Angepinnt Diskussions-Thread zu den Redaktions-Mitteilungen Marvel (brandneu)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Na ich bin scheinbar nicht der einzige, der von den Heften so gar nichts mitbekommt. :D
      In dem Dark Phoenix und dem Runaways Heft ist je ein Heft aus der entsprechenden Reihe erschienen, also praktisch ne Leseprobe und nix neues. Allerdings denke ich gerade deswegen sollte man die Dinger etwas stärker (bzw. überhaupt) bewerben.
      Das Venom Heft lag gratis im Kino aus und enthält den Film (teilweise) als Adaption, nichts besonderes, aber immerhin exklusiv in dem Heft.
    • JackOLantern schrieb:

      loliman schrieb:

      832. Es gab nun schon zu einigen Anlässen Gratis Comics, von denen ich immer nur durch absoluten Zufall erfahren habe. Mir fallen da gerade spontan das Heft zu Runaways, Dark Phoenix und Venom ein (mit letzterem hattet ihr vermutlich eher weniger zu tun?). Leider habe ich nie irgendwo eine offizielle Ankündigung dazu gefunden und deswegen alle verpasst und nur über Umwege bekommen. Übersehe ich da nur was? Wäre es vielleicht möglich die Hefte zumindest in der PV oder so zu bewerben?
      832.Eher unwahrscheinlich: Das sind Kooperationen mit den Filmverleihen oder Kinoketten, das geht einfach komplett einen anderen Weg und hat ein komplett anderes Ziel, sorry.
      Schade, aber okay! So weiß ich wenigstens, dass ich nichts übersehen habe. :D Wenn du das nächste mal von so einem Heft Wind bekommst kannst du ja vielleicht einmal kurz hier ins Forum husten... :D
    • manwithoutfear schrieb:

      Ich bin für einen „angepinnten Thread“ hier im allgemeinen Bereich:

      Gratisveröffentlichungen von Panini

      Mit Titel, Inhalt, Terminen, Teilnehmern und ggf. Bestellink!

      Wer ist noch dafür?

      So Long...
      Ja, sowas sollte im Paniniforum machbar sein.
      Das Thema hatten wir aber früher schon und nichts ist passiert.
      Das war einer der Gründe für meinen Fundstücke Thread.

      loliman schrieb:

      Na ich bin scheinbar nicht der einzige, der von den Heften so gar nichts mitbekommt. :D
      In dem Dark Phoenix und dem Runaways Heft ist je ein Heft aus der entsprechenden Reihe erschienen, also praktisch ne Leseprobe und nix neues. Allerdings denke ich gerade deswegen sollte man die Dinger etwas stärker (bzw. überhaupt) bewerben.
      Das Venom Heft lag gratis im Kino aus und enthält den Film (teilweise) als Adaption, nichts besonderes, aber immerhin exklusiv in dem Heft.
      Ich habe auch nichts mitbekommen.
      Jetzt muß ich da wieder hinterhersuchen und Geld für ausgeben.
      Das kann nicht im Sinne von Panini sein, denn das Geld hätte ich normalerweise in Neuware gesteckt.
      :wut:
    • Thema: Rückseiten laufender Reihen wird verändert:

      Ich verstehe den kreativen Aspekt eines Verlages! Doch optisch ist es für die Sammlung einfach ein Brett vor dem Kopf!
      Ich finde es schon schrecklich wenn plötzlich ein Logo verändert wird, dochdas komplette Design? Das muss doch echt nicht sein...
      Immerhin sind erst ein, maximal 2 Ausgaben der betreffenden Reihen erschienen. Nervig ist es aber allemal!
    • Trotzdem kann sich panini an der Stelle eine gehörige Scheibe von Hachette abschneiden. (Nicht dass ich den Verein für „besser“ halten würde.)

      Ist es zu viel verlangt als ZAHLENDER KUNDE etwas Kontinuität bei der Veröffentlichungsaufmachung zu erwarten?
      Sowas weist in meinen Augen auf fehlendes Verständnis für den Geldgeber hin.
      Welchen wirtschaftlich positiven Effekt soll denn bitteschön ein neu gestalteter Buchrücken haben? ... Nach ein oder zwei oder meinetwegen 7 von 10 Ausgaben einer Serie?
      Eine Logoanpassung, die meinetwegen vom jeweiligen Originalverlag vorgegeben wird, kann ich ja bedingt nachvollziehen; allerdings nur aus rechtlichen Aspekten.
      Ich vergleiche da gerne mal mit dem „Brockhaus“:
      Wer stellt sich den denn ins Regal, wenn die ersten 7 Bände in rotem Leder gebunden sind und der Rest in blauem? - Da denkt doch jeder an eine Mangelexemplarsammlung oder eine Billig-Variante oder einen Zusammengewürfelte Sammlung aus zwei verschiedenen Veröffentlichungen.

      Und sollte nun jemand mit „Wertigkeit“ kommen... ich denke aus mehreren Gründen sind da Comics viel weiter vorn. (Mal Abgesehen von dem Leder auf dem Buchdeckel!).

      An der Stelle würde ich da Panini so bewerten:
      „Er war stets bemüht...“

      So Long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manwithoutfear ()

    • Diese farbig zweigeteilten Buchrücken sind auch hässlich im Regal. Erst hatten wir sie längere Zeit bei Marvel (bevor die einheitlichen weißen Buchrücken kamen), jetzt gibt es sie bei DC. Bei Hawkman 1 ist mir das aktuell aufgefallen. Oben das blaue DC-Logo, dann darunter direkt ein Thumbnail-Kopf, darunter bis zur Hälfte des Rückens grüne Hintergrundfarbe und die andere Hälfte gelb. Dazu dann unten noch das rot-gelbe Panini-Logo.


      Eine Augenweide ist das im Regal nicht gerade. Zumal jede Serie dann vermutlich ja in anderen Farbkombinationen gehalten ist.
    • Ich hab Panini bis auf die aktuellen und Lieblings Sachen schon ins Arbeitszimmer verbannt. In den Wohnzimmerregalen habe ich nur noch Eaglemoss, Hachette und Egmont. Selbst bei den Hardcovern von Niemandsland, da sind die Logos zwar gleich aber die Farbe unterschiedlich. Sieht auch irgendwie nach bemüht aus.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • Ich sag mal so....

      Die "Lustigen Taschenbücher" waren früher auch immer knallbunt, ebenso die Condor-TBs... Sieht einfach nach Kinderzimmer aus...

      Wenn ich nun aber ein "Serien-Produkt" kaufe, dessen einzelne Ausagben um die 25 bis 40 Euro kosten (Was ja offensichtlich auch einen gewissen Wert wiederspiegelt...),
      handelt es sich ganz offensichtlich NICHT um ein "Kinderspielzeug".
      Da kann ich auch gern mal als erwachsener Käufer behandelt werden?
      Ich würde sowas eher "Antiwerbung" nennen... Aber gut... wer braucht schon solvente Neukunden, die duche hochqualitative und hochpreisige Exponate in Nachbars Regal animiert werden zu Neukunden zu werden?
      Panini scheinbar nicht.

      So long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!
    • Bei HCs bin ich bei dir. Wenn ich HCs sammele, dafür viel viel Geld ausgebe und damit wohl implizit auch Wert auf Haptik und Optik lege, dann würde mich das auch nerven.
      Wenn es aber um Softcover Ausgaben geht, ganz ehrlich, einiges von dem was ich absolut gerne lese würde ich nicht unbedingt in die Kategorie "Lektüre für Erwachsene" packen. :D Und da sind wir dann auch mindestens 50% von den 25€ pro Ausgabe entfernt. Ein Softcover Spider-Man/Deadpool Band mit 6 Ausgaben für 14,99€ kann für mich auch gerne nach "Kinderspielzeug" aussehen. Serien mit einem Fokus auf erwachseneres Publikum (wie Punisher und Moon Knight) sind ja auch eigentlich immer im 100% Format, das wirkt schon deutlich aufgeräumter und "erwachsener".

      Aber gut, wie immer, Geschmäcker sind verschieden. :)