Avengers 1 (das brandneue Marveluniversum) !Spoilerfrei!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Avengers 1 (das brandneue Marveluniversum) !Spoilerfrei!






      Autor: Mark Waid
      Zeichner/Tusche: Mahmud Asrar, Adam Kubert
      Farben: Frank Martin, Sonia Oback, Dave McCaig
      Lettering: Gianluca Pini
      Übersetzung: Michael Strittmatter

      Mit Riesensammelposter Teil 1 von 4

      Es ist soweit. Die neue Heftserie um die so beliebten Avengers beginnt mit einem brandneuen Team in einem brandneuen Marveluniversum. Mit von der Partie sind unsere Veteranen Captain America (Sam Wilson), Thor (Jane Foster) Vision und Iron Man (Tony Stark), sowie unsere Nachwuchshelden Nova (Sam Alexander), Ms. Marvel (Kamala Khan) und Spiderman (Miles Morales).
      Dieses Heft startet mit einer Story aus der nahen Zukunft, gefolgt von einer Vision Kurzgeschichte. Danach geht die Storyline über die Teamfindung los, zum Schluss noch eine Leseprobe zu den uncanny Avengers.



      In der ersten Story finden wir nichts Neues vor. Jeder der sich ein bisschen für Marvel interessiert hat diese knappe Erzählung bereits am Gratis Comic Tag im Mai 2016 abgestaubt.
      Spoiler anzeigen
      Wie schon erwähnt befinden wir uns in naher Zukunft. Das neue Team befindet sich im Kampf gegen einen feuerspeienden Drachen und steht kurz vor dem Zusammenschluss als Avengers und bekommt es mit Radioactive Man zu tun, der versucht die Qeng Dynastie an die Macht zu bringen.


      in der 2ten Story erfahren wir von Vision, der Scarlet Which in Whisper Hill besucht und Ihre Hilfe in einer schier ausweglosen Situation benötigt.
      Spoiler anzeigen
      Visions Gedächtnis speichert zu viele Informationen ab, da es nicht vergessen kann. Sein Gedächtnis fängt förmlich an zu rauchen und lässt ihn Geister sehen. Vision erzählt Scarlet von einem folgenschweren Unfall und lässt ihn eine unglaubliche Entscheidung treffen


      Story 3 ist die Hauptgeschichte unserer All-New All- Different Avengers. Das Team hat hier noch nicht zusammengefunden. Wir bekommen eine kleine Kostprobe von Spiderman, Captain America und Iron Man. Ebenfalls zu sehen unsere 2 ersten Schurken die sicherlich noch eine große Rolle im neuen Marvel Universum spielen werden.
      Spoiler anzeigen
      Chintauri Warbringer und eine noch namenlose Person und neuer Besitzer vom Stark Tower. Von Thor, Vision, Nova und Ms. Marvel ist noch nichts zu sehen


      Story 4 erzählt über eine Begegnung zwischen Sam Alexander und Kamala Khan.
      Spoiler anzeigen
      Sie lernen sich kennen und wirken wie 2 schüchterne Teenies kurz vor einer Lovestory[/spoll]

      Zum Schluss dann die Leseprobe zu den Uncanny Avengers mit einer kurzen Story zu Deadpool.
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Secret Mike ()

    • Ja und? Wie findet ihr die teamzusammenstellung?

      Früher (wo alles - oder zumindest die Rächer- besser war) musste man es sich noch verdienen, Rächer zu sein.

      Heut werden schon Kinder aufgenommen. :omg:
      Nein danke,Herr Waid. So logische Schwächen verzeihe ich nicht. :schimpfer:
      #MarvelZombienomore

      Das Leben ist wie eine Losbox. Man weiß nie, was man kriegt - andererseits sind eigentlich nur Nieten drin.
    • Unter Kinder schließe ich Miles Morales mit ein.

      Wenn Charaktere gänzlich anders handeln als vor 10 Jahren, dann akzeptier ich das nicht, bzw. kauf ich es nicht.

      Vor 10 Jahren haben unerfahrene New Warriors den civil war ausgelöst. Iron Man hat als Folge nur noch ausgebildete Helden zugelassen
      Jetzt nimmt Iron Man Kinder mit in den Einsatz gegen galaktische Gegner. Das passt doch hinten und vorne nicht :nnnein:
      Ich fühl mich da als langjähriger Leser veräppelt.
      #MarvelZombienomore

      Das Leben ist wie eine Losbox. Man weiß nie, was man kriegt - andererseits sind eigentlich nur Nieten drin.
    • ich hab ja schon die ersten 10 US ausgaben gelesen und finde es ist die uninteressanteste (haupt) avengers-serie der letzten 10 jahre. totales schnarch- und kindergartenfest. obwohl ich die jüngeren helden für sich genommen eigtl. ziemlich klasse finde, so passt hier die chemie und teamzusammenstellung überhaupt nicht mMn.

      kein vergleich zu dem tollen hickman run!

      bin schwer enttäuscht von waid. :( und hoffe immernoch das das meiste "von oben" diktiert wurde, und nicht auf seinem mist gewachsen ist.
    • Dass die Marketingabteilung die teamzusammenstellung diktiert hat, ist die einzig logische Erklärung.

      Dass Waid dann nur Dienst nach Vorschrift macht, ist nur folgerichtig. Bei den x-Men hatte er vor 20 Jahren noch den Schneid hinzuwerfen, als Jim die redaktionellen Vorgaben zu dämlich wurden.
      #MarvelZombienomore

      Das Leben ist wie eine Losbox. Man weiß nie, was man kriegt - andererseits sind eigentlich nur Nieten drin.
    • Ich muss leider auch zustimmen, hab es als US-Leser jetzt gekippt... :(
      Es ist keine Katastrophe, ganz nett, aber leider extrem belanglos. Dass jedes Mitglied eine eigene Solo-Serie hat, trägt bestimmt auch nicht zu den kreativen Möglichkeiten bei...
      Und dass Iron Man und Cap Falcon nichts gegen minderjährige Avengers in ihrem Team haben ist tatsächlich ooc...
      Ich mochte den Hickman Run... :whistling:
      "Look at what they've done... They've murdered so many of us, the world has grown used to it. No more."
    • Ob Teens oder Kids ist doch nicht von Belang. Sie sind zu unerfahren, um glaubhaft Avengers zu sein.

      Peter Parker hat in deinen teenjahren auch nicht gegen Galaktus gekämpft. Aus dem einfachen Grund, dass die damaligen Leser, dies nicht als glaubhaft akzeptiert hätten. :galac:

      Und ich geb euch auch recht: in ihren eigenen Serien werden ms Marvel, Nova und Miles auch gut und interessant geschrieben. Nur bei den Avengers haben sie nichts verloren.
      #MarvelZombienomore

      Das Leben ist wie eine Losbox. Man weiß nie, was man kriegt - andererseits sind eigentlich nur Nieten drin.
    • Erstmal - zu aller erst - das ist die Erstausgabe - Rächer ist da noch gar keiner ;) Zweitens wird keiner zum Avenger geboren ;) Oder wie könnte man besser einer werden als unter "Oldschoolern" wie Tony, Vision, Jarvis :P Und nach dem was beispielsweise Nova alle schon erlebt hat - Hulk, Warnringer, Carnage, Titus, und und und der "Junge" hat es mit den Heavyhittern des Marvel Universe aufgenommen - und sich bewährt. Warum sollte man dem keine Chance geben :stups: Und - aaaaabwarten wie es weitergeht. Ich finde es logisch erklärt - auch wenn man die Soloserien verfolgt ergibt das alles mehr Sinn. ;) Ich fand die Rächer eh immer am besten, wenn Alträcher mit unbekannten / neuen Figuren zusammengearbeitet haben (Firestar, Justice, Captain Marvel (Monica), Black Knight,etc..)
      SILVER SURFER BLACK :ok: :ok: :ok:
      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Nope direkt Anfang und Neustart der Serie (Heroes Return) ;) Da gabs ordentlich viele gute Stories - wie auch das mit Carol's Alkohol-Sucht und
      ihr Rauswurf aus dem Team 8) Perz und Busiek waren echt GEIL :ok:
      SILVER SURFER BLACK :ok: :ok: :ok:
      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Tja, das neue Post-Secret Wars MMMU (Mighty Marvel Marketing Universum) scheint ja jetzt so richtig in Fahrt zu kommen.

      Altgediente Leser sind hier nicht erwünscht, ebenso wenig wie Leute die Wert auf die kohärente Charakterisierung legen. Hier wird nur die ermittelte Zielgruppe als Leser benötigt... und für die würde auch das Team zusammengestellt... die bleiben in der Regel eh nur höchstens ein Jahr am Ball, deshalb wird Marvel in Sachen Gimmick-Entwicklungen/Veröffentlichungen und überhypten Events ordentlich die Schlagzahl erhöhen... denn solche Leute kriegt man nur mit flashigen Aktionen zum kaufen... und nicht durch gute Geschichten...
      Ob das alles langfristig Sinn macht, ist erfreulicher Weise für den Verlag vollkommen irrelevant... denn die Zielgruppe bleibt ja eh nicht lange am Ball. Man muss nur dafür sorgen, daß die verbrauchten Neuleser rechtzeitig durch neue Opfer ersetzt werden.

      Ende der dystopischen Weissagung. :D
    • Led Sepp schrieb:

      Tja, das neue Post-Secret Wars MMMU (Mighty Marvel Marketing Universum) scheint ja jetzt so richtig in Fahrt zu kommen.

      Altgediente Leser sind hier nicht erwünscht, ebenso wenig wie Leute die Wert auf die kohärente Charakterisierung legen. Hier wird nur die ermittelte Zielgruppe als Leser benötigt... und für die würde auch das Team zusammengestellt... die bleiben in der Regel eh nur höchstens ein Jahr am Ball, deshalb wird Marvel in Sachen Gimmick-Entwicklungen/Veröffentlichungen und überhypten Events ordentlich die Schlagzahl erhöhen... denn solche Leute kriegt man nur mit flashigen Aktionen zum kaufen... und nicht durch gute Geschichten...
      Ob das alles langfristig Sinn macht, ist erfreulicher Weise für den Verlag vollkommen irrelevant... denn die Zielgruppe bleibt ja eh nicht lange am Ball. Man muss nur dafür sorgen, daß die verbrauchten Neuleser rechtzeitig durch neue Opfer ersetzt werden.

      Ende der dystopischen Weissagung. :D
      Ich bin auch erfreut, weil ich Geld spare. Alleine die Teamzusammenstellung ist schon ein Witz. Bin froh, dass ich den Absprung gemacht habe. :thumbup:
    • Ich hatte mir das Heft nur wegen dem tollen Variantcover gekauft und bin mit wenig Erwartungen an das Heft herangegangen. Aber selbst damit hatte ich ganz wenig Spaß, das Ganze ist ne einzige Katastrophe. :grinsepopo: Die haben glaube ich nur aus Werbezwecken Waid draufgeschrieben und den Praktikanten ran gelassen, ansonsten kann ich mir diesem Humbug nicht erklären. :cursing: Da passte irgendwie gar nichts und nach den tiefgehenden Stories von Hickmann kommen jetzt die Kiddie-Avengers, come on Marvel. :tick: Ich feier ja viele Serien ab und hab oft die Fanboybrille an (Hallo Lebeau :wave: ) aber das war definitiv nix, da steig ich sofort aus. :| Einzig die Vision Zusatzstorie war ok.

      2/10
    • Led Sepp schrieb:

      Tja, das neue Post-Secret Wars MMMU (Mighty Marvel Marketing Universum) scheint ja jetzt so richtig in Fahrt zu kommen.

      Altgediente Leser sind hier nicht erwünscht, ebenso wenig wie Leute die Wert auf die kohärente Charakterisierung legen. Hier wird nur die ermittelte Zielgruppe als Leser benötigt... und für die würde auch das Team zusammengestellt... die bleiben in der Regel eh nur höchstens ein Jahr am Ball, deshalb wird Marvel in Sachen Gimmick-Entwicklungen/Veröffentlichungen und überhypten Events ordentlich die Schlagzahl erhöhen... denn solche Leute kriegt man nur mit flashigen Aktionen zum kaufen... und nicht durch gute Geschichten...
      Ob das alles langfristig Sinn macht, ist erfreulicher Weise für den Verlag vollkommen irrelevant... denn die Zielgruppe bleibt ja eh nicht lange am Ball. Man muss nur dafür sorgen, daß die verbrauchten Neuleser rechtzeitig durch neue Opfer ersetzt werden.

      Ende der dystopischen Weissagung. :D
      Leider keine Weissagung m sondern bittere Realität. Aber sehr gut auf den Punkt gebracht. :ok:

      :friede: Ja, Perez/Busiek - das war noch der alte Rächergeist. Obwohl mir da Firestar und Justice echt ner mehr geläufig sind :friede:
      #MarvelZombienomore

      Das Leben ist wie eine Losbox. Man weiß nie, was man kriegt - andererseits sind eigentlich nur Nieten drin.