X-Men Reread Komplett (1975 bis heute)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Terminator_T-101 schrieb:

      Heatwave schrieb:

      Überrascht hat mich, dass Black Tom und Banshee verwandt sind, klar, der gleiche Nachname, war mir aber nie klar... :D


      Liest du die X-Men Hefte hier etwa zum ersten mal oder hast du bislang einfach immer nur die Tatsache verdrängt, das Sean Cassidy und Tom Cassidy Cousins sind? :D


      Hatte ich ja im Anfang geschrieben. ;) Habe den ersten Claremont-Run nie gelesen, das Frühste ist X-Men(Vol.1) von Panini.

      Terminator_T-101 schrieb:

      schöberl schrieb:

      klasse thread :thx: heatwave :) da hol ich gleich mal meinen Hachette Band Second Genesis wieder raus !! :ok:


      Ist doch alles nur geklaut. :P :D


      Was ist wo geklaut? ?(
      "Defying gravity, together..."
    • (Uncanny) X-Men 104
      US: X-Men 104
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 1 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 1
      Titel (Original / Deutsch): "The Gentleman's Name Is Magneto"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum


      Inhalt:
      Die X-Men besuchen Moiras Forschungsstation auf Muir Island. Bevor Sie mit dem Boot anlegen können, wird dieses durch geheimnisvolle Kräfte zerstört. Die X-Men überleben und erreichen die Insel, werden dort aber direkt durch Magneto überrascht. Dessen Alter und Kräfte wurden von Eric, dem Roten wiederhergestellt. Magneto gelingt es die X-Men zu besiegen, durch eine Ablenkung von Cyclops könne die X-Men aber nach New York entkommen. Magneto feiert seinem Triumph, bemerkt aber dabei nicht, dass er beim Kampf Mutant X befreit hat. Inzwischen planen Corsair und die Starjammers, sich gegen den Shi'Ar Kaiser D'Ken aufzulehnen. Währenddessen erreicht Lilandra die Erde.

      Meinung:
      Ich war leider enttäuscht, Magneto fand ich hier sehr langweilig und irgendwie als Schurke des monats verheizt... :S Interessant für mich war eher der Auftritt von Jamie Madrox :love: und den Starjammers. Ich habe keinen Schimmer, wer Mutant X sein soll, hätte ja auf Wolverine getippt, wenn er nicht schon bei den X-Men wäre... :kratz: Vielleicht Legion?

      Fazit:
      Für mich leider bisher eine der schwächsten Ausgaben...
      "Defying gravity, together..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heatwave ()

    • Heatwave schrieb:

      Terminator_T-101 schrieb:

      schöberl schrieb:

      klasse thread :thx: heatwave :) da hol ich gleich mal meinen Hachette Band Second Genesis wieder raus !! :ok:


      Ist doch alles nur geklaut. :P :D


      Was ist wo geklaut? ?(


      Der Thread, weil ich ja vor Jahren auch schon mal so ein Thread hier eröffnet habe: paninishop.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=10576

      ;)
    • (Uncanny) X-Men 105
      US: X-Men 105
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 1
      Titel (Original / Deutsch): "Phoenix Unleashed!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum


      Inhalt:
      Als die X-Men zurück zum Xavier Institut kommen, entdecken sie, dass Eric das Rote die Villa infiltriert hat, und sie greifen an, ohne zu ahnen, dass Eric Unterstützung von Firelord, einem ehemaligen Herold des Galactus, hat. Eric erkannte Firelord in der letzten Ausgabe und wies Havok und Polaris an ihn anzugreifen. Eric macht Firelord so weis, dass Havok, Polaris und die anderen X-Men versuchen die Weltherrschaft an sich zu reißen.
      Mittlerweile teleportiert Lilandra, als ihr Schiff zerstört wird, auf die Erde zu Xavier (um genau zu sein in die Wohnung, die Jean Grey und Misty Knight teilen). Xavier erinnert sich an Sie aus seinen Träumen. Firelord trifft ein und wird in einen Kampf mit Phoenix verwickelt, Xavier und Lilandra fliehen, werden aber von Eric abgefangen . Die X-Men kommen zu spät, um zu verhindern, dass Eric mit Lilandra durch ein Sternentor entkommt. Phoenix besiegt Firelord und nutzt ihre Kräfte, um das Sternentor zu reaktivieren, so dass die X-Men Eric folgen können.

      Meinung:
      Eine gute Ausgabe, viel Jean... :ok: Firelord und Misty Knight waren interessante Gastauftritte, finds interessant, dass Jean mal mit ihr in einer WG gewohnt hat.Jeans Eltern haben mich auch positiv überrascht, ein bisschen traurig, wenn man weiß, wie sie später enden... ;(
      Kritisieren könnte man, dass Firelord sich vielleicht etwas leicht manipulieren lässt und schade, dass Havok und Polaris weiterhin nur Nebendarsteller sind...

      Fazit:
      Sehr gut, freue mich jetzt auf das erstem Mal Imperiale Garde... :)
      "Defying gravity, together..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heatwave ()

    • (Uncanny) X-Men 106
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): "DarkShroud of the Past!"/?
      Autor: Christopher Claremont, Bill Mantlo / Zeichnungen: Bob Brown


      Inhalt:
      Xavier sieht sich mit Firelord konfrontiert. Xavier erinnert sich an die ersten Nachwirkungen seiner Alpträume vor einiger Zeit. Moira empfahl ihm damals ein leichtes beruhigungsmittel gegen die Alpträume zu nehmen. Während einer Trainingseinheit im Danger Room werden die X-Men mit Manifestationen ihrer Vorgänger konfrontiert, die durch Xaviers dunkle Seite aufgrund der Alpträume entstanden sind. Xavier gewinnt die Kontrolle über seinen Geist zurück und besiegt seinen bösen Doppelgänger. Xavier erkennt in der Gegenwart, dass die Alpträume durch seine telepathische Verbindung zu Lilandra entstanden sind.

      Meinung:
      Ne, das war nix. Langweiliger Filler und vorallem schon wieder neue vs. alte X-Men... :sleeping: Der Gastzeichner war auch deutlich schlechter als Cockrum...

      Fazit:
      Schlechteste Ausgabe bis jetzt...

      (Uncanny) X-Men 107-108
      US: X-Men 107
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): "Where no X-Men has gone before"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Dave Cockrum
      US: X-Men 108
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 3
      Titel (Original / Deutsch): "Armageddon Now!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne



      Inhalt:
      Die X-Men landen auf einer fremde Welt vor einem riesigen Kristall und sehen sich mit der Imperialen Gared der Shi'Ar konfrontiert. Als die Schi'ar sich weigern, Lilandra freizugeben, greifen die X-Men trotz Unterzahl an. D'ken versucht, Lilandra dem dämonischen Soul-Drinker zu opfern, diese wird jedoch von Nightcrawler gerettet. Sie erklärt den X-Men, dass es D'kens Plan ist, die Macht aus dem M'kraan-Kristall zu nutzen, was zur Zerstörung des Universums führt. Die X-Men drohen von der Imperialen Garde überwältigt zu werden, als die Starjammers eintreffen. Mit deren Hilfe können die X-Men den Sieg davontragen. Trotzdem triumphiert D'Ken, da die Sterne nun in der richtigen Konstellation stehen und der Kristall mit Energie geflutet wird.
      Die X-Men und die Starjammers stehen dem ersten der Wächter des M'kraan Kistalls namens Jahf gegenüber. Wolverine wird von ihm in den Orbit geschleudert, bevor Banshee ihn besiegen kann. Die beiden Teams kämpfen gegen den zweiten Guardian, Modt. Während des Kampfes schleudert Raza D'ken gegen den Kristall, wodurch die Helden ins Innere gezogen werden. Die Helden müssen sich ihren schlimmsten Ängsten und Erinnerungen stellen. Phoenix erholt sich am schnellstens und betäubt Cyclops, sodass dieser nicht mehr unkontrolliert seinen Energistrahl verschießt. Als dieser zu Boden fällt, trifft sein letzter Strahl den Kern des Kristalls. Damit die Neutronen-Galaxie im Inneren des Kerns nicht das Universum zerstört, repariert Phoenix, mithilfe der Kräfte der X-Men und Starjammers, den Kern. Die X-Men kehren mit lilandra nach hause zurück, die mit Xavier auf der Erde bleiben wil, bis die Nachfolge von D'Ken geklärt ist.

      Meinung:
      Das war wieder toll, viele historische Momente (die imperial guard, D'Ken, der M'Krann Kristal, Phoenixl)... Gut fand ich auch, dass die Auswirkung auf den Rest des Marvel Universums gezeigt werden. Etwas erzwungen wirkte auf mich der Kampf gegen die Wächter des Kristalls, hätte man auch weglassen könnnen...
      Grandios war die Szene, als Phoenix den Kern repariert, auch wundervoll in Szene gesetzt vom neuen Zeichner Byrne. Zugegebenermaßen gefielen mir die Gesichter bei cockrum besser aber ansonsten ist Byrne ein mehr als würdiger Nachfolger... :thumbup:

      Fazit:
      Tolle Ausgaben, bin gespannt, wie sich das mit dem Phoenix weiterentwickelt.
      "Defying gravity, together..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heatwave ()

    • (Uncanny) X-Men 109
      US: X-Men 109
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 3 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 3
      Titel (Original / Deutsch): "Home are the Heros!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne


      Inhalt:
      Die X-Men versuchen ihr normales Leben nach der Rettung des Universums wieder aufzunehmen. Jean erklärt ihren Eltern ihre aktuelle Situation. Waffe Alpha, a.k.a James MacDonald Hudson, tritt zum ersten Mal auf, später der Mitbegründer von Alpha Flight. Er arbeitet für Depatment H, einem Teil der kanadischen Regierung und wurde von diesen mit einem Kampfanzug ausgestattet. Seine Mission besteht darin, Wolverine zurück nach Kanada zu holen, da die kanadische Regierung Wolverine immer noch als ihr Eigentum betrachtet. Inzwischen machen Moira, Sean, Peter, Ororo und Wolverinegemeinsam ein Picknick an einem See. Dort wird Wolverine von James Hudson angegriffen. Nach einem kurzen Kampf flüchtet Waffe Alpha, da die X-Men ihm überlegen sind.

      Meinung:
      Eine gute Ausgabe. Mir gefielen die zwischenmenschlichen, ruhigeren Szenen hier sehr gut, Jean mit ihren Eltern und die anderen am See... :ok: Alpha Flight kündigt sich jetzt auch langsam an, da freue ich mich schon drauf. Der Kampf war realistisch, wobei man sich fragen kann, warum die kanadische Regierung so lange einverstanden mit Wolverines Abwesenheit war...

      Fazit:
      Toll, die Charaktere wachsen mir immer mehr ans Herz... :)
      "Defying gravity, together..."
    • (Uncanny) X-Men 110
      US: X-Men 110
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 5 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): "The 'X'-Sanction!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: Tony Dezuniga


      Inhalt:
      Die X-Men spielen Baseball. Jean flirtet dabei mit Logan, Banshee und Moira denken unabhängig von einander darüber nach, sich niederzulassen. Warhawk bricht in in die Villa ein und schlägt Moira nieder. Zu dieser Zeit trainieren die X-Men im Danger Room. Warhawk betäubt Jean und Professor X und sperrt die anderen in Danger Room ein und deaktiviert die Sicherheitsvorkehrungen, sodass diese um ihr Leben kämpfen müssen. Wolverine kann mit Hilfe von Nightcrawler entkommen und kämpft gegen Warhawk, bis die anderen X-Men ebenfalls dazu stoßen und Warhawk besiegt werden kann.

      Meinung:
      Die zwischenmenschlichen Elemente sind wieder Top, erstes Beseball Spiel, Jean und Logan, Moira und Banshee :ok: Warhawk war mir dagegen suspekt und nicht sonderlich interessant... Der Gastzeichner war ok.

      Fazit:
      Ok, gab schon bessere Ausgaben
      "Defying gravity, together..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Heatwave ()

    • (Uncanny) X-Men 111
      US: X-Men 111
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): Mindgames!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne


      Inhalt:
      Polaris informiert Beast, dass Havok vermisst wird und sie auch die X-Men nicht erreichen kann. Als Beast im X-Mansion ankommt, ist niemand zu Hause. Durch einen Hinweis von Cerebro erreicht Beast einen Zirkus, indem zu seinem Erschrecken die X-men als Freak Show präsentiert werden. Er versucht mit Jean zu sprechen, die sich nicht an ihn erinnern kann. als Cyclops dazu kommt erinnert dieser sich ebenfalls nicht und hetzt die X-Men und andere Zirkusmitarbeiter auf Beast, der letztendlich von colossus ko geschlagen wird. Wolverine beginnt sich durch den Kampf zu erinnern, während Beast zum Strippenzieher Mesmero gebracht wird. Wolverine kann sich aus der mentalen Kontrolle befreien und versucht Cyclops und Jean zur Vernunft zu bringen. Nachdem er Jean ein paar Ohrfeigen gibt, verwandelt diese sich in Phoenix und greift ihn an, wodurch sie die mentale Blockade durchbricht. Anschließend kann Jean die restlichen X-Men befreien. Gemeinsam greifen sie Mesmero an, dieser wird aber von Magneto niedergestreckt.

      Meinung:
      Ich war überrascht, wie gut mir Beast hier gefällt. Heutzutage ist der Charakter für mich eher verbrannt, besonders momentan auf Seiten der Inhumans... :thumbdown: Das Thema mit der Freakshow ist ja auch ein sehr klassiches mit einem klassichen Gegner, aber gut umgesetzt. Der Cliffhanger ist überraschend, hoffe aber, dass Magneto mir diesmal besser gefällt.

      Fazit:
      Gut, bitte mehr Beast... :thumbsup:
      "Defying gravity, together..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heatwave ()

    • Uncanny X-Men 112-113
      US: Uncanny X-Men 112
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): Magneto Triumphant!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne
      US: Uncanny X-Men 113
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): Showdown!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne



      Inhalt:
      Magneto transportiert Mesmero und die X-Men mit seinen Kräften in einem Wagen vom Karneval zu seiner versteckten Festung im Herzen eines antarktischen Vulkans.Es kommt zum Kampf und Magneto besiegt die X-Men schnell, da diese zu wenig als Team arbeiten, was Cyclops ziemlich mitnimmt. Magneto sperrt die X-Men in einen Raum in seiner Festung. dort werden sie gefesselt an Stühle bei vollem Bewusstsein aber ohne Bewegungsmöglichkeit festgehalten und von einem Roboter genannt Nanny versorgt. So will er sich für seine Zeit als wehrloses Baby rächen.
      Da er die X-Men aus dem Wg geräumt hat, beginnt Magneto nun mit seinem Angriff auf die Menschheit. Storm gelingt es an ihr Haarteil zu kommen, in dem sie ihre Diebesausrüstung versteckt hat. In einer Rückblende wird ihre Kindheit nach dem Tod ihrer eltern gezeigt, in der sie von dem Meisterdieb Achmed El-Gibar die Diebeskunst erlernt hat. Es gelingt ihr die X-Men zu befreien und diesmal greifen sie Magneto als Team an. Beim Kampft bricht der Vulkan zusammen, Jean und Beast entkommen dank Jeans Kräften der Explosion. Beast trägt eine bewusstlose Jean durch den Schnee bevor er selbst zusammenbricht.

      Meinung:
      Na bitte! Das war viel besser als die erste Konfrontation mit Magneto. Und seine Bestrafung für die X-Men ist echt perfide, ein Schicksal schlimmer als der Tod. 8o Jetzt weiß ich auch, wo der Nanny Roboter in X-Men Apocalypse seinen Ursprung hat. :D Auch nett dargestellt, wie wichtig eigentlich Teamwork für den Erfolg sein kann und wieder ein spannender Cliffhanger...

      Fazit:
      Top. :ok:
      "Defying gravity, together..."
    • Uncanny X-Men 114
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): "Desolation"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne


      Inhalt:
      Jean und Hank überleben und machen sich auf den Weg in die Staaten, um Prof. Xavier, dass die X-Men tot sind.
      Inzwischen befinden sich die X-Men tatsächlich im Savage Land und gehen ihrerseits davon aus, dass Beast und Jean tot sind. Cyclops fragt sich, warum ihn der Tod von Jean gar nicht berührt und erkennt durch sein Spiegelbild im Wasser, dass Corsair sein Vater ist. Wolverine dagegen leidet unter dem "Tod" von Jean und bereut, ihr nie seinen wahren Namen genannt zu haben.
      Während die X-Men versuchen sich von den voran gegangenen Ereignissen zu erholen, werden sie von Sauron angegriffen. Sauron schnappt sich Storm und entzieht ihr ihre Kräfte.

      Meinung:
      Gute Ausgabe, ich mochte wieder die Charaktermomente. Ein bisschen unglaubwürdig finde ich, dass die beiden Gruppen davon ausgehen, dass die anderen tot sind, aus Erfahrung sollten Sie da eigentlich skeptischer sein... Und wieso nutzen Xavier und Jean nicht Cerebro :kratz: Das Savage Land fand ich eigentlich immer blöd, war hier aber ganz ok, und mit Sauron ein klassischer Gegner...

      Fazit:
      Gut, aber ich hoffe, dass sich diese Trennung und der vermeintlichen Tod nicht so ewig hinzieht...
      "Defying gravity, together..."
    • Heatwave schrieb:

      Fazit:
      Gut, aber ich hoffe, dass sich diese Trennung und der vermeintlichen Tod nicht so ewig hinzieht...


      Nein, so lange nun auch nicht, aber ein paar Hefte sind es schon. Wenn du wissen willst wieviele, dann ließ den Spoiler:

      Spoiler anzeigen
      inkl. Heft #114 sind es 8 Hefte, also bis Ausgabe #121.
    • Uncanny X-Men 115-116
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 4 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): "Visions of Death!","To Save the Savage Land"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne



      Inhalt:
      Die X-Men können Sauron besiegen und er verwandelt sich zurück in Karl Lykos. Daraufhin werden sie mit Ka-Zar und Zabu konfrontiert, die die neuen X-Men nicht erkennen und angreifen. Durch Cyclops Eingreifen wird der Kampf aber schnell beendet.
      Ka-Zar ist dort, um die X-Men darum zu bitten, ihm in seinem Kampf gegen Garokk zu helfen, der von der Zauberin Zaladane beschworen wurde. Garokk stüzt Ökosystem des Savage Land ins Chaos. Obwohl sie zunächst das Angebot ablehnen, haben die X-Men keine Wahl, da sie eingeschneit sind, und entschließen sich Ka-Zar zu helfen.
      Zaladanes Schergen greifen die X-Men an und fangen Banshee, Ka-Zar, Colossus und Cyclops ein. Wolverine, Storm, Nightcrawler und Zabu können entkommen. Wolverine spricht mit Zabu und befiehlt ihm, Hilfe zu holen. Die drei X-Men schleichen sich in die feindliche Festung und befreien Colossus, der im Alleingang die Schergen besiegen kann. Garokk versucht zu fliehen, aber Cyclops folgt ihm. Banshee nutzt seine Schallkräfte, um Garokks Stadt zu zerstören. Der Sonnengott fällt dabei in die Tiefe, während Storm Cyclops retten kann. Einige Zeit später, nachdem das Eis geschmolzen ist, verlassen die X-Men das wilde Land.

      Meinung:
      Jo, ok, aber nicht mein Favorit... Eigentlich nur viel Action. Ka-Zar und seine Plotline interessieren mich nicht wirklich, interessant fand ich Wolverines Interaktion mit Zabu. Hoffe es geht jetzt bald zurück nach New York...

      Fazit:
      Ok, nicht die besten Ausgaben...
      "Defying gravity, together..."
    • Uncanny X-Men 117
      Deutsche Erstveröffentlichung: Die Gruppe X TB 5 Condor Verlag
      Nachdrucke: X-Men Archiv 2
      Titel (Original / Deutsch): "Psi-War!"/?
      Autor: Christopher Claremont/ Zeichnungen: John Byrne


      Inhalt:
      Storm, Colossus, Nightcrawler, Cyclops, Banshee und Wolverine geraten mit ihrem Schiff in einen Sturm. Ihr Schiff wird zerstört, sie werden aber von einem japanischen Frachter an Bord genommen. Dieser ist allerdings auf dem Weg nach Japan, wodurch sie ihrem Ziel nicht näher kommen.
      Zurück in Xaviers Mansion sind Jean, Lilandra und Professor X immer noch der Meinung, dass alle X-Men tot sind. Professor X erzählt Lilandra von seinem Zusammentreffen mit einem Mann namens Amahl Farouk vor einingen Jahren. In einem schwierigen mentalem Kräftemessen konnte Xavier schließlich gewinnen. Aufgrund dieser Erfahrung gründete Xavier schließlich die X-Men, da er den bösen Mutanten etwas entgegensetzen will.
      Jean Grey ist derweil am Kennedy Airport im Gespräch mit Misty Knight zu sehen, die nach Tokio geht, um ihre Freundin Colleen Wing zu helfen.

      Meinung:
      Ok, es geht wohl erstmal nach Japan... :| Trotzdem eine grandiose Ausgabe, der Fokus auf Xaviers Vergangenheit war sehr interessant, hier der erste Auftritt vom Shadow King und auch das Cameo von Storm war nett... :ok:

      Fazit:
      Sehr gute Ausgabe, aber die X-Men in Japan, mal gucken...
      "Defying gravity, together..."