Star Trek Vote: Halbfinale 2 - Die schlechtesten Star Trek Folgen aller Zeiten: Teil 2 - TNG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Terminator_T-101 schrieb:

      Heatwave schrieb:

      -2 T'Pol
      Kenn ich kaum, mag die Vorgänger aber alle lieber...
      Alle, bis auf Chakotay natürlich. ;) :P :D

      :D Stimmt, so wäre es natürlich richtig...
      Aber Chakotay ist halt so unwichtig, dass ich ihn kurz glatt vergessen hatte... :whistling:

      Beim Rewatch der Serie habe ich letztens auch gedacht, hätte man ihn (oder Kim) doch lieber sterben lassen statt Kes, die hatte wenigstens etwas Charakterentwicklung, vermisst hätten ihn bestimmt die wenigsten...
      Kes hätte ihre medizinischen Fähigkeiten weiterentwickeln könne, vielleicht sogar ne Ausbildung zum Arzt starten -> funktional wichtiger als Chakotay, dann wäre eine Freundschaft zwischen ihr und Seven echt interessant geworden, gerade weil die so gegensätzlich sind, hätte da getrieben von Kes' Neugier was spannendes draus gemacht werden können und als letztes hätte ich es interessant gefunden, wenn man Kes' kurzen Lebenszyklus weiter thematisiert hätte, sie hätte dann z.B. kurz vor Rückkehr in den Alpha-Quadranten an Altersschwäche sterben können oder ähnliches...
      Sorry für das OT... :D
      "Defying gravity, together..."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heatwave ()

    • Also...
      Ich denke, es wäre generell gut bzw. besser gewesen, noch stärker auf die vorhandenen Besatzungsmitgleider einzugehen?

      Mir fallen da speziell Samatha und Naomi Wildman ein, in den Vordergrund gerückt, hätten die beiden tatsächlich etwas Familienflair transportieren können? Oder eine neue Beziehungen seitens Samatha hätten mal eine "komplette Familie" zeigen können... das wäre wirklich was ganz neues bei Star Trek gewesen...

      Oder Lt.(!) Suder... einen Gewaltverbreche aktiv in die Crew zu integrieren wäre definitiv spannender gewesen. Er hatte zwar 2 gute Folgen, aber da wurde mMn zu viel Potential verballert.

      So long...

      PS:
      Klarinettenspieler haben nicht das Zeug dazu den Delta-Quadranten zu durchqueren...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!
    • OFFTOPIC:
      Verdammt ich habe die erste Runde übersehen und verpasst :schocker:
      Ach schickt mir für sowas doch bitte wenn so ein tolles Thema eröffnet wird eine PN! Ich komme ja nicht mehr nach alle Thread zu durchforsten, ich muss ja Comics auch noch zwischendurch lesen...
      Wenigstens hat @Terminator_T-101 was wegen dem Bart geschrieben sonst hätte ich das noch 10x übersehen...

      und nun zum Thema: tolle Abstimmung!!!
      Zum letzten Vote der Vollständigkeit halber (auch wenn es nicht zählt!):

      Platz 7
      Janeway, also hier hat sich die Meinung des Furchtlosen ein bisschen durchgesetzt... der Star der Serie ist für mich eindeutig 7of9, Cap Janeways Leistung ist für mich nicht so schlecht, finde es toll dass mal eine Frau am "Ruder" ist. Leistung ist schon Ordnung aber es ist definitiv Luft nach oben.
      Ich würde ihr nicht den 7.Platz geben aber bei den anderen Captains die zur Auswahl stehen bleibt sie wirklich alleine über
      Somit leider auch -3 Punkte

      Platz 6
      James T. Kirk
      Er gefällt mir sehr gut. Schauspielerisch gut leider ist halt in meiner Generation die alte Serie das non plus ultra und daher bleibt er zwei Punkte hinter dem Originalen Captain für mich und bekommt
      0 Punkte

      Platz 5
      Jonathan Archer
      Für mich die Person die gemäß der Aussage von unserem Furchtlosen hier nicht Chakotay anzuhängen ist (das mit den richtigen ... in der Hose) sondern eigentlich Archer (wobei ja beide einen tierischen Berater haben ;) - ob das unser @manwithoutfear auch von sich sagen kann?
      Aber dennoch
      -2 Punkte

      Platz 4
      Lorca
      Absolut der härteste und skrupelloseste Kommandant, Schauspielerische Leistung finde ich Top
      +1 Punkte von mir für innovative Leistungen auf einem Förderationsschiff


      Platz 3
      James T. Kirk
      Also ich mag ja diesen Herren William Shatner nicht so sehr, so wie er sich gegenüber Leonard Nimoy ins Rampenlicht stellen will und das Zwanghafte nach vor tun, gefällt mir menschlich gar nicht auch wenn man sich die Dokus von den beiden Herren angesehen hat, gefällt mir das nicht so sehr aber hier geht es ja um den gespielten Captain und der ist eigentlich top - ja ich bin ja auch 40ig und habe die Serie immer geliebt, meine Frau und ich schauen die Filme noch immer jede Weihnacht an... also befangen.. ja
      +2 Punkte


      Platz 2
      Jean-Luc Picard
      Mein Sieger, absolut der Beste ist Jean-Luc schauspielerisch aus dem Theater kommend inszeniert er den Captain stets hervorragend, der Beste Charakter nach Spock im ganzen Universum...
      Was soll ich noch sagen außer "Energie"
      klar+5 Punkte ähh +3 Punkte natürlich


      Platz 1
      Benjamin Sisko
      Also meiner Meinung nach gibt es ja keinen wirklich schlechten Captain in der Runde aber der Beste und mit dem Abstand, also wirklich, mir ist am Besten die Folge mit dem
      bajoranischen Solarsegelschiff oder so ähnlich in Erinnerung geblieben eine gute Schauspielerische Leistung ein guter Captain, aber Enterprise würde ich ihm keine geben und das trifft hier nur auf Janeway und ihm zu... also
      -1 Punkt

      an der Reihung würde sich da jetzt ja eh nichts ändern, dennoch wollte ich noch meinen Senf dazugeben!


      So aktueller Vote:

      1. Leonard Nimoy (Spock)
      Also wer mein Voting oben über James T. bereits gelesen hat, der weiß, dass ich gar nicht anders kann, meine Frau und ich wir sind absolute Fan's und ich glaube ihm ist es zu verdanken, dass aus der Serie dieses gewaltige Franchise geworden ist. :freak: Somit:
      :hutab: und mindestens +3 Punkte wenn mehr gingen würde ich hier noch mehr Punkte geben

      das bekannteste Zitat kommt nun mal von ihm :
      Ich war es und ich werde es immer sein, Ihr Freund!
      (bis auf Lebe lang und in Frieden) ;)

      2. Zachary Quinto (Spock)
      hat es absolut nicht leicht (besonders auf mein Laudatio von oben hin) macht es aber sehr gut
      und gebe ihn (da ich ja den Charakter selbst eben sehr mag)
      +1 Punkte

      3. Jonathan Frakes (William Riker)
      Ein sehr guter 1. Offizier und er ist auch nicht neben Jon-Luc untergegangen was man hier auch hoch anrechnen muss somit
      +2 Punkte

      4. Nana Visitor (Kira Nerys)
      Kira hat hübsche Ohrringe und eigentlich eine sehr nette Rolle, aber warum ist sie bei euch vor SPOCK!!!???!!!???!! :omg:
      -2 Punkte

      5. Robert Beltran (Chakotay)
      Naja er schneidet nicht so schlecht ab bei meiner Meinung, wie bei anderen hier, ein guter Charakter aber er ist wirklich nicht der Beste in der Runde
      -3 Punkte

      6. Jolene Blalock (T'Pol)
      Auch nicht ganz mein Favorit, macht ihre Sache sehr gut ist mir aber zu gezwungen Vulkanisch bzw. am Anfang zu nicht Vulkanisch irgendwie ist sie halt mehr für das Auge...
      -1 Punkt


      7. Doug Jones (Saru)
      Eine gute Idee und seine Angstganglien sind auch der Hammer, aber es gibt bessere an Bord
      0 Punkte

      Alles in allem sind die 1. Offiziere leider immer unwichtiger geworden, mit Saru ist da jetzt ein kleiner Aufschwung zu erkennen, jedoch sind aber eben seit Riker die 1. Offiziere relativ unwichtig und nicht unbedingt der Knaller (natürlich Zachary ausgenommen weil SPOCK!!!)


      Nachtrag:

      Terminator_T-101 schrieb:

      -3 Punkte für Spock (Nimoy)
      - Auf dem letzten Platz, weil alle anderen Plätze schon belegt waren.
      :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker:

      DaK1lla schrieb:

      +3 Jonathan Frakes (William Riker) Alleine schon wegen des Riker-Manövers
      Das ist wirklich genial :thumbsup:
      Schönen Comiclesetag
      CM!



      Batman Graphic Novel Collection der Link zu Eurer Informationsliste:
      Batman Graphic Novel Collection

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von CM! ()

    • CM! schrieb:

      und nun zum Thema: tolle Abstimmung!!Zum letzten Vote der Vollständigkeit halber (auch wenn es nicht zählt!):

      an der Reihung würde sich da jetzt ja eh nichts ändern, dennoch wollte ich noch meinen Senf dazugeben!

      Wurde eingetragen. ;) Ich habe es ja schon ein paar mal erwähnt, aber ich wiederhole es gerne wieder:

      JEDER, der vergangene Votes verpasst, darf gerne in den Wochen darauf hier noch seine Stimmen abgeben. Und es ist egal, ob er 1 Vote verpasst oder 3 (oder mehr) am Stück. Bis zum Finalen Vote darf alles noch nachgetragen werden.
      Was aber nicht zählt ist (natürlich) das hier jetzt jemand auf die Idee kommt, zweimal bei einem Vote abzustimmen. ;) :P


      4. Nana Visitor (Kira Nerys)
      Kira hat hübsche Ohrringe und eigentlich eine sehr nette Rolle, aber warum ist sie bei euch vor SPOCK!!!???!!!???!! :omg:
      -2 Punkte
      1. Ich war nie ein sonderlich großer Fan der Original Serie (mag davon nur so ca. 10-15 Episoden) ganz gerne und habe daher auch nicht so gut in Erinnerung, ob es da damals irgendeine Art Charakter Entwicklung bei den TOS Figuren gab, so wie wir sie aus den späteren Serien kennen.
      2. Ich mag die Vulkanier generell nicht so sonderlich, weil hier quasi das Motto gilt: kennt man ein Vulkanier, kennt man sie alle. :D (Okay, bei Star Trek: Enterprise - der letzten Serie vor DIC ;) - waren die Vulkanier Folgen die besten, da sie hier noch ganz anders dargestellt wurden, als in den späteren Serien, wo man noch nicht den lehren von Surak folgte.)
      3. Da ich, wie beschrieben bei Punkt 1, TOS nicht so gut kenne, ist Kira für mich der Charaktär, der für mich am besten ausgearbeitet wurde und mit Sisko einen Vorgesetzten hat, dem sie zum einen untersteht und zum anderen als religiöses Symbol verehrt, da er der Abgesandte ihrer Götter ist und deshalb bei ihr oftmals Konflikte entstehen. Das finde ich (wie Spock immer so schön zu sagen pflegt :P ) fazinierend. :D
      Nachtrag:

      Terminator_T-101 schrieb:

      -3 Punkte für Spock (Nimoy)
      - Auf dem letzten Platz, weil alle anderen Plätze schon belegt waren.
      :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker: :schocker:
      :grinsepopo:
    • Terminator_T-101 schrieb:

      @DaK1lla: Erstmal Willkommen und wenn du magst, darst du deine Stimmen zu der Captains Wahl auch noch abgeben. ;)
      1 Patrick Stewart - Jean-Luc Picard +3
      2 Scott Bakula - Jonathan Archer +2
      3 Avery Brooks - Benjamin Sisko +1
      4 William Shatner - James T. Kirk 0
      5 Chris Pine - James T. Kirk -1
      6 Jason Isaacs - Gabriel Lorca -2
      7 Kate Mulgrew - Kathryn Janeway -3
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt. . . die andere summt die Melodie von Tetris.

    • Terminator_T-101 schrieb:

      ob es da damals irgendeine Art Charakter Entwicklung bei den TOS Figuren gab, so wie wir sie aus den späteren Serien kennen.
      Also mit den Filmen zusammen hat sich ja der Charakter richtig entwickelt und diese Entwicklung zieht sich mit Sarek ja durch TOS und TNG und besonders bis hin zu den neuen Filmen...

      Ich nehme aber natürlich deine Erklärung schweren Herzens zur Kenntnis :ok!: . Meine Frau hat gestern am Abend sofort ein Bier getrunken, auf deinen Post und der Bewertung hin :extremheul: ...


      Terminator_T-101 schrieb:

      JEDER, der vergangene Votes verpasst, darf gerne in den Wochen darauf hier noch seine Stimmen abgeben.
      :thx: - sehr gut :D
      Schönen Comiclesetag
      CM!



      Batman Graphic Novel Collection der Link zu Eurer Informationsliste:
      Batman Graphic Novel Collection
    • CM! schrieb:

      Ich nehme aber natürlich deine Erklärung schweren Herzens zur Kenntnis :ok!: . Meine Frau hat gestern am Abend sofort ein Bier getrunken, auf deinen Post und der Bewertung hin :extremheul: ...
      Ich werte halt nicht einfach nur nach Beliebtheit oder weil Person X von ganz am Anfang mit dabei war und Star Trek eben geprägt hat. Da gibt es eben auch noch anderes aspekte, die ich in meine Wertung mit reinnehme. Aber wenn es dich beruhight, nicht jeder TOS Charakter wird von mir Minuspunkte erhalten. Bei der Captainswahl hat z.B. Shattners Kirk einen Pluspunkt von mir erhalten und in künftigen Votes, könnten andere TOS Figur vllt. noch mehr, als nur einen Punkt von mir erhalten. :D
    • +3Punkte - Jonathan Frakes (William Riker)
      +2 Punkte - Zachary Quinto (Spock)
      +1 Punkt - Leonard Nimoy (Spock)
      +0 Punkte - Nana Visitor (Kira Nerys)
      -1 Punkt - Doug Jones (Saru)
      -2 Punkte - Jolene Blalock (T'Pol)
      -3 Punkte - Robert Beltran (Chakotay)

      Oh je.. die ersten Offiziere. Das Feld ist ziemlich dichtgedrängt beieinander...

      Riker hat seine geradezu exemplarische Laufbahn als ersterOffizier durchlaufen. Unerfahren und ungestüm in den ersten Episoden, versehenmit einer charismatischen Art und einem leicht jugendhaften Draufgängertum,erlebten wir einen ersten Offizier der zunehmend mit seinen Aufgaben reifte undan ihnen wuchs, so dass er sich durch seine nachvollziehbareCharakterentwicklung zunehmend zum Teil von einer rebellischen, vor Tatendrangstrotzenden Figur zu einem zu einer Figur entwickelte der man auch getrostdie Position des Captain hätte zutrauen können. Das soll nicht heißen dass ernicht mehr seiner leichten "Spielsucht" frönte, wonach es aucheventuell anders hätte ausgehen können, jedoch mit zunehmendem Alter reifte erzusehends zu einem prinzipientreuen Captain.

      Spock (Z.Q.) ist ein Lichtblick in der neuen Timeline von StarTrek. Störrisch der Logik unterworfen, in Zwietracht zu seinemmenschlichen Erbe das ihm inne wohnt, zugleich getrieben von zutiefstmenschlichen Bedürfnissen die exponentiell gesteigert bei ihm zutrage kommen,da seine Heimatwelt inkl. seiner Mutter ausradiert wurden, versucht er trotzallem den richtigen Weg in seinem Leben zu finden und zugleich dem Captain beiseiner Mission zur Seite zu stehen. Das dies, auch durch gerade diese Widersprüche keineswegseinfach für ihn umzusetzen ist und er dennoch überzeugend dargestellt wird istihm hoch anzurechnen.

      Spock (L.N.) ist die ältere, gereiftere Version von Spock(Z.Q.), welche zugleich zwar nicht völlig andere Erfahrungen in seinemLeben gemacht hat, jedoch nicht miterleben musste wie bereits in jungen Jahrenseine Heimatwelt ausgelöscht wurde. Wie in der Serie und später in den Filmenzu sehen war entwickelte sich Spock zu einem philosophischen Charakter dernicht bloß sich und den Status Quo in Frage stellte, sondern auch überdiese grundlegenden Gedanken hinaus dazu bereit war zuweilen seinenStandpunkt bis in den Tod zu vertreten, sofern er gerechtfertigt war. AlsKontrapunkt zu Captain Kirk, welcher immer einen Ausweg aus jeder noch sounmöglichen Situation vermutete, geradezu unverzichtbar.

      Nerys war von Beginn an eine eher störrische Offizierin, welchesich in einer unliebsamen Beziehung zu ihrem Vorgesetzten befand. Ungeachtetdessen entwickelte sie sich jedoch, auch unter dem Aspekt das sichherausstellte das ihr Vorgesetzter von ihren Göttern als geradezu heiliger Abgesandterzu ihnen entsandt worden war, woraufhin sie sich in ihrer Funktion einem geradezuphilosophischen Dilemma konfrontiert gegenüber sah. Dennoch behielt sie ihreCharakteristika zum größten Teil bei und verfiel nicht völlig in ihrerDarstellung in eine huldigende Figur, was ihr durchaus hoch anzurechnen ist,

      Saru hat durchaus Potenzial, auch wenn ich an dieser Stelle vieleher Burnham gesehen hätte. Als Abkömmling einer Rasse die extra alsSchlachtvieh gezüchtet wurde und somit für die Furcht eine extreme Form vonEmpfindung entwickelt hat ist seine Rolle sicherlich nicht einfach. Zumal voneinem ersten Offizier neben Eigeninitiative auch eine Portion von"Aufmüpfigem Gegenpol" zum amtierenden Captain erwartet wird. Dennochist seine emotionale Darstellung bisher zuweilen ziemlich Sprunghaftangelegt. Daher die eher negative Bewertung für ihn.

      T'Pol hat diesen Platz eigentlich nicht recht verdient, aber daes nicht viele Möglichkeiten in der Abstimmung gibt bleibt ihr nur dieserunliebsame Platz übrig. Als Vulkanieren an Bord eines menschlichen Schiffes,gleichermaßen zunächst von ihren Kameraden isoliert, wie auch von ihrereigenen Art abgeschnitten und quasi als eine Art von "beobachtenderSpionin" verstanden, hat sie sich über die Zeit hinweg zu einer viel ehereigenständigen vulkanischen Persönlichkeit entwickelt die auch mit demOberkommando brach und somit deutlich durch Loyalität zu überzeugen wusste.

      Chakotay ist leider auf dem negativsten Platz angesiedelt. Er litt wohlam meisten darunter das die Autoren nicht recht etwas mit seinem spirituellenErbe anzufangen wussten. (Esoterische Aspekte in Star Trek funktionierten immeram besten, wenn die Autoren selbst einen Zugang zu ihnen für sich entdeckten.)Ansonsten bleiben von ihm tatsächlich eher weniger Impulse in Erinnerung.Zwar sollte er wohl ein "Bad Ass"-Captain als Maquis sein,jedoch legte er dies schnell als erster Offizier ab. Lediglich in der einenoder anderen Folge blitzte diese Attitüde noch durch, war jedoch in derGesamtdarstellung letztlich zu vereinzelt um wirklich Auswirkung auf diesenVote zu haben.
    • Runde 3 - Bester Doktor

      Da mein Speedport mir gerade mal wieder den Zugang zum Paniniforum erlaubt, schicke ich euch hier gleich mal die Liste für die 3. Runde. Die Auswertung der 2. Runde folgt dann gegen Abend (falls ich bis dahin noch Zugang haben sollte - die Telekom schickt mir einen neuen Speedport zu, weiß aber noch nicht, ob er heute schon ankommt. Schreibe ich euch nur, nur damit ihr bescheid wisst, falls dieses Problem bei mir länger bestehen bleiben sollte.)

      Hier aber nun erst mal die Liste (Achtung! Dieses mal gibt es 8 Figuren, für die man Voten kann und somit steigt die Anzahl eurer Stimmen auf 4. Ihr habt also nun 4 positive und 4 negative Stimmen, die ihr nutzen könnt. Sollte aber jemand ein paar neutrale Stimmen (0 Punkte) benötigen, fallen für euch aber dannn zwei Stimmen weg und zwar +1 und -1):

      1. DeForest Kelley (Leonard McCoy)
      2. Karl Urban (Leonard McCoy)
      3. Gates McFadden (Beverly Crusher)
      4. Diana Muldaur (Katherine Pulaski)
      5. Alexander Siddig (Julian Bashir)
      6. Robert Picardo (The Doctor)
      7. John Billingsley (Phlox)
      8. Wilson Cruz (Hugh Culber)

      Es gilt übrigens auch diese Woche, dass alle, welche den Vote der letzten Woche verpasst haben (Lizard_King, kingbaloo) auch diese Woche noch für die Wahl des Ersten Offziers abstimmen können. Aber auch die Wahl des Captains ist noch weiterhin offen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Terminator_T-101 ()

    • 4 Punkte für The Doctor
      Der beste Doktor für mich, weil die größte Charakterentwicklung durch machte. Als er das erste mal aktiviert wurde, konnte ihn niemand leiden, da er genauso wie sein Erschaffer Dr. Lewis Zimmerman war unfreundlich und arrogant. Doch im Laufe der Zeit entwickelte er sich. Er fand sogar Freunde an Bord der Voyager, durfte sein Programm weiterentwickeln und auch Hobbys nachgehen, wie singen oder malen. Zudem verknallte er sich bis über beide Ohren in Seven of Nine. :D Zu guter letzt waren die Folgen, in denen der Doctor im Focus stand meist auch immer recht witzig und so einige davon gehören für mich auch zu den besten Voyager Folgen überhaupt.

      3 Punkte für Julian Bashir

      Der Bordarzt von meiner liebsten Star Trek Serie schafft es anhand der starken Konkurenz nur auf Platz 2. Für meine Entscheidung ist auch hier der Aspekt seiner Entwicklung in der Serie recht ausschlaggebend. Zu Beginn war er noch ein recht naiver Arzt, der bis über beide Ohren in seine Kollegin Jadzia Dax verknallt war. Zudem hatten die Macher in die Figur entwas eingebaut, dass es bislang noch in keiner Star Trek Serie (zu dem Stand als nur TOS und TNG gezählt) gab: einen Mangel. Denn Bashir war zu Beginn auch immer recht nervös, was dazu führte, dass er anfing zu stodern. Im Laufe der Serie lernte man dann aber seine Brillianz kennen, die seinen Höhepunkt fand, als er gegen Ende der 4. Staffel eine tödliche Krankheit eines Volkes im Delta Quadranten heilte, die vor über 200 Jahren vom Dominion ausgelöst wurde. Während Staffel 5 erfuhr man schließlich auch, das seine Eltern Bashir als Kind genetisch veränderten, um ihn klüger zu machen. In den Staffeln 6 und 7 war er dann durch den Krieg gegen das Dominion zu einem rauen, toughen und recht erfahrenen Arzt herangewachsen.


      2 Punkte für Leonard McCoy (Kelley)

      Nachdem bei den ersten Votes immer die Original Figuren hinter den Reboot Figuren zurückstanden bei mir, darf hier nun erstmals eine TOS Figur vor der neuen Figur stehen. Ich mochte immer "Pilles" sarkastische Art oder seine Intermettzos mit Spock. Das gleiche gilt zwar auch für...


      1 Punkt für Leonard McCoy (Urban)

      ...den neuen "Pille", der sich hier bei seiner Interpretation sehr nahe am Original bewegt und immer für einen Lacher sorgt. Somit stünden also eigentlich beide Figuren auf dem selben Platz, aber da dies nicht geht, siegt hier bei "Pille" der Nostalgiebonus beim TOS Pille.


      -1 Punkt für Phlox

      Ich habe mal gelesen, das Dr. Phlox nicht sonderlich beliebt sein soll in der Star Trek Community. Ich mag ihn jedenfalls recht gerne. Aber gut, gegen die recht starke Konkurenz hat er bei mir auch nur geringe Chancen, aber dennoch mochte ich seine liebenswerte Art sehr gerne und es gab hin und wieder recht amüsante Szenen mit dem guten Doktor.


      -2 Punkte für Hugh Culber
      Dieser gute Doktor hatte noch keine Charakterentwicklung bekommen und man weiß auch noch so gut wie nichts über ihn. Da er noch ein ungeschliffener Rohdiamant ist, kann ich noch nicht viel über ihn sagen, außer, dass er mir im Moment besser gefällt, als die beiden nachfolgenden Damen.


      -3 Punkte für Beverly Crusher

      Bei ihr hatte ich irgendwie immer das Gefühl, dass die Autoren nie so recht wussten, was sie mit ihr anstellen sollten. Das einzige, was man über sie sagen kann ist, dass ihr Mann, der ebenfalls ein Offizier der Sternenflotte war, bei einem Einsatz getötet wurde und das Picard diese Nachricht überbrachte. Seitdem stehen sich Picard und Beverly recht nahe. Zudem musste sie ihren Sohn alleine groß ziehen. Mehr ist aber über sie nicht zu sagen. Das einzige, was noch erwähnenswert wäre ist, dass die Folgen, in denen sie im Fokus stand und man dem Zuschauer ihre Figur etwas näher bringen wollte, immer in die Hosen gingen - für mich zumindest gehören diese Folgen zu den schlechtesten, welche die TNG Serie zu bieten hatte.


      -4 Punkte für Katherine Pulaski
      Von allen Star Trek Hauptdarstellern ist sie die einzige, die ich überhaupt nicht ausstehen kann. Liegt womöglich auch daran, dass sie für eine Person, die in einem 24. Jahrhundert lebt, in dem die Menschen angeblich weiterentwickelt sind, doch irgendwie recht intollerant gegenüber künstlichen Lebensformen eingestellt ist. Das merkt man doch meist immer recht deutlich, wenn sie mit oder über Data spricht. Zum Glück war sie nur bei einer Staffel dabei.
    • +4 The Doctor
      +3 Julian Bashir
      +2 Hugh Culber
      +1 Dr. Phlox
      -1 Pulanski
      -2 Beverly Crusher
      -3 Karl McCoy
      -4 DeForest McCoy

      Der Plusbereich bei mir:
      Der Doctor schafft es dass die ersten Staffeln von Voyager nicht komplett fürn Arsch sind, auch wenn es mal wieder wie bei Star Trek üblich eine Figur ist die ihre Menschlichkeit finden muss. Gerade bei Voyager hat man das Thema bis zum Brechreiz eigentlich ausgeleiert (Torres, Seven, Doctor, Icheb). Aber der Doc als Holofigur mit eigener Persönlichkeit stellt halt die interessante Frage wo Leben anfängt und wo es aufhört bei einer KI. Zudem war er oft lustig und eine wirklich gute Idee.
      Bashir war zu Anfang ein ziemlicher Trottel, macht aber eine totale Entwicklung in der Serie durch, gefällt mir. Erst die Sache mit dem Wechselbalg (hier hätte Marvel sich mal ein Beispiel nehmen können wie ein gelungener Austausch einer Hauptfigur durch ein Formwandler aussehen sollte), dann seine genetische Verbesserung und Sektion 31. Zudem die anfängliche Abneigung und später tiefe Freundschaft zu Miles. Tolle Figur und nach dem Holodoc der beste Arzt.
      Hugh Culber kennt man noch nicht so richtig, aber ich mag den schon allein für die Paraderolle als Vorreiter einer ersten festen Beziehung zwischen zwei Männern im Star Trek Universum.
      Dr. Phlox Kenne ich noch gar nicht so, der Spiegeluniversum Phlox hat aber bei Star Trek Timelines so gute Werte dass ich in der Regel beim Gauntlet gute Chancen habe, seither ist er bei meinem Ansehen gestiegen. :D

      Der Minusbereich:
      Pulanski - Ja, war halt mal ne Staffel da und hat mich nicht gestört, würde es 0 Punkte geben hätte sie die, so hat sie Pech gehabt
      Beverly Crusher - Irgendwie empfand ich die immer als komplette Fehlbesetzung in einer Sci Fi Serie, ich kann gar nicht sagen warum. Optisch passte die mir einfach nicht dazu, außerdem hatte die ein nervigen Sohn.
      Karl McCoy - McCoy mag ich in keiner Variante, dieser hier ist noch erträglicher als der andere, weil ich Karl Urban eigentlich ganz gerne mag als Schauspieler.
      McCoy - Ein immer schlecht gelaunter Typ mit Hackfresse... Ja -4 halt.
      Magickarten gesucht, schreibt mir wenn ihr was loswerden wollt.
    • +4 Alexander Siddig (Julian Bashir)
      +3 Robert Picardo (The Doctor)
      +2 Wilson Cruz (Hugh Culber)
      +1 DeForest Kelley (Leonard McCoy)
      -1 Karl Urban (Leonard McCoy)
      -2 Diana Muldaur (Katherine Pulaski)
      -3 Gates McFadden (Beverly Crusher)
      -4 John Billingsley (Phlox)

      Bashir :love: ist allgemein eine meiner Lieblingsfiguren und seine Entwicklung in DS9 gefällt mir sehr gut...
      Der Doc ist mit Seven der beste und komplexeste Charakter in Voyager und hat eine plausible Weiterentwicklung, während andere (Kim, Chakotay, Tuvok, Neelix) konstant stagnieren...
      Culber ist einfach grundsympathisch, aber viel weiß man noch nicht über ihn, würde da aber durchaus gerne mehr von sehen und könnte dann sogar noch einen Platz nach oben wandern...
      McCoy ist in seiner grantigen Art unterhaltsam und bietet einen guten Kontrast zu den anderen Figuren, hier wieder das Original vor der (sehr gut besetzten) Fälschung...
      Pulaski war zwar nur kurz dabei, fand ich aber ganz interessant in ihrer unsympathischen Art, nicht so weichgespült wie die nächste...
      Crusher war einfach extrem blass, vielleicht lags an der miesen Besetzung...
      Phlox ist halt Enterprise und gefällt mir optisch schon nicht...
      "Defying gravity, together..."
    • Terminator_T-101 schrieb:

      2 Punkte für Leonard McCoy (Kelley)

      Nachdem bei den ersten Votes immer die Original Figuren hinter den Reboot Figuren zurückstanden bei mir, darf hier nun erstmals eine TOS Figur vor der neuen Figur stehen. Ich mochte immer "Pilles" sarkastische Art oder seine Intermettzos mit Spock.
      :hutab:


      So und nun zu meinem Vote:
      Also gleich mal vorweg, ich würde ja 3 Leuten die +4 Punkte hier geben, da ich das leider nicht kann... Werde ich mich noch schweren Herzens hier entscheiden...
      Die Doktoren sind hier auch wie die ersten Offiziere ziemlich stark vertreten


      1. DeForest Kelley (Leonard McCoy) +4
      Also weil das der Erste in der Liste ist und das Original der Spitzen Zunge, bekommt er für mich die 4 Punkte jedoch wäre es auch der Nummer 2 und 6 zugestanden...

      2. Karl Urban (Leonard McCoy) +3
      Absolut genial umgesetzt. Meine Lieblngszenen spielen sich fast durchwegs im ersten FIlm ab. "Die bittere Pille" und der Allergische Schock, genial. Hätte eigentlich auch 4 Punkte verdient, für die Schauspielerische Leistung und der tollen Umsetzung des Charakters bei einem großen Vorbild ist das ja nicht so leicht.


      3. Gates McFadden (Beverly Crusher) -3
      Wie bei allen Plätzen gehört sie zusammen mit Wilson (ja auch wenn er ein Wilson ist) auf den letzten Platz... Extrem schwach umgesetzt und auch von der Rolle selbst...

      4. Diana Muldaur (Katherine Pulaski) -2
      Hat mir besser gefallen als Beverly hat eigentlich in ihrer Rolle die besseren Auftritte gehabt und mehr vom Doktor ausgestrahlt als Beverly (was ja nicht so schwer war). Leider nur kurz dabei hatte potenzial nach oben...

      5. Alexander Siddig (Julian Bashir) +1
      Also für mich der Arzt auf dem zweiten Platz und sollte 3 Punkte bekommen, da ich aber schon die 3 Erstplatzierten aufteilen musste...
      Aber für mich auf dem 2. Platz.

      6. Robert Picardo (The Doctor) +2
      Noch einer der auf das Treppchen gehört. Der zweitbeste Charackter in der Serie!


      7. John Billingsley (Phlox) -1
      Phlox gefällt mir auch sehr gut. Ist ein bisschen unspektakulärer als die anderen und liegt für mich am dritten Platz leider bekommt er da schon Minuspunkte...



      8. Wilson Cruz (Hugh Culber) -4
      Also nichtmal bei seinem libsten setzt er sich bei seinem Captain durch. Meiner Meinung nach derzeit der schwächste im Bunde
      Schönen Comiclesetag
      CM!



      Batman Graphic Novel Collection der Link zu Eurer Informationsliste:
      Batman Graphic Novel Collection
    • +4 Robert Picardo (The Doctor) -> Ganz klar. Der Doc ist Kult. Vom grantigen Programm mit Sozialphobie bis zum programmierbaren Individuum ist es ein weiter Weg, der aufgrund des schrulligen Verhaltens und dem dataartigen Wunsch menschlicher zu werden unzählige Highlights bietet. Highlight sind die Folgen in dem er mit seinem Entwickler interagiert, der sich genauso schlecht benimmt wie der Doc anfangs.

      +3 John Billingsley (Phlox) -> Noch ein schrulliger Doc. Der, zusammen mit T´Pol, interessanteste Charakter an Bord. Immer ein bischen Aussenseiter, immer ein bischen beäugt, immer neugierig und mit seinen Marotten irgenwie ein Bild für die Probleme vieler Deutscher mit den Immigranten, die auf sie genauso wirken wie Phlox auf viele der, mit Aliens noch nicht so vertrauten, Förderationsbürger.

      +2 Alexander Siddig (Julian Bashir) -> Der arrogante Schnösel, der Klischees und Vorurteilen verhaftet ist (und dem Garak lustigerweise deshalb grosse Angst macht) und erst langsam lernt wie die Realität "am Rande des Universusum, wo es noch echte Abenteuer gibt" wirklich ist.

      +1 DeForest Kelley (Leonard McCoy) -> Der ewige Grantler (wohl eine Spezialität der Docs). Wie ich finde, noch die interessanteste Figur der OS. Das muss aber nicht viel heissen.

      -1 Wilson Cruz (Hugh Culber) -> Noch nicht gesehen. Deshalb keine Meinung.

      -2 Karl Urban (Leonard McCoy) -> Der "rebootete" Doc blieb reichlich blass in seinen versuchen dem OS Doc nachzueifern. Sein, neu hinzugekommener, Sidekick, spielt ihn locker an die Wand.

      -3 Diana Muldaur (Katherine Pulaski) -> Nur eine Staffel. In Erinnerung blieben nur ihre Konflikte mit Picard und die hässlichste Frisur der Star Trek Geschichte.

      -4 Gates McFadden (Beverly Crusher) -> Langweilig, dein Name ist Gates. Kam mir immer vor wie eine betuliche Oma im Körper einer "jüngeren" Frau. Ihre Versuche eine sexuelle Spannung zu Picard aufzubauen, lassen Troy und Rikers Badewannenplanschereien geradezu Pornografisch erscheinen.
    • Hier nun die Auswertung der "Beste Erste Offizier" Wahl:



      Platz 7






      Chakotay ( -41 Punkte )


      Vereint im Hass! Der erste Offizier der Voyager war absolut chancenlos und verirrte sich noch mehr im Delta-Quadranten, als Captain Janeway.


      Platz 6





      Spock ( -8 Punkte )


      Wie schon Pine's Kirk hatte auch Quintos Spock bei euch keine Chance.


      Platz 5





      Saru ( -7 Punkte )


      Da nun ein paar User mehr abgestimmt haben, rutscht Saru einen Platz nach vorn.


      Platz 4





      T'Pol ( -5 Punkte )


      Wie zuvor bei Quintos Spock konnte T'Pol für ihre Crew einen besseren Platz ergattern, als vor ihr Archer. Dennoch fehlt ein ziemlich großes Stück zu den ersten Plätzen.


      Platz 3





      Kira Nerys ( 11 Punkte )


      Kira war lange Zeit auf dem ersten Platz. Erst sehr spät ging es nach unten und so muss sie sich (vorerst?) nur mit Platz 3 begnügen.


      Platz 2





      Spock ( 20 Punkte )


      Der "Kult"-Spock konnte gegen Ende nochmal zulegen und sich von Platz 4 hochkämpfen. Für den ersten Platz reichte die Puste dann aber doch nicht mehr.


      Platz 1





      William Riker ( 30 Punkte )


      Die Nummer 1 der Enterprise darf auch hier die Nummer 1 spielen und hat somit wie Sisko gute Chancen ins Finale einzuziehen - oder kann ihm noch wer das Recht streitig machen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Terminator_T-101 ()