Laura (X-23 Movie Thread)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Laura (X-23 Movie Thread)

      James Mangold hat bestätigt, dass er derzeit an einem Drehbuch für ein X-Men Spinoff mit dem Fokus auf Laura aka X-23 arbeitet. Zurzeit ist Mangold mit der Produktion seines Films "The Force" beschäftigt, wird aber danach zu einem X-23 Solofilm übergehen.

      'Logan' Team on Dreaming Up a 'Laura' Spinoff
      Marvel Studios' P H A $ E

      X-Men: Season One (2023) | X-Man: We Are The X-Men (2025) | X-Men: Return of the King (2027) | X-Men v Avengers (2028) | X-Men: Decimation (2030) | X-Men: 198 (2032) | X-Men: Hope (2034)| X-Men: Messiah Complex (2036) X-Men: Time Fugitives (2038) | X-Men: Beyond Good and Evil (2039) | X-Men: Here Comes Tomorrow (2041) | X-Men: Order of Phoenix (2043)
    • Tja, genau deshalb hatte ich es damals im Logan Thread missbilligt, dass dieser sehr charismatische und unheimlich gut aussehende Mann



      gegen Ende von Logan unnötig und der Effekte wegen gekillt wurde. Hätte ihn nämlich gerne weiterhin in diese Rolle gesehen. Vielleicht diesmal mit ein kybernetisches Update (mehr Richtung Cyborg) und somit mehr Schlagfertigkeit.
      Marvel Studios' P H A $ E

      X-Men: Season One (2023) | X-Man: We Are The X-Men (2025) | X-Men: Return of the King (2027) | X-Men v Avengers (2028) | X-Men: Decimation (2030) | X-Men: 198 (2032) | X-Men: Hope (2034)| X-Men: Messiah Complex (2036) X-Men: Time Fugitives (2038) | X-Men: Beyond Good and Evil (2039) | X-Men: Here Comes Tomorrow (2041) | X-Men: Order of Phoenix (2043)
    • Film könnte nun tot sein.

      "Marvel execs are said to be salivating at the prospect of rebooting and recasting Wolverine and that means James Mangold's planned X-23 spinoff is officially dead."
      hollywoodreporter.com/heat-vis…x-fox-disney-deal-1067672

      Es beginnt...

      Deadpool ist vorerst sicher, weil eine R-rated Produktion hier deutlich einfacher zugänglicher ist. Man verfügt bereits über eine rießen Fanbase und Dank dem ersten Teil man auch die Filmkritiker dazu gewonnen. Disney geht mit Deadpool also kein Risiko ein, und das ist der Grund, wieso sie bei DP offen für ein R-rated sind. Sie setzen sich lediglich ins von Fox gemachte Nest.

      Aber ein Film über ein kleines Mädchen, das Leute in Stücke schneidet... dazu benötigt es seitens des Studios einen gewissen Mut und Risikobereitschaft. Nicht gerade Dinge, die Disney auszeichnen.
      Marvel Studios' P H A $ E

      X-Men: Season One (2023) | X-Man: We Are The X-Men (2025) | X-Men: Return of the King (2027) | X-Men v Avengers (2028) | X-Men: Decimation (2030) | X-Men: 198 (2032) | X-Men: Hope (2034)| X-Men: Messiah Complex (2036) X-Men: Time Fugitives (2038) | X-Men: Beyond Good and Evil (2039) | X-Men: Here Comes Tomorrow (2041) | X-Men: Order of Phoenix (2043)
    • Quatsch...
      Zeitlich schaffen die das nicht vor der Übernahme.

      Und danach macht es einfach keinen Sinn X-23 zu bringen ... nicht ohne zuvor Waffe X und Co zu präsentieren...
      Bis das soweit ist, hat die Darstellerin entweder keinen Bock mehr oder ist zu alt um ein „kleines“ Mädchen zu spielen.

      So Long..
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!
    • Es gibt die Möglichkeit diesen Film auch nach der Übernahme zu drehen. Die Frage ist nur; will es Disney?
      Marvel Studios' P H A $ E

      X-Men: Season One (2023) | X-Man: We Are The X-Men (2025) | X-Men: Return of the King (2027) | X-Men v Avengers (2028) | X-Men: Decimation (2030) | X-Men: 198 (2032) | X-Men: Hope (2034)| X-Men: Messiah Complex (2036) X-Men: Time Fugitives (2038) | X-Men: Beyond Good and Evil (2039) | X-Men: Here Comes Tomorrow (2041) | X-Men: Order of Phoenix (2043)
    • Exakt. Auf die Comics bezogen ist Laura eigentlich nur in ihrer Origin ein kleines Mädchen. Dem geneigten Zuschauer dürfte man mit einer jungen Erwachsenen daher sowieso viel näher den eigentlichen Charakter präsentieren. Da gehört zum Waffe X Programm ja noch einiges mehr dazu, Stichwort Prostitution. Das wäre doch mal ein wirklich mutiges Projekt...
    • Ich hätte da schon Bock drauf. Alleine, weil es etwas anderes ist und dann noch, weil Logan ein (erzählerisch) wunderschönes Fundament für Laura gelegt hat.

      Da gäbe es so schöne Möglichkeiten abseits groß verknüpfter Film-Universen. Sollte die Übernahme von Fox durch Disney am Ende wirklich gelingen, sehe ich da aber auch schwarz.
      "Es war ein Ort, am dem sich kein vernünftiger Mensch je aufgehalten hätte, doch ich bin kein vernünftiger Mensch, und da war ich nun."
      Jeder zahlt drauf, Charles Bukowski
    • Ich würde auch sagen, dass X-23 in ihrem Solofilm etwas älter sein sollte. Aber wenn man so ein Projekt macht, dann würde man doch vermutlich die selbe Darstellerin wählen. Und die sie grade erst 12 ist, wäre es immer noch eine junge X-23.

      Als relativ günstigen R-Rated Film ohne feste Verbindung zu den Rest der X-Men ist so ein Film auch nicht viel anders als Deadpool. Ein Kind in so einer Hauptrolle wäre aber echt untypisch für Disney. Villeicht wartet man viele Jahre, und macht dann den Film? Nah, eher nicht.
    • @Unbreakable Cosmo:
      Disney/Marvel war auf Schoppingtour und hat Fox im Einkaufsnetzt...
      Steht aber noch an der Kasse.

      @Most Excellent Superbat:
      Dazu kommt aber, dass Logan grob so 2030(?) gespielt hat... in einem Szenario in dem die Mutanten ausgestorben/-gerotte waren.
      Dieses Setting macht dann aber so oder so keinen Sinn, wenn man noch „X“ Filme in einem shared Universe drehen will, die zeitlich vorher spielen sollen.
      Da schneidet man sich ins eigene Fleisch.
      Da ist es wohl einfacher, besser, logischer X-23 zu bringen, wenn die Zeit dafür reauf ist.

      So Long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manwithoutfear ()

    • Man gliedert die X-Men in zwei Teile. Die experimentellen Filme wie das Logan-Spinoff werden unabhängig vom MCU unter einem anderen Label veröffentlicht, möglicherweise sogar weiterhin unter dem Fox Banner wenn Disney Fox nicht komplett einstampft, so wie sie es auch bei Pixar handhaben. Im Prinzip dasselbe was Sony und Marvel am laufen haben. Spider-Man im MCU, das Spidey-Verse um Venom komplett vom MCU getrennt. Und herrscht eine Verwirrung? Oder schneidet sich Marvel damit selbst ins eigene Fleisch? Nein! Die Leute können sowas mittlerweile trennen. Wieso sollte dasselbe nicht auch bei den X-Men möglich sein?

      Most Excellent Superbat schrieb:

      Aber wenn man so ein Projekt macht, dann würde man doch vermutlich die selbe Darstellerin wählen.
      Ja. Craig Kyle, der für den Film als Berater fungiert, hat schon länger bestätigt, dass Dafne Keen die Titelrolle spielen soll.
      Marvel Studios' P H A $ E

      X-Men: Season One (2023) | X-Man: We Are The X-Men (2025) | X-Men: Return of the King (2027) | X-Men v Avengers (2028) | X-Men: Decimation (2030) | X-Men: 198 (2032) | X-Men: Hope (2034)| X-Men: Messiah Complex (2036) X-Men: Time Fugitives (2038) | X-Men: Beyond Good and Evil (2039) | X-Men: Here Comes Tomorrow (2041) | X-Men: Order of Phoenix (2043)
    • Hoffentlich bekommen wir bald die offizielle Bestätigung. Kann es kaum abwarten <3
      Marvel Studios' P H A $ E

      X-Men: Season One (2023) | X-Man: We Are The X-Men (2025) | X-Men: Return of the King (2027) | X-Men v Avengers (2028) | X-Men: Decimation (2030) | X-Men: 198 (2032) | X-Men: Hope (2034)| X-Men: Messiah Complex (2036) X-Men: Time Fugitives (2038) | X-Men: Beyond Good and Evil (2039) | X-Men: Here Comes Tomorrow (2041) | X-Men: Order of Phoenix (2043)