Comics als Wertanlage!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Comics als Wertanlage!

      So, ich selbst bin Sammler seit über 40 Jahren und habe einige Tausend Comics, mal ein wenig wertvoller mal reiner Lesegenuss.
      Was ich bis jetzt besitze ist ganz nett und macht mich als Sammler sehr zufrieden, seit einiger Zeit beschäftigt mich aber der Punkt Comics zu kaufen und diese als Wertanlage zu sehen. Natürlich bin ich mir bewusst, dass 99,5 Prozent aller Comics dafür nicht taugen.
      Ich möchte praktisch weiterhin a) sammeln und b) auch den Bereich als Renditeobjekt mit abdecken. Nicht falsch verstehen ich möchte keine Millionen oder Hunderttausende damit erwirtschaften. Aber bei Aktien habe ich bspw. kein gutes Händchen. Deswegen dachte ich, ich sattle vllt. auf diesen Bereich um.

      Vllt. befindet sich ja schon der Ein oder Andere unter Euch, der mir praktische Tipps zu b) geben kann.

      Meine ersten Gedanken zu dem Thema sind amerikanische Comics, da hier der Markt entsprechend groß ist.
      Man müsste sich auf die sogenannten Key Issues konzentrieren.
      Diese sollten per CGC gegradet sein.
      Anlagezeit wären so 15 bis 20 Jahre.
      Ich meine diese sollten Erhaltungsgrad mindestens von 9,2 haben. Da stellt sich für mich auch die Frage ist 9,2 schon schlecht wieder zu verkaufen, wer hat hier Erfahrungswerte? Ich befürchte fast, dass man 9,6 oder 9,8 braucht um diese später ohne Mühe zu einem guten Preis zu verkaufen.

      Um die Relationen zu zeigen, ich dachte an 2 bis 5 Comics.
      Ob ich es dann wirklich tue, keine Ahnung, bin aber sehr an Erfahrungswerten interessiert.
      Vielen Dank schon mal im Voraus :hutab:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Killhone ()

    • oha.
      Meiner Meinung nach bleiben fast nur die silver Age Hefte stabil und steigen. Und da halt vor allem die Keys. Da eine 9,0-9.8 zu erwerben ist a) wahnsinnig teuer und b) bezahlbar leidlich schwer aufzutreiben.

      Von den Modern Heften würde ich die Finger lassen, weil ich überzeugt bin das Hefte wie New Mutants 98, Amazing Spider-Man 300 oder Walking Dead 1 nur so teuer sind, weil im Moment ein unglaublicher Hype da ist.
      Einige User werden dir zur Anlage von Varianten raten....Ich nicht so, da die Preise auch da meiner Meinung nach überhypt sind, und man sich nicht sicher sein kann, ob die Preise stabil bleiben.

      Ich selber besitze zwei Hefte, von denen ich überzeugt bin, das die in nächster Zeit vierstellig wert sind. Einmal mein Amazing Spider-Man 1 von PGX gegradet auf 0.3 und mein ,,Hit Comics 1" gegradet auf 2.5 aber mit Unterschrift von Stan Lee.

      Wenn du auf Wertanlage gehen möchtest,dann schau dich im Bereich der Originalseiten um.

      Zu wertvollen Comics und Originalseiten kann ich dich auf

      Mycomicshop.com

      Und

      Ha.com

      Verweisen.
      Suche dringend folgenden Aufsteller:



    • Hi Lizzy,

      erstmal vielen Dank für den Input!

      Variant Cover scheiden für mich aus, alleine schon aus dem Grund, da ich da nicht voll dahinter stehe, also überzeugt bin.
      Silver Age Comics wären ein Schwerpunkt, es würden ja keine Massen sein und vllt. würde ich mir jedes Jahr eins zulegen.
      Bei Modern Comics wären für mich nur Walking Dead und Preacher 1 relevant, da vor Allem WD am Anfang mit einer geringen Stückzahl auf dem Markt kam. Wobei hier auch zu überlegen bleibt , wie es ist , wenn a) die Comicserie ausgelaufen ist und b) die Fernsehserie eingestellt wird.
    • @ L.N. Muhr, zu Wohlstand um Gottes Willen, ich bin ja kein Fantast ansonsten sind auch die Summen zu klein, um einen entsprechenden Hebel zu erzeugen.
      Wenn man 2 bis 5 schöne Silver Key Comics hätte so könnte man doch zumindest eine kleine Rendite in 20 Jahren erzeugen? Was gäbe es schöneres als eine Anlage mit der man auch emotional verbunden ist.
      Klar ist auch, dass man das Geld übrig haben muss, da man es nicht schnell zurück bekommt.
    • Killhone schrieb:

      @ L.N. Muhr, zu Wohlstand um Gottes Willen, ich bin ja kein Fantast ansonsten sind auch die Summen zu klein, um einen entsprechenden Hebel zu erzeugen.
      Wenn man 2 bis 5 schöne Silver Key Comics hätte so könnte man doch zumindest eine kleine Rendite in 20 Jahren erzeugen? Was gäbe es schöneres als eine Anlage mit der man auch emotional verbunden ist.
      Klar ist auch, dass man das Geld übrig haben muss, da man es nicht schnell zurück bekommt.
      Fraglich ob die Rendite, die du damit erwirtschaftest im Verhältnis gegenüber anderen Finanzprodukten überlegen ist. Ich poste mal ein Video von einem Magic Investor, der 17 Minuten lang erklärt, wieso man nicht in Magic investieren sollte. Und man kann Comics und Magic ein bisschen miteinander vergleichen.

    • habs mir mal angehört, jedes Wort versteh ich nicht dafür ist es zu schnell. Ansonsten finde ich da jetzt kein wirkliches (vllt. auch überhört) Argument dagegen. Absicht wäre ja nicht, mein "Vermögen" :-), komplett auf Comics umzustellen, sondern einen sehr kleinen Teil davon.
      Nehmen wir doch zum Bsp. an man kauft sich ein ASM im unteren Nr. Bereich gegradet im Jahr 2017 für 1000 € und verkauft es 2037 für 1300 € oder mehr oder weniger. Haltet ihr das für so unrealistisch?
    • Killhone schrieb:

      @ L.N. Muhr, zu Wohlstand um Gottes Willen, ich bin ja kein Fantast ansonsten sind auch die Summen zu klein, um einen entsprechenden Hebel zu erzeugen.
      Wenn man 2 bis 5 schöne Silver Key Comics hätte so könnte man doch zumindest eine kleine Rendite in 20 Jahren erzeugen? Was gäbe es schöneres als eine Anlage mit der man auch emotional verbunden ist.
      Klar ist auch, dass man das Geld übrig haben muss, da man es nicht schnell zurück bekommt.

      Niemand weiss, wie sich der Markt oder die Gesellschaft in 20 Jahren entwickelt.

      Du bist mit Aktien gescheitert. Denk da mal drüber nach.



      Mein Name ist Jochen. Ich mag es, zu kochen.
    • Wieso sollte ich mich bereits entschieden haben? Ich lasse die Argumente ja gelten, nur gewichten muss ich sie selbst. Davon ab bin ich mit Aktien nicht grandios gescheitert, nur halt auch nicht groß weiter gekommen.

      Gibt es denn keinen hier , der sagen kann, ja für mich hat es funktioniert?
      Bzw. jemanden der raten kann, auf was zu achten wäre, weil er bereits Erfahrungswerte hat?
      Oder ist das Thema so unpopulär, dass sich da keiner traut sich zu bekennen?

      Wie gesagt ich hab hier auch 5 bis 6 Tausend Comics gebaged und geboardet und würde diese nicht als Geldanlage sehen, da die Summen zu niedrig sind, bzw. schwer zu verkaufen, es geht mir um einige auserlesene Stücke.
    • Wenn Du heute ein Comicheft für 1000€ kaufst und in 20 Jahren 1300€ dafür bekommen kannst, klingt das besser, als es tatsächlich ist...
      Inflation, Geldwertverlust, eigene Lebensplanungen und -Phasen...
      Zudem kann (!) das bei einem Heft klappen, ein zweites sinkt um einen erheblichen Anteil...
      Darüberhinaus sinkt der Anteil von Comiclesern und Fans stetig - ich rate ab, es sei denn, Du bekommst irgendwann, irgendwie, irgendwo ein tolles Schnäppchen oder Du kannst Dir einen entsprechenden eventuellen Verlust leisten und hast einfach selbst Freude daran...
      excelsior 8)
      ...meine Zeit, mein Raubtier...
    • Killhone schrieb:

      @ Muhr ,Schon richtig, aber dann müsste es Einer von Euch probiert haben ;-).

      Denk da mal drüber nach...

      Mir kommt das vor wie eine Scheindebatte. Du willst es tun - tu es.

      Ansonsten kann man dir nur abraten, aber genau die Antwort willst du halt nicht hören.

      "Was ist 1 plus 1 - aber wehe, einer sagt 2!"



      Mein Name ist Jochen. Ich mag es, zu kochen.
    • Lizard_King schrieb:

      Die Problematik:

      Amazing Spider-Man im unteren Zahlenbereich die etwas bringen sind die:#1,#2,#3 und die #14. Das war es. Vielleicht noch die 31 und die 50.

      Und jetzt schau Mal, was du da für eine 9,0 hinblättern musst.
      Kannst du vergessen.
      Danke, finde ich konstruktiv!


      @ Excelsior, logo wie gesagt reich wird man dadurch nicht, anderseits sind die Zeiten der Hochzinsphasen auch vorbei und das wird noch lange andauern. Man müsste sich auf ausgewählte Schmuckstückchen konzentrieren, die zu big too fail sind. ich denke nicht, dass ASM 2 in 20 Jahren weniger wert sein wird als heute, mal davon ab ob ich es mir leisten kann :-).