DC: Ein Blick über den Panini-Tellerrand (der US-Story-Spoiler-Thread!) Part 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nochmal zur JSA, wer da kostengünstig reinschnuppern möchte, digital bei Comixology gibts gerade die ersten 15 Ausgaben + Secret Files für 5,49 €:
      comixology.eu/JSA-by-Geoff-Joh…wL3NsaWRlckxpc3Qvc2VyaWVz

      Oh, und das zweite Trade auch für 5,49 € (JSA 16-25 + drei Specials):
      comixology.eu/JSA-by-Geoff-Joh…wL3NsaWRlckxpc3Qvc2VyaWVz

      Also knapp 800 Seiten für 11 €. :ok:
      "Defying gravity, together..."
    • Was mir auch noch gerade einfällt: King hatte doch letztens noch angekündigt, dass am Ende seines Runs etwas einschneidend Historisches kommt und er überrascht war, dass man ihn das überhaupt machen lässt.
      Das kann entweder heißen, wie @Most Excellent Superbat schon geschrieben hat, dass sie ein Event daraus machen, oder dass einer der Oberen doch noch den Stecker gezogen hat. Letzteres wäre ja echt übel, auch wenn der Run umstritten ist, das wäre für mich der nächste Sargnagel für DC Rebirth.
      "Defying gravity, together..."
    • Heatwave schrieb:

      Nochmal zur JSA, wer da kostengünstig reinschnuppern möchte, digital bei Comixology gibts gerade die ersten 15 Ausgaben + Secret Files für 5,49 €:
      comixology.eu/JSA-by-Geoff-Joh…wL3NsaWRlckxpc3Qvc2VyaWVz

      Oh, und das zweite Trade auch für 5,49 € (JSA 16-25 + drei Specials):
      comixology.eu/JSA-by-Geoff-Joh…wL3NsaWRlckxpc3Qvc2VyaWVz

      Also knapp 800 Seiten für 11 €. :ok:
      Das sind die Trade / Omnibusse welche ich mir überlege als print zu holen...
      Auch wenn der Preis unschlagbar ist, mag ich einfach keine digitalen Comics...
      Aber trotzdem danke für den Hinweis :thumbup:
      Ehemaliger Roy Harper
    • Ich meine eher für die Idee von Rebirth. Der King Run war ja ein Teil der neuen Serien, die damals gestartet wurden.
      Für mich waren die anderen "Sargnägel":
      1. Tomasi/Jurgens gegen Bendis ausgetauscht bei Superman
      2. elendige Verzögerungen bei Doomsday Clock
      3. New Age of DC Heroes (Fokus auf neue Charaktere, anstatt JSA oder Legion Serien und Überraschung, alle wieder eingestellt außer Terrifics, die Serie mit bekannten Charakteren)
      4. Heroes in Crisis (insb. Roys Tod, Wallys Entwicklung)

      Wenn sie jetzt den King Run noch abwürgen, wärs halt der nächste für mich...
      Habe dadurch immer weniger Lust auf DC, Detective und Flash sind zuletzt auch aus meiner Leseliste geflogen, ich hoffe sie versauen mir die JL Sparte jetzt nicht mit Year of the Villain...
      "Defying gravity, together..."
    • Ah ok verstehe. Ja gut ich bin da insgesamt nicht so kritisch :whistling: das mit den New Age Heroes find ich auch nen bissl schade, aber ist halt wahrscheinlich auch iwo schwer neue Helden neben den alten Hasen zu etablieren. Das mit Doomsday Clock is natürlich kacke, stört mich persönlich aber auch eher weniger, mein Lesestapel is hoch genug :D und King stehe ich generell nicht so kritisch gegenüber wie anscheinend der Großteil hier im Forum :saint: was nicht heißen soll, das sein Run erste Sahne ist :grinsepopo:

      Aber die JL-Reihen find ich aktuell alle Bombe und freue mich auch auf Year of the Villain und Leviathan :D
    • Ja, lese ja auch jetzt schon genug bei Marvel, insbesondere die X-Men Sparte, und freu mich auf Hickman. ^^ Gibt auch sonst genug Indie-Sachen, in die ich mal reingucken könnte...
      DC war halt mein erster Kontakt mit Superheldencomics, deswegen häng ich da ein bisschen dran, aber wenn es mich nicht mehr anspricht, ist eine Pause ja auch nicht das Schlechteste.


      Pioneerer schrieb:

      Aber die JL-Reihen find ich aktuell alle Bombe und freue mich auch auf Year of the Villain und Leviathan :D
      JL macht mir derzeit auch Spaß, bin allerdings sehr eventmüde...
      "Defying gravity, together..."
    • Comicbuch-Mittwoch

      Detective Comics #1004 (Medieval; Teil 4)

      XmilchX schrieb:

      Tec #1004
      Ist die nächste Ausgabe auch so doof, steige ich da auch aus.
      Also die Motive für den Arkham Knight sind für mich absolut hanebüchen. Fand den Monolog auch sehr langatmig und langweilig. Und der Witz mit Damian war auch irgendwie mies umgesetzt.
      Nee, das war nichts...
      Mich hat die Hintergrundgeschichte und die Motivation des Arkham Knight auch nicht richtig abgeholt. Was ist denn das bitte für ein Leiter einer psychiatrischen Einrichtung, der seiner eigenen Tochter, bei der er Symptome feststellt, die Therapie vorenthält und dadurch die Batman-Psychosen nur weiter schürt?!?! Er hätte ihr einfach sagen können, dass Batman nicht für den Tod ihrer Mutter verantwortlich ist und alles wäre Friede-Freude gewesen. Kein Wunder, dass keiner in Arkham geheilt wird...
      Ausgabe mäh, Arc ok, Run hmm (aufgrund Auflösung des ersten Arcs)


      Batgirl #35 (Terrible; Teil 2)
      Barbara gelingt es sich aus ihrer misslichen Lage zu befreien und es kommt zur Klopperei mit Shark, Fox und Vulture - also nix Neues. Parallel findet aber das Telefonat zwischen Barbaras Freundin/ Geschäftspartnerin und dem Unternehmen, das GCE übernehmen will, statt. Diese Storyline, die wahrscheinlich in der Übernahme endet und Barbara aus ihrem eigenen Unternehmen rauswirft, finde ich recht interessant - sowohl wie Barbara als auch Batgirl ohne finanzielles Polster klarkommen werden - kommt aber wohl in einen der nächsten Arcs.
      Batgirl macht mir dennoch monatlich immer wieder Spaß.


      Action Comics #1011 (Leviathan Rising; Teil 5)
      Habe übers Wochenende die vorherigen Ausgaben des Arc gelesen...
      Der ganze Arc ist sehr viel Worldbuilding und es werden aktuell nur neue Fragen aufgeworfen und keine beantwortet.
      Da ich Detektivgeschichten mag, bin ich dem Event bisher wohl gesonnen, dass es aber Actions Comics sein muss, indem Detektivgeschichten erzählt werden müssen... Weiß nicht recht. Zumal Batman ja auch in dem Leviathan Event (wohl) eine tragende Rollen hat (laut den Covern). Zumal die Superman-Heftserie mehr Action ist als Action Comics.
      Möchte damit nur sagen, man kriegt halt nicht das was draufstehen.
    • Heatwave schrieb:

      Nächste Woche kommen ja erstmal Doomsday Clock #10 und Heroes in Crisis #9, wird spannend...
      Ob und welche Auswirkungen Doomsday Clock hat würde mich aber auch interessieren, wobei durch die langen Verzögerungen da eigentlich nicht mehr viel bei rumkommen kann...

      vikki schrieb:

      Heatwave schrieb:

      Nächste Woche kommen ja erstmal Doomsday Clock #10 und Heroes in Crisis #9, wird spannend...
      Ob und welche Auswirkungen Doomsday Clock hat würde mich aber auch interessieren, wobei durch die langen Verzögerungen da eigentlich nicht mehr viel bei rumkommen kann...
      Da kommt es echt drauf an, ob sie ihre Planung angepasst haben. Aufjedenfall gehe ich davon aus das wir schon zwei Serien hätten ohne Verzögerung; JSA, von denen ich nicht viel kenne aber trotz allem gerne lesen möchte. Einfach weil ich in deren Alter langsam komme. ^^
      Und die Legion; wobei die mich nie interessiert haben.
      Also, womit ich auch rechne ist noch ein größerer Brückenschlag zu Pre-Flashpoint, da auch Young Justice da sind und das dann alles zusammenfließen könnte, wenn man sich die Vorschau von YJ anschaut....
      Und mit der Rückkehr von Conner,Bart,Cassie wird dann wieder ein Stück zurückkehren, wobei ich mir bei Conner frage, was man da macht, da Reign of the Supermen in Rebirth ohne ihm gezeigt wurde...

      Heatwave schrieb:

      Shazam! schrieb:

      Heatwave schrieb:

      Das ist auch für mich das größte Ärgernis dabei... War schon mehrmals kurz davor hier im Forum einen Reread der JSA von Johns zu starten, das frisst nur immer soviel Zeit und je nach Wochenlage bin ich da mit den X-Men schon ausgelastet.
      Wie gut is na die JSA von JohnsBin am überlegen mir diesen „Lite-Omnibus“ zu holen (Heißt glaub ich „JSA By Geoff Johns“)
      Meiner Meinung nach ja, Johns, Robinson und Goyer spielen hier sehr gut mit den "geschichtlichen" Aspekten des DC Universums, da sie hier ja auch viele alte Charaktere schreiben, sehr kontinuitätslastig mit Fokus auf den "Vermächtnis" Aspekt. Das Team entwickelt sich auch stätig mit immer wieder interessanten alten und neuen Figuren, die von den Autoren hervorragend charakterisiert werden. Viele meiner Lieblingsfiguren habe ich hier kennengelernt: Sand, Dr. Mid-Nite, Mr. Terrific, Black Adam, Hourman, Starman und bestimmt noch diverse andere, die ich jetzt vergessen habe.Hier mal ein paar Impressionen vom Anfang:


      Jay Garrick (der von ihnen mein Lieblingscharakter ist, Atom Smasher,Power Girl, Stargirl (ist übrigens interessant, ist glaube ich die Einzige die von Young Justice zu JSA übergewechselt ist..

      Heatwave schrieb:

      Ich meine eher für die Idee von Rebirth. Der King Run war ja ein Teil der neuen Serien, die damals gestartet wurden.
      Für mich waren die anderen "Sargnägel":
      1. Tomasi/Jurgens gegen Bendis ausgetauscht bei Superman
      2. elendige Verzögerungen bei Doomsday Clock
      3. New Age of DC Heroes (Fokus auf neue Charaktere, anstatt JSA oder Legion Serien und Überraschung, alle wieder eingestellt außer Terrifics, die Serie mit bekannten Charakteren)
      4. Heroes in Crisis (insb. Roys Tod, Wallys Entwicklung)

      Wenn sie jetzt den King Run noch abwürgen, wärs halt der nächste für mich...
      Habe dadurch immer weniger Lust auf DC, Detective und Flash sind zuletzt auch aus meiner Leseliste geflogen, ich hoffe sie versauen mir die JL Sparte jetzt nicht mit Year of the Villain...
      da kann ich dir auch zustimmen.

      Bei 3. fand ich es am Anfang besonders schade, dass man Bart gegen Wally West II, Conner gegen Jonathan ausgetauscht hat und Cassie weggelassen hat..
      Das hat sich mittlerweile gebessert, auch wenn ich Wally West II immer noch für relativ unnötig halte, da man mit Bart einen gleich alten Charakter hat, der (wie ich finde) interessanter ist und sich von Barry,Wally mehr abhebt.

      Finde es bei 3. auch nervend, dass die neuen Charaktere jetzt auf einmal wahnsinnig stark sind wie z.B. Kenan Kong, während Conner eigentlich lange gebraucht hat um seinen Level zu erreichen und er auch als Erwachsener nicht ganz so stak wie Clark sein dürfte..

      Die neuen Mitglieder der Bat-Familie stören mich auch, sind jetzt einfach zu viele und Duke und Fox finde ich jetzt einfach nur unnötig...

      Auch verstehe ich die Teen Titans nicht so recht, früher mit Starfire,Raven.... hatten sie ja noch ihre Daseinsberechtigung, aber nun könnten sie jetzt echt gegen Young Justice so langsam abgelöst werden und dafür Super Sons wieder aufgelegt werden.


      Aber den GRÖSSTEN hast sogar vergessen:
      Nr. 5 die aktuelle Zeitlinie, die ein Misch-Masch aus NEW52, Pre-Flashpoint etc. ist.
      Es kennt sich wirklich keiner mehr aus, hatte in einem anderen Forum gerade erst die Frage gestellt, was mit der Kent Farm MOMENTAN ist und auch da wurde diskutiert, ob es durch Superman Reborn jetzt geändert wurde oder immer noch der NEW52 Status gilt.

      Und auch bei Young Justice wird der Flow der Hefte EXTREMST abgebremst, da man immer Flashbacks bringen muss um die Vergangenheit zu erklären.

      Nr. 6 würde ich noch den Tod von Supermans Eltern hinzufügen, keine Ahnung warum man das jetzt in NEW52 einbauen musste. Jonathan und Martha Kent waren eigentlich immer eine nette Ergänzung und immer schön, ihr Tod war einfach nur unnötig...
    • XmilchX schrieb:

      @Martin1385
      Ach, ich fand das mit dem Ausbruch und der Geburt schon absolut unglaubwürdig. Frage mich echt, was Tomasi sich da gedacht hat. Das hätte ich eher von King erwartet ^^
      Vor allem war Batman ja dabei. Der hätte es doch wissen müssen, das da eine Frau bei der Geburt ihres Kindes gestorben ist. Komisch, dass Dr. Arkham im das erzählen musste... ?(
      Es wird zwar gesagt, dass Batman draußen war und hat die Ausbrecher zusammengetrieben hat. Und danach? Ist er einfach gegangen?! Nix :batman: , eher :flash:
    • Dann äußere ich auch mal meine bescheidene Meinung zu TK und Batman:
      Für mich gibt es 2 logische Theorien:
      1. TK hat seine alles verändernde Batman Idee den DC Obersten vorgestellt, die waren zwar einverstanden aber dann hat jemand von Warner es mitbekommen und hielt es für keine gute Idee, somit wird der Run 20 AUsgaben kürzer.
      aber für wahrscheinlicher halte ich, dass
      2. Doomsday Clock doch größere Auswirkungen haben wird und man dann nicht die Batman Serie als einzige noch 1 1/2 Jahre in der neuen Kontinuität mit dem alten Status Quo haben möchte. Mit den ganzen Verzögerungen könnte Doomday Clock etwa zeitgleich mit Batman enden. AUßerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass DC auf einmal genug von TK hat, ihm dann aber noch 7 Monate Zeit gibt, seine Geschichte zu Ende zu erzählen.

      Also hoffe ich, dass es an größeren Plänen von DC liegt und der Verlag sich nicht von einer Serie aufhalten lassen möchte.
    • Erscheint Batman nicht immer noch 14-täglich? Die 20 Hefte wären dann doch innerhalb eines Jahres abgearbeitet. Also lange bevor Doomsday Clock fertig wäre.

      Scherz beiseite, Doomsday Clock hätte doch schon lange fertig sein sollen, dann hätte Tom King doch anfangs gar nicht so weit planen können. Die Auswirkungen hätten doch schon lange passiert sein sollen, wenn alles planmäßig gelaufen wäre.