face, der den Mordauftrag erhielt. Harvey und Two-Face arbeiten hier also gegeneinander.


      Das ganze ist recht einfach gestrickt und schon beim Heckenschützen im ersten Kapitel war klar, wer der Mörder sein wird. Überraschungen gibt es in dem Sinne keine. Unter Umständen könnte man einen Kommentar von Oracle als Hinweis auf die Zeit nach "R.I.P." deuten, aber das lest mal schön selber nach...

      Guten Nachwort. Ein wenig Hintergrundinfos über Alfred Thaddeus Crane Pennyworth.

      Ach ja: Bei aller Einfachheit liest sich die Geschichte recht flott. Definitiv kurzweilige Bat- bzw. Wingunterhaltung. Mit dem letzten Sonderband kommt das hier aber nicht mit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kain ()

    • Ein prima Band.

      Ich gebe Kain recht, dass die Storry nicht übermäßig komplex ist, ABER die Geschichte sich suoer interessant liest.
      Dies liegt meiner Meinung nach an dem Zusammenspiel der verschiedenen Figuren. Es gibt Comics, die auf einzelne Gefühle und Verhaltensweisen fokussieren. Hier nicht, denn die Charaktere, von Nightwing über Two Face, Alfred und die Anderen dürfen haben verschiedenste Erlebnisse.

      Auf den ersten Blick scheint bis auf den Background, dass Batsy nicht verfügbar ist, wenig auf die RIP-Storry hinzuweisen. Wenn man ein bißchen Ahnung hat, wo DC mit der Bat-Family hingehen wird (ich bin US-gespoilert) entdeckt man interessante Details in Tomasi´s Erzählung.

      Die Zeichungen von Don Kramer sind gut und haben ein zwei schicke Highlights. Zum Beispiel die Darstellungen von Alfred.

      Zum Cover:



      Passt prima zur Storry, auch wenn ich persönlich das Cover von Nightwing 150 besser finde:

    • Ich fand den Band auch toll. :)
      Die Story war zwar einfach aber wirklich interessant. Nightwing und Two-Face sind zusammen echt klasse. Der Kampf gegen die ganzen Superschurken hat mir auch super gefallen.
      Kramers Zeichenstil gefällt mir, aber ist euch aufgefallen das Nightwings Augen einmal blau und dann einmal braun waren?
      8,5/10



      Charakter idea by donnblack, Micro Hero Version by Hiasi lettering by Skive.



      Red Robin´s... Comic Reviews und mehr...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von donnblack ()

    • Kann mich auch nur den Meinungen hier anschließen, eine einfache aber wirklich tolle Story.
      Tomasi ist sowieso super, einer meiner aktuellen Lieblingsautoren. Der kann irgendwie auch mit allen DC Charas sehr gut umgehen, sieht man auch in diesem Band. Zum Beispiel habe ich schon lange keine so tolle Darstellung von Alfred gesehen, und das obwohl er nur kurz vorkommt.
      Die Zeichnungen von Kramer und Morales sind auch klasse, ich mag so klare Stile. :thumbsup:
      Freu mich schon auf den nächsten Band.

      8,5/10
      "Look at what they've done... They've murdered so many of us, the world has grown used to it. No more."
    • Kain schrieb:

      RojoJuglar schrieb:

      Die Zeichungen von Don Kramer sind gut und haben ein zwei schicke Highlights. Zum Beispiel die Darstellungen von Alfred.


      War Alfred nicht im zweiten Kapitel? Das wurde von Rags Morales gezeichnet. :)


      I´m sorry, that´s right. Morales hat die Alfred-Lorbeeren verdient.
      Ich habe nur auf die Cover geachtet gehabt. Und das 148-Cover ist nicht mit im Band. Da ging das bei mir irgendwie unter.
    • ScareFace schrieb:


      Das kann aber eigentlich schlecht angehen, da sich Nightwing in der aktuellen 'Batman'-Ausgabe immer noch in der Gewalt von Black Glove befindet. :huh:
      Ich denke, der erste Teil der Story spielt während R.I.P , noch bevor Nightwing nach Arkham kam und später dann danach. Deswegen gehe ich mal von aus, dass im nächsten Batman Heft die Nachtschwinge aus der Anstalt entkommt. Denn irgendwo muss ja zu lesen sein wie er da rauskommt, oder ?(
    • schließ mich der allgemeinen Meinung an: guter Band, aber alles klar wie Kloßbrühe! Hätte nur noch gefehlt, dass die Trulla am Ende doch noch lebt. Aber das war zum Glück nicht so!
      Fand den Kampf gegen die Kreaturen/ Feinde mit dem Giftgas störend. Man wusste es war das Gas und das kam mir so vor, als wolle man die panels füllen. 7/10
    • Jopp muss mich meinen Vorgängern anschließen... bin gerade damit fertig geworden. Die STory an sich war niett, wie schon gesagt ist es interesant zu erfahren was neben der Hauptstory mit den anderen passiert.
      Geschichtlich würd ich es auch ein bisschen mittig von rip ansetzten. vllt gerade da, wo batman das erstmal (in RIP) in Bunt auftritt.
      Einzig allein Ende ging mir ein bisschen zu schnell und sorgt deshalb für vllt. 2 minus Punkte.
      Doch was mich vielmehr begeistert ist, dass man hier evtl. die ersten Steine für Batmans ablösung setzt. ich bin stark der Meinung, dass Nightwing die perfekt ABlösung wäre.
      Findet ihr nicht auch?
      "Hat jemand schonmal Tschüss zu einem Schuh gesagt?"Scorpio 18,25