Star Wars 5 - Darth Vader 2 (mit noch dunkleren Spoilern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Star Wars 5 - Darth Vader 2 (mit noch dunkleren Spoilern)



      Inhalt (von Panini): DARTH VADER ist bei seinem Meister in Ungnade gefallen,
      während Großgeneral Tagge seine Aufgabe übernommen hat. Ohne
      dass der Imperator und Tagge es wissen, verfolgt Vader jedoch
      insgeheim noch eigene Pläne. Er will des geheimnisvollen
      Piloten
      habhaft werden, der den Todesstern zerstörte - und die
      Identität des Fremden enthüllen, der sich mit dem Imperator
      gegen ihn verschworen hat.

      Mir hat die Ausgabe sehr gut gefallen. Die zweite Ausgabe mit Heften der zweiten US-Serie ist stärker als die erste Ausgabe. Obwohl mich zu Beginn die beiden Droiden gestört haben, da sie doch zu offensichtlich Ähnlichkeit mit zwei anderen bekannten Droiden aus dem SW-Universum haben sollen. Allerdings nur optisch. Und dass ist das tolle, bei diesen, denn sie sind wirklich überraschend "brutal"...
      Die Handlung wird super vorangebracht, man erfährt den Namen des Fremden, ohne wirklich sonst etwas zu erfahren; man begenget bekannten Orten und durch Rückerinnerungen Vaders, entwickelt man tatsächlich ein Wenig mitgefühl. Und vor allem kommt das typische Star-Wars-Gefühl auf, was bisher alle neuen SW-Hefte bei mir erzeugt haben.
      Darüber hinaus (ich glaube ich habe es schon beim anderen Heft erwähnt) ist es spannend, Vader so geschwächt zu sehen. Eine Seite, die ich mir vorher nie bei ihm vorgestellt habe, mit der ich auch noch selbst zu kämpfen habe, sie zu akzeptieren, obwohl es durchaus Sinn macht, dass er nach dem Verlust ders Todessterns in Ungnade gefallen ist.

      Bin sehr (vor allem wegen des Cliffhangers am Ende) gespannt, wie es weiter geht. Macht aber auf jedenfall Spaß, die Serie zu lesen.
      7,5/10, sowohl Story als auch Zeichnungen.

      (P.S.: Das Comicshop-Cover gefällt mir deutlich schlechter, als das Kioskcover... Schon zum zweiten Mal, dass ich das so empfinde. Vielleicht stell ich mein Abo mal um...)
    • Eine ausgesprochen unterhaltsame Ausgabe. :thumbsup2: Zum Inhalt wurde alles gesagt, mir gefällt vor allem wie es in der Story voran geht, aber dennoch Rückblenden ihren Platz bekommen. Seien es die Methoden, wie Vader an Doktorin Aphra heran kam oder eine Erinnerung Vaders an Geonosis.
      Aphra redet zwar wie ein Wasserfall, aber ich finde sie dennoch sehr sympathisch. Macht echt Spaß diese Hefte zu lesen und spannend bleibt es sowieso. :popcorn:

      ders schrieb:

      (P.S.: Das Comicshop-Cover gefällt mir deutlich schlechter, als das Kioskcover... Schon zum zweiten Mal, dass ich das so empfinde. Vielleicht stell ich mein Abo mal um...)

      Bisher fand ich eigentlich beide Cover gleich gut, bei der kommenden 6. Ausgabe werde ich aber definitiv das normale Cover wählen, da mir die Visage des Imperators auf dem Cover überhaupt nicht gefällt. :speiuebel:
    • Chewy schrieb:


      Bisher fand ich eigentlich beide Cover gleich gut, bei der kommenden 6. Ausgabe werde ich aber definitiv das normale Cover wählen, da mir die Visage des Imperators auf dem Cover überhaupt nicht gefällt. :speiuebel:


      vielleicht ist es bei mir auch ein Fall von "das gras ist auf der anderen Seite des zauns grüner" das mir die Cover im Moment besser gefallen, die ich nicht im Abo habe...
    • Tolles Heft, hat Spaß gemacht. Die neue Figur Doktor Aphra find ich super - hoffentlich bekommen wir noch mehr von ihr zu sehen. Als sie am Anfang das Triple-Zero-Matrix "ausbuddelt" hatte ich zunächst auf etwas epischeres gehofft, bin aber mit dem Ergebnis - den dunklen Klonen von 3PO und R2 - voll zufrieden.

      Ziemlich weit vorne im Heft kommt meiner Meinung nach eine Indiana-Jones-Anspielung, als Aphra sagt: "Kleingeistern, die schöne Dinge einfach in Lagerräume und Museen verstecken wollen. Es gehört in ein Waffenarsenal!"
      Vier Seiten später kommt dann eine Star-Trek-Anspielung, wenn sie nach bester "Pille" McCoy-Manier sagt: "Bin Archäologin, kein Protokolldroide."

      Bei der Geschichte auf Geonosis hat mein Bullshit-Detector kurz geklingelt, sich dann aber wieder beruhigt und nach dem fiesen Cliffhanger bin ich jetzt wirklich gespannt auf Heft Nummer 6. Die Heftserie macht bisher super-viel Spaß.
      :winkewinke: Mein Comicjahr 2018/2019 :winkewinke:
      Bin seit sechs Jahren im Forum -
      wie jedes Jahr gibt es auch diesmal wieder eine Resumee meines letzten Jahres.
    • Awesome Andy schrieb:

      Iop schrieb:

      Ziemlich weit vorne im Heft kommt meiner Meinung nach eine Indiana-Jones-Anspielung, als Aphra sagt: "Kleingeistern, die schöne Dinge einfach in Lagerräume und Museen verstecken wollen. Es gehört in ein Waffenarsenal!"
      .

      Davon sind etliche drin. Man beachte die komplette erste Fluchtszene. ;)
      Gut gesehen Andy :ok:
      War mir beim ersten Lesen gar nicht aufgefallen. Hast du noch mehr?

      Ich hab das Heft gerade zum zweiten Mal gelesen und fand es sogar NOCH besser als beim ersten Mal. Ich wiederhole mich: Die Heftserie hält bisher ein unglaublich starkes Niveau.
      :winkewinke: Mein Comicjahr 2018/2019 :winkewinke:
      Bin seit sechs Jahren im Forum -
      wie jedes Jahr gibt es auch diesmal wieder eine Resumee meines letzten Jahres.
    • Bin jetzt auch bei Band 5 und finde es super. Alleine die Indy- und Star Trek-Anspielungen! :thumbsup:

      Vader gefällt mir hier, wo er ohne große imperiale Ressourcen, etwas mehr Richtung Anti-Held geht, besser als in Band 1-3. :thumbup: (Da finde ich immer noch seltsam daß er Stormtrooper als Schutzschild vor sich zieht und wegen nichts den Hals umdreht.. :kratz: .)

      Iop schrieb:


      Tolles Heft, hat Spaß gemacht. Die neue Figur Doktor Aphra find ich super - hoffentlich bekommen wir noch mehr von ihr zu sehen. Als sie am Anfang das Triple-Zero-Matrix "ausbuddelt" hatte ich zunächst auf etwas epischeres gehofft, bin aber mit dem Ergebnis - den dunklen Klonen von 3PO und R2 - voll zufrieden.


      Die "bösen Droiden-Zwillinge" und speziell Doc Aphra finde ich klasse. :) Der Doktor erinnert vom Aussehen etwas an Jan Ors aus dem EU... ;)


    • Nach dem mir #4 erst nicht gefiel, nach nochmaligen Lesen dann aber doch zu gefallen wusste, hab ich gleich im Anschluss noch #5 gelesen und bin schwer begeistert.
      Die Droiden sind einfach klasse (Triple Zero's gute und schlechte Nachricht ^^) und Aphra gefällt mir auch sehr gut! Auch Vader finde ich klasse dargestellt und der Cliffhanger is über jeden zweifel erhaben.
      Bin froh, die Serie doch ins Abo genommen zu haben und freue mich wie ein kleines Kind, auf das nächste Heft :thumbsup2: