LaLes DC Dark Re-Read

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaspian schrieb:

      genau... Der tauchte außer groß rumzuposaunen gar nicht mehr auf.
      Dann ziehe ich Wages of Sin im siebten Block mal nach vorne. ;)

      Und gerade gesehen, wer Gotham by Midnight noch nicht hat, die @Foxy-Lady bietet beide Trades an -> Verkaufe.


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • Ganz ehrlich?

      Ich wollte mir gerade alle Trades und Hefte zurechtlegen um mit dem Trinity War zu beginnen und was ist? Die ganzen beteiligten Serien werden in den JL Trades verballert. WAS ZUM TEUFEL!?

      Der komplette erste Pandora Band findet sich in diesen beiden Trades wieder...

      Das is echt n Witz - ein komfortabler zwar, aber trotzdem.
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________


      Mein Reviewthread
      seid sanft, es ist mein erstes Mal ;)
    • Aber was is denn das für ne Veröffentlichungsweise? Wieso wird ein kompletter Sonderband gedruckt wenn die Ausgaben alle schon woanders dabei sind?
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________


      Mein Reviewthread
      seid sanft, es ist mein erstes Mal ;)
    • LaLe schrieb:

      @Kloetenmann
      Wieso "schon woanders"? Die Trades kamen (wie üblich) doch ein Jahr später. :kratz:
      Ja das ist ja alles schön und gut, aber wie geschrieben wurden Ausgaben zum Trinity War sowohl in den DC Dark Bänden als auch in dem Justice League Trade veröffentlicht. Bei Pandora ist sogar der komplette erste Band quasi sinnlos da er komplett im ersten Trinity War Trade steckt. Und mit dem zweiten Band und vor allem mit den FE Ausgaben der JLA und dem JL Trade hab ichs noch gar nicht verglichen. Frag mich wie viel Zeug ich noch doppelt habe.
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________


      Mein Reviewthread
      seid sanft, es ist mein erstes Mal ;)
    • Na ja, ich hätte es bescheuert gefunden, wenn die Trade-Sammler einen bzw. zwei (Constantine #1 wg. der US-Nummer #5) normale Sonderbände hätten nachkaufen müssen um beim Lesen zwischen Trades und Sonderbänden zu pendeln damit die Reading Order eingehalten wird.

      In den Trades hast du das Event komplett und ein Jahr vorher erschien es halt in drei JL-Heften und zwei Sonderbänden.


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read
    • Justice League Dark #6 - Das verlorene Paradies
      (enthält US-Justice League Dark 30 - 34, Futures End 1)



      Autoren: J. M. DeMatteis, Len Wein (Futures End 1)
      Zeichner: Andres Guinaldo

      @Ahappyfreak hatte den Band an dieser Stelle bereits rezensiert.

      Spoiler anzeigen
      Die dunkle Liga zerlegt sich nach den Ereignissen von Forever Evil in ihre Einzelteile und eine Auseinandersetzung um Asa, den der Nightmare Nurse innewohnenden Dämon, verschlägt deren Überreste in das Zwischen, aus dem sie nur mit Müh und Not wieder entkommen können. Im Anschluss daran zieht es Deadman in das entrückt geglaubte Nanda Parbat wo sich die Liga dem Multidämon Pantheon stellen muss. Dabei erfährt Boston Brand mehr darüber was ihn mit diesem mystischen Ort verbindet.

      J. M. DeMatteis widmet sich in den hier enthaltenen US-Ausgaben verstärkt zwei Einzelcharakteren. An erster Stelle nimmt er sich der Nightmare Nurse an, bei der es sich um einen Dämon handelt, der einst den Körper einer im Sterben befindlichen Frau übernahm. Dabei wird deutlich, dass das Äußere der dreiköpfigen Gestalt keine gesicherten Rückschlüsse auf deren Gesinnung zulässt. Im titelgebenden Zweiteiler wird die Origin von Deadman ein wenig erweitert und abgerundet bevor im Tie-In zu Futures End ein kleiner Blick in die Zukunft des DCU geworfen wird. Dort bekommt es die im Nichts verschollene Liga mit Non, einem alten Bekannten des Phantom Strangers zu tun, der hier allerdings nicht als großer Hund auftritt.

      Auch wenn die einzelnen Gefahren groß scheinen mögen, schafft es DeMatteis doch weiter großen Wert auf die Charakterzeichnung und die Beziehungen der Ligamitglieder untereinander zu legen. Das ist für mich die große Stärke dieser Serie und das unabhängig davon welcher Autor gerade daran schrieb. Richtig gut gefielen mir auch die Zeichnungen und speziell die eher "weiche" Farbgebung.
      Ein sehr schöner Band.

      Randnotizen
      Den besten Spruch brachte Boston Brand in der US-Nummer 33: "Die Justice League Dark hatte Geister, Sumpfgötter, Monster, Magier, Vampire und den schlimmsten von allen - John Constantine - in ihren Reihen."
      Interessant auch der Hinweis auf die kommende Veröffentlichung der Secret Origin. Die muss irgendwie an mir vorbei gegangen sein.

      Link Section

      Fortgesetzt wird die Handlung aus Justice League Dark #5 - Forever Evil - Blight: Die Waffenschmiede.
      Wird fortgesetzt in Justice League Dark #7 - Im Bernstein dieses Augenblicks.

      Reading Order


      Die Katze grinste.
      "Hierzulande ist jeder verrückt. Ich bin verrückt. Auch du bist verrückt."
      "Woher weißt du, dass ich verrückt bin?"
      "Sonst wärst du nicht hier", antwortete die Katze.


      Mein DC Dark Re-Read

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LaLe ()

    • LaLe schrieb:

      Pandora #1 - Drei Millionen Tage
      Pandora hat vor rund 10.000 Jahren die nach ihr benannte Büchse geöffnet und damit die sieben Todsünden befreit. Dafür wurde sie vom Rat der Ewigkeit zur Unsterblichkeit verdammt um fortan Zeugnis von ihrer Untat zu geben. Eines Tages erscheint ein Ratsmitglied und trägt ihr auf die im Inneren der Büchse befindliche Macht zu nutzen um die Sünden erneut einzusperren. Dazu muss jemand, der reinsten oder finstersten Herzens ist die Büchse öffnen...

      Justice League #22 - Die Karte des Todes
      Während sich die Justice League von den kürzlich auf sie unternommenen Angriffen erholt, bricht Shazam nach Khandaq auf um dort die sterblichen Überreste von Black Adam zu bestatten. Bevor ihm die Liga dorthin folgen kann, sucht Pandora Superman auf, den sie für den Richtigen hält die Büchse zu öffnen. Der Versuch schlägt jedoch fehl und etwas ergreift noch unerkannt Besitz vom Mann aus Stahl. In Khandaq eskaliert dann die Lage als neben der Liga auch die JLA eintrifft um Shazam außer Landes zu bringen. Als Superman Dr. Light tötet entbrennt ein Kampf zwischen den Ligen.
      Die Fäden im Hintergrund zieht der Outsider und ein Metawesen namens Plastique schaltet Madame Xanadu aus...

      Justice League of America #6 - Fragen
      Nach dem Tod von Doctor Light lässt sich Superman festnehmen um eine Untersuchung des Vorfalls zu ermöglichen. Jedem scheint klar, dass er den Tod Dr. Lights nicht willentlich verschuldete. Derweil wendet sich Wonder Woman an die Justice League Dark und bittet um deren Hilfe. Währenddessen dringt The Question in das ARGUS-Hauptquartier ein und behauptet zu wissen wer für den Tod Dr. Lights verantwortlich ist...

      Justice League Dark #22 - Das Kartenhaus
      The Question erzählt Superman, dass Dr. Psycho in Khandaq war und für den Einfluss verantwortlich zeichnet, der ihn dazu brachte Dr. Light zu töten. Er befreit ihn und weitere Helden schließen sich ihnen an um den Schurken ausfindig zu machen. Eine Gruppe um Wonder Woman hingegen begibt sich auf die Suche nach Pandora und zurück bleibt eine weitere Gruppe um Batman. Dieser unterbreitet der Phantom Stranger einen unglaublichen Vorschlag.
      Der Outsider wirkt weiter im Hintergrund und brüstet sich vor der geblendeten Madame Xanadu damit, dass die sich um ihn herum gruppierte Secret Society bereits gewonnen hat...

      Constantine #5 - Donnerwetter
      Als Wonder Womans Aufruf zur Suche nach Pandora die Ligen entzweite, nahm Constantine Shazam beiseite und verschwand mit ihm. Unter einem Vorwand nahm er Billy Batson seine Kräfte, mit der Absicht diese zu versiegeln, sieht sich kurz darauf aber in einer tödlichen Auseinandersetzung mit einem Dämon der Kalten Flamme. Als er Shazams Kräfte daraufhin wieder verliert und der ihn verlässt, hat er aufgrund der erlittenen Verletzungen eine Nahtoderfahrung.

      Phantom Stranger #11 - Ein törichter Mann
      Der Phantom Stranger dringt mit Batman, Deadman und Katana ins Jenseits vor um den verstorbenen Arthur Light nach den Umständen seines Todes zu befragen. Der kann sich allerdings nicht erinnern. Als sich die Gruppe daran macht, mit Light das Jenseits zu verlassen um die Tat Supermans ungeschehen zu machen, tritt der Engel Zauriel auf den Plan und löscht den Stranger, wie diesem für den Fall eines erneuten Vordringens in jenseitige Sphären angekündigt wurde, aus.

      Pandora #2 - Blutvergiessen
      Nachdem es Superman nicht möglich war die Büchse zu öffnen versucht es Pandora nun mit der Person, die aus ihrer Sicht das finsterste aller Herzen hat - Vandal Savage. Aber selbst der scheint über einen guten Kern zu verfügen und scheitert. Inzwischen haben die Regierungsbehörden Pandora auf Platz Eins der Liste meistgesuchter Personen gesetzt und ARGUS und S.H.A.D.E. arbeiten zusammen um sie auszuschalten.

      Justice League of America #7 - Auf eine Karte
      Die Gruppe um Superman macht in Khandaq Dr. Psycho ausfindig. Allerdings stellt sich heraus, dass dieser nicht für die Manipulation Supermans verantwortlich zeichnet. Pandora versucht derweil weiter ihr Glück und will Lex Luthor, der in einem Militärgefängnis einsitzt, einen Versuch unternehmen lassen die Büchse zu öffnen. Zuvor erscheint jedoch die Gruppe um Wonder Woman und das Artefakt ergreift Besitz von der Amazone.Batman, Deadman und Katana erreichen das Haus der Mysterien und der Phantom Stranger weist sie aus dem Jenseits an Madame Xanadu zu suchen, die weiß wer hinter allem steckt.
      Als die Gruppe um Superman im ARGUS-HQ eintrifft explodiert dort der Körper Arthur Lights in einer gewaltigen Detonation...

      Justice League Dark #23 - Enthüllung
      Shazam greift in die Auseinandersetzung um Wonder Woman und die Büchse ein und nimmt diese an sich. Dabei wird die magische Sphäre heftig erschüttert und Deadman, der für einen Augenblick alle Magiebegabten spüren kann, erfährt so den Aufenthaltsort von X. Shazam kann die Büchse nicht halten und Constantine nimmt diese an sich. Gemeinsam mit Zatanna wird er an den Tempel des Hephaistos in Athen versetzt wo Madame Xanadu festgehalten wird. Als dort auch die Gruppe um Batman eintrifft, zeigt sich der Outsider und offenbart den Helden, dass er mittels der Büchse ein Portal zu öffnen beabsichtigt...

      Pandora #3 - Bekämpf die Flut
      Während sich die Helden unter dem Einfluss der Büchse und der sieben Todsünden stehend um das Artefakt streiten, sucht Pandora verzweifelt einen Weg den Einfluss der von ihr Freigelassenen zu unterbinden. Erinnerungen an ausgewählte Gespräche während ihres langen Lebens lassen sie erkennen, dass sie die Manifestationen der Sünde nur dann bekämpfen kann, wenn sie sich ihrer eigenen Sünden bewusst wird. Neid ist die Nummer Eins auf ihrer Liste...

      Justice League #23 - Conclusion
      Als die letzten Helden am Tempel des Hephaistos eintreffen, fallen sie - unter dem Einfluss der Büchse stehend - übereinander her. Während einer kurzen Ruhephase entdeckt Elemental Woman einen Kryptonitsplitter in Supermans Hirn und Atom gesteht, dass sie diesen in Khandaq in den Nerv rammte, der für Supermans Hitzeblick zuständig ist. Zeitgleich wird Cyborg von Grid, einem Virus, übernommen und der Outsider nimmt die Büchse an sich. Als er mit ihr ein Portal zu Erde-3 öffnet, erscheint das Crime Syndicat und greift die Ligen an...

      Fazit:

      Das war es also, das große Vorspiel zum das komplette DCU umspannenden Mega-Event Forever Evil. Ich fands sehr unterhaltsam aber natürlich endet es mit einem fiesen Cliffhanger. Dass die Büchse unterm Strich ein technisches Gerät und ganz weit weg von einem mystischen Gegenstand ist, empfand ich als einen gelungen Twist. Ob das, was man hier und im folgenden Event schrieb, das ist, was man bei Beginn der New52 mit Pandora geplant hatte, weiß ich nicht. Ich habe da aber leise Zweifel weil mich die Ankündigung sehr viel mehr erwarten ließ. Okay, mit dem Darkseid-War gab es gegen Ende der New52 noch einen ordentlichen Nachschlag. Bei der Nummer war Pandora aber - wenn ich das richtig erinnere - außen vor. Und dann hatte Mr. Johns die Idee mit Rebirth...

      Also, wer sich für Actionspektakel mit Massen an Helden und Schurken von guten Autoren und guten Zeichnern begeistern kann, der ist mit dieser Story bestens bedient. Wer die Dark-Sparte lieber in den Randgebieten des DCU hätte, wird dem Trinity War womöglich nicht so viel abgewinnen können. Spätestens in Forever Evil: Blight machen die Dark-Serien jedoch wieder ihr eigenes Ding. Aber dazu kommen wir noch.

      Link Section

      Weiter geht es in Pandora #2 - Herrschaft des Bösen.

      Reading Order
      Na wie geil war das denn, bitte?

      Meiner Meinung nach war das das Beste was die Justice League Trades bis jetzt gebracht haben!
      Hammer gut! Spannend, actiongeladen, abwechslungsreich, voller Twists und und Storyhaken die einen die Trades nicht aus der Hand legen lassen!


      Das einzige Manko was ich habe sind die Zeichnungen von Mikel Janin in JLD 22. Nicht mal sein gesamtes Werk sondern eigentlich nur sein Superman, der sieht, vor allem mit der ungesunden Gesichtsfarbe, aus wie n Höhlentroll oder sowas.
      Bestätigt hat sich auch hier mal wieder wie geil ich den Batman von Ivan Reis abfeier, seine minimalen weißen Augen sehen ultimativ geil aus!

      Als am Ende das Portal zu Erde 3 aufging hab ich mich richtig gefreut :D der build-up dahin hat sich sowas von gelohnt! JETZT bin ich gehyped Forever Evil noch mal zu lesen, mit allem was dazu gehört!
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________


      Mein Reviewthread
      seid sanft, es ist mein erstes Mal ;)
    • LaLe schrieb:

      @Kloetenmann = Master of Vollquote. :D
      yep, so isser :D

      deine Reviews sind ja immer ein paar Seiten her wenn ich was dazu schreibe. Da find ichs besser wenn eventuelle Thread-Verfolger gleich sehen worum es geht, anstatt hier mit Links durch den Thread zu hüpfen ^^
      You know, the very powerful and the very stupid have one thing in common:
      they don't alter their views to fit the facts;
      they alter the facts to fit their views.”

      __________


      Mein Reviewthread
      seid sanft, es ist mein erstes Mal ;)