Gestaltung der Buchrücken (Hard- und Softcover)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestaltung der Buchrücken (Hard- und Softcover)

      Hallo zusammen, da es sich hierbei um eine übergreifende Frage handelt, ein Thread im allgemeinen Bereich. Vielleicht wurde das auch schon wild diskutiert, dann bitte verlinken.

      Warum ist es nicht möglich, einen einheitlichen Buchrücken zu laufenden Serien zu gestalten? Die Trades unterscheiden sich doch maximal in der Dicke, aber nicht in der Größe!

      Das beste Beispiel hier, die Supreme Power Reihe in Marvel MAX (Foto folgt)!

      Mir ist bewusst, dass es auf den Inhalt ankommt. In Zeiten digitaler Druckvorlagen (meine privaten A4-Ordner haben ein einheitlicheres Erscheinungsbild) kann das doch nicht sein. Wo ist das Problem in der Vorlage die "Eins" durch eine "Zwei" zu ersetzen und den Titel zu ändern? Mir ist es auch ein Rätsel, warum bspw. das Marvel Logo einmal groß und dann wieder klein daherkommt. Serien wie Saga oder Revival zeigen wie es geht. Vielleicht findet sich in naher Zukunft eine Lösung.
    • Sowas ärgert mich auch immer.

      Es ist schon eine Weile her, da hat Panini bei einer Marvelreihe (Titel vergessen) den Buchrücken verändert. Das war nicht nur die Größe des Marvellogos, sondern irgendwas Richtung statt rote Schrift auf Weiß plötzlich weiße Schrift auf Rot oder etwas ähnliches.

      Es gab Beschwerden und Panini hat im Forum geantwortet, dass Marvel selbst diese Änderung verlangt hatte.
      Sah/sieht blöd aus im Regal aber Marvel wollte es so.
    • Bin ganz bei euch, was dieses Thema betrifft. Ärger mich immer wieder über verschieden große Marvel Logos und andere Unregelmässigkeiten am Buchrücken, egal ob nun von Marvel selbst oder Panini...
      Finde es nicht so toll, dass die US NOW Bände mit der bisherigen Tradition brechen, und dass die Essentials (und manche anderen scheinbar zufälligen US-Bände) etwas kürzer sind stört mich ebenfalls (aber das ist wohl ein eigenes Thema)... :)

      Mein Alptraum diesbezüglich sind die Ultimativen Trades von Panini, besonders Ultimate Spidey. #1 ist rot, und hat kein Logo, #2 blau mit Logo. Die ultimativen X-Men kommen dagegen im "klassischen" einheitlichen Stil daher, die Ultimates sehen natürlich wieder komplett anders aus... Das treibt mich jedesmal in den Wahnsinn, wenn ich rüber sehe. ^^


      @ X-treme Unicorn X-D : Was hat es denn mit der Garth Ennis Punisher Collection auf sich? Habe Band #1 rumstehen, aber daran wäre mir nichts besonders aufgefallen. Bitte um Info. ;)
    • Thor ist auch ganz schlimm, habe nur 2 der 3 JMS-Hefte, aber man kann nicht erkennen, dass die Zusammen gehören. JL-Paperbacks habe ich auch drei - und drei verschiedene Layouts mit unterschiedlichen Farben und Schrifthöhen, Erde 2 - keiner der drei Bände gleich. Der Ultimative Spiderman ähnlich. Bei Turtles fehlt bei einem die Nummer - und bei drei Bänden drei unterschiedliche Höhen.

      Bei der Klosaga und Uncanny Avengers passt es fast. Richtig gut gefällt mir aber nur Flash von 4 auf 5.

      Mittlerweile kaufe ich sowas eh nur noch gebracht, weils einfach nichts fürs Regal ist. Da habe ich nur noch den Lesestapel und ein paar inhaltlich nette Sachen. Im Regal selbst, habe ich nur noch Hachette - weil dass sieht zumindest mit ein wenig Abstand gut aus.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • Superior Cosmo schrieb:


      Es ist schon eine Weile her, da hat Panini bei einer Marvelreihe (Titel vergessen) den Buchrücken verändert. Das war nicht nur die Größe des Marvellogos, sondern irgendwas Richtung statt rote Schrift auf Weiß plötzlich weiße Schrift auf Rot oder etwas ähnliches.


      Daredevil?
      Fand ich zienlich doof, ausgerechnet bei den 2 Abschlussbänden das Design umzuwerfen... :(
    • jup, dieses neue design bei den laufenden Reihen (Daredevil, Venom, Scarlet spider) zu verändern war wirklich aus ästhetischer Sicht grausam.

      Aber schön zu hören, dass jeder irgendeinen Buchrücken-Problemfall hat, über den er sich ärgert. Klar, das sind oft nur Kleinigkeiten, aber den Rücken sieht man nun mal, wenn man die komplette Reihe ins Regal stellt...

      Mich persönlichen "stören" ja die Panini-Logos auf den Rücken (wobei man dem Verlag natürlich nicht vorwerfen kann, dass ihr Logo nun mal so aussieht). Weil dieses knallige rot und gelb einfach bei vielen Rückendesigns zu bunt wirkt. Es gibt ein paar wenige Ausnahme, bei denen Panini ihr Logo dezent schwarz gehalten hat. Das finde ich wesentlich besser.

      Bekloppt, über was man sich so Gedanken macht.. :tick:
    • Bei Marvel wird man Seekrank wenn man den Verlauf der Logos betrachtet...
      Und Marvel WILL so was ?(



      und der Wechsel bei DD ist einfach Panne. Von schwarz auf grau und eine Nummerierung (bei 5+6) die vorher nicht da war :wacko:

      War bei mir ein Mitgrund bei DC New 52 auf US umzustellen. Das einheitliche Design gefällt mir und bis jetzt (!) gab es nur ein paar Ausreisser.

      Hardcover:


      Bis auf Batman 3 (weiß) und die ersten beiden Batwoman Ausgaben (blaues DC Comics Logo, warum auch immer) ist alles in Ordnung.

      Softcover:


      ein paar Panini Ausgaben zum Schluss haben sich auch reingeschlichen :)
      (dahinter stapeln sich alle DC*Premium Ausgaben, bevor sich jemand aufregt das ich hier US poste...)

      Klar mag das nicht wirklich ein großes Ding sein, mir ist das aber schon wichtig...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von churchi ()

    • churchi99 schrieb:

      Bei Marvel wird man Seekrank wenn man den Verlauf der Logos betrachtet...
      Und Marvel WILL so was ?(



      und der Wechsel bei DD ist einfach Panne. Von schwarz auf grau und eine Nummerierung (bei 5+6) die vorher nicht da war :wacko:


      Also das ist wirklich eine Frechheit, nein, eine Schande! Der Graphiker gehört seine Ausbildung aberkannt, also wenn er überhaupt eine genossen hat und die da nicht 4 verschiedene Schüler drangesetzt haben, die auf die Escape-Taste gekommen sind.
    • Mr. Legacy schrieb:

      churchi99 schrieb:

      Bei Marvel wird man Seekrank wenn man den Verlauf der Logos betrachtet...
      Und Marvel WILL so was ?(



      und der Wechsel bei DD ist einfach Panne. Von schwarz auf grau und eine Nummerierung (bei 5+6) die vorher nicht da war :wacko:


      Also das ist wirklich eine Frechheit, nein, eine Schande! Der Graphiker gehört seine Ausbildung aberkannt, also wenn er überhaupt eine genossen hat und die da nicht 4 verschiedene Schüler drangesetzt haben, die auf die Escape-Taste gekommen sind.


      Das kommt am Ende dabei raus, wenn man sich mehr Gedanken um Zweitstorys statt ums Layout macht. Wer auf solche offensichtlichen Details nicht achtet, kann auch nicht behaupten, dass er ein Qualitätsprodukt herstellt.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.