DC Comics Black Label (Übersicht auf Seite 1)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gerade habe ich Damned gelesen und muss sagen, so hundertprozentig überzeugt bin ich nicht. Ich gebe dem zweiten Band auf jeden Fall noch eine Chance, bin aber nicht sonderlich heiß drauf.
      Gäbs nicht die unglaublich tollen Zeichnungen, würde ich die Story wahrscheinlich gar nicht weiterverfolgen. Dafür kommt sie mir ein wenig zu belanglos vor. Wie auch andere hier im Thread schon schrieben, wurde mir persönlich einfach zu viel Zeit darauf verwendet, das ganze möglichst mysteriös aufzuziehen. Geschichtlich hat mir der erste Band zu wenig substanz. Bisher habe ich den Eindruck, dass das hier eine der Geschichten ist, der es einfach nicht gut tut, so zerstückelt zu erscheinen. Wenn man direkt weiterlesen könnte, würde man vielleicht nicht mit einem gewissen Gefühl der Enttäuschung zurückbleiben. Wirklich schlecht fand ich den Band insgesamt nicht und ich habe das Gefühl, dass das durchaus noch eine tolle Story werden kann. Mir gefiel Constantine und um ihn möchte ich am ehsten wissen, wie es weitergeht.

      Spoiler anzeigen
      Grundsätzlich ätzt mich aber an, dass man Thomas nun offensichtlich als Fremdgeher aufbaut. Ich weiß nicht ganz, wieso mich das so stört, allerdings macht mir das die ganze Geschichte eine ganze Ecke unsympathischer. Ich habe kein Problem damit, wenn Charaktere Fehler machen. In dem Roman "Wayne of Gotham" hatte er beispielsweise weiß Gott keine weiße Weste und hat wesentlich verwerflichere Dinge als eine Affäre am laufen, allerdings standen dahinter immer noch gute Intentionen. Ach ja, und mit Enchantress kann ich bis jetzt auch noch nicht so wirlklich was anfangen. Dem möchte ich aber noch offen bleiben, denn ich hoffe wirklich, dass die durch sie aufgeworfenen Fragen im zweiten Band geklärt werden.


      Als nächstes kommt für mich der Weiße Ritter dran und durch die positiven Stimmen bin ich wirklich gespannt!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fozzy ()

    • Habe den Band jetzt auch durch.
      Wirklich beurteilen kann ich die Geschichte nicht.
      Die Story ist als Erzählung aus der Sicht von John Constantine geschrieben,
      John Constantine kommentiert seine Erzählung selbst mit "Ich bin der unzuverlässigste von allen Erzählern",
      teilweise bewegt sich das ganze auf poetischen Ebenen.
      Bisher lässt sich überhaupt nicht sagen, in welche Richtung die ganze Geschichte überhaupt geht,
      viel erfährt man nicht über die Story.
      Die Zeichnungen sind mal wieder phänomenal,
      bisher finde ich die Geschichte interessant.
      Enchantress finde ich in dem Band auch nicht so super,
      geht mir zu sehr in Richtung Suicide Squad Film.
      Aktuell kann ich weder eine Empfehlung geben, noch von dem Band abraten.
      "Im just a puppet who can see the strings"
      -Dr. Manhattan
      , The Button

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CBF ()

    • Batman Damned 1

      Ich stimme @CBF zu hundert Prozent.
      Die Story hat mich fragend zurück gelassen und ich muss zugeben dass ich ein Stück weit enttäuscht bin. Natürlich muss man die 3 Bände zusammen betrachten, aber mein erster Eindruck :thumbdown:
      Das Artwork ist dennoch ein Traum. Da sind ein paar irrsinnig düstere und perfekte Panels dabei. Die Stimmung Gothams wird so perfekt eingefangen. So will ich die Stadt sehen.

      Ich bin auf jeden Fall an den Folgebänden interessiert und bleibe natürlich dran!
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers:
    • Tja, hat ja dann doch nicht lange gedauert...
      Ich bin durch mit "Der weiße Ritter" und bin wirklich froh, dem Band eine Chance gegeben zu haben, denn rein von der Beschreibung hätte ich ihn links liegen gelassen. Diese Story spielt mit der moralischen Frage, wie gut und richtig das ist, was Batman tut, und wie zu reagieren ist, wenn er die Kontrolle verlieren sollte. Genau dieses Thema greift Joker, der nun wieder als Jack Napier leben und sich von seinem einstigen Handeln abgrenzen möchte, auf und versucht zu beweisen, dass stehts die Fledermaus das ganze Problem an der Sache ist. Dieser Punkt mag nicht unbedingt etwas komplett neues sein - das hat Joker immerhin ein ums andere Mal immer mal wieder gesagt - allerdings wurde es m.M.n. in dieser Geschichte auf eine neue, spannende Weise präsentiert, was vor allem daran liegt, dass man Joker wesentlich mehr Tiefgang verlieh. Prinzipiell sollte man sich bei diesem Band bewusst sein, dass es sich um eine Elseworld-Story handelt und einige Dinge daher anders laufen als sonst. Mich persönlich langweilte der pure Wahnsinn des Jokers in den letzten Jahren immer mehr und nahm m.M.n vor allem in den Snyder-Geschichten absurd übermenschliche Züge an. Gerade daher war diese Interpretation des Clowns mal eine erfrischende Abwechslung. Auch Harley möchte ich positiv erwähnen, denn seit ihrer starken Veränderung durch ihre New52-Serie und Suicide Squad konnte ich sie nicht mehr sonderlich gut leiden. Hier hingegen ist sie eine intelligente und selbstbestimmte Frau, die sich nicht absolut jeden Mist von Joker gefallen ließ. Batman selbst gefiel mir ebenfalls ziemlich gut und gerade über seine Charaktermomente habe ich mich wirklich gefreut. Einzig Batgirl ist mir negativ aufgestoßen. So ein verdammt dämliches Ding. Verrät sie doch glatt ihre Geheimidentität, weil sie vergaß, dass sie mit dieser Person nicht als Batgirl, sondern als Barbara geredet hatte - Und das wird dann auch noch kommentiert mit "Kacke, ich trage ja noch das Kostüm". :omg: Einzig beim Schurken der Geschichte kann ich mir vorstellen, dass er nicht unbedingt jeden gefällt. Hätte mir das einer erzählt, hätte ich mit den Augen gerollt. So muss ich aber zugeben, dass das für mich ziemlich gut funktionierte.

      Zusammenfassend ist "Der weiße Ritter" für mich eine klare Empfehlung. Eine spannende Geschichte mit guten Dialogen, die den ein oder anderen Clou hat. Gerade die letzte Szene mit Batman, Batgirl und Nightwing fand ich verdammt berührend.

    • Ich habe mir gerade den Thread durchgelesen....

      Das mit dem Bad Batpenis ist völlig an mir vorbeigegangen. Ich finde aber auch das man des Künstlerswerk nicht rumpfuschen sollte.
      Wenn Bermejo den Penis zeigen will dann soll er doch. Gehen wir in eine Kunstgalerie sehen wir überall nackte Geschlechter. Und ich finde es übertrieben deswegen 18+ in den Raum zu werfen. Penise haben wir in der Bravo genügend gesehen.
      Das ist für mich künstlerische Freiheit.

      Trotzdem finde ich die ganze Szene total unnötig. Ich habe die deutsche Ausgabe gelesen ohne von der Penisdiskussion gewusst zu haben und habe mir das Panel genau angesehen, mit dem Gedanke, sieht man da was?
      Dann habe ich mir gedacht , was soll denn die ganze Szene überhaupt ??? Batman verfolgt den Obdachlosen, durchbricht die Holzwand, steht plötzlich vor der Höhle, zieht sich nackig aus, lässt alle Kleider wie in einem Erotikfilm fallen als ob Selina im Bett wartet, geht auf seine Rüstung zu und diese wird von Geisterhand bewegt ??!!
      Jetzt weiß ich wenigstens warum Batman blank zieht. Klar , weil Bermejo den Penis zeigen wollte.
      Irgendwie völlig unnötig das ganze und ich bin nun noch ein Stück mehr enttäuscht vom Band.
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers:
    • Mighty Mike schrieb:

      ach kommt schon. Sehe gerade:
      Die White Knight Szene wo Harley nackt ist wurde auch mit Sprechblasen zensiert.
      Sind wir im Kindergarten oder was ?
      In dem Fall war das, weil White Knight nicht unter Black Label erschien, damit man als Freigabe Teen draufdrucken konnte.
      Eine unzensierte Version soll irgendwann dieses Jahr in den USA erscheinen.
      "Im just a puppet who can see the strings"
      -Dr. Manhattan
      , The Button
    • Black Lantern schrieb:

      Mighty Mike schrieb:

      ach kommt schon. Sehe gerade:
      Die White Knight Szene wo Harley nackt ist wurde auch mit Sprechblasen zensiert.
      Sind wir im Kindergarten oder was ?
      Hat man das denn ursprünglich gezeigt und wurde im Nachhinein verdeckt?
      Nein, war schon immer verdeckt und wurde danach von Sean Murphy auf (Twitter?) gepostet und dann wurde eine unzensierte Edition angekündigt.
      "Im just a puppet who can see the strings"
      -Dr. Manhattan
      , The Button
    • CBF schrieb:

      Black Lantern schrieb:

      Mighty Mike schrieb:

      ach kommt schon. Sehe gerade:
      Die White Knight Szene wo Harley nackt ist wurde auch mit Sprechblasen zensiert.
      Sind wir im Kindergarten oder was ?
      Hat man das denn ursprünglich gezeigt und wurde im Nachhinein verdeckt?
      Nein, war schon immer verdeckt und wurde danach von Sean Murphy auf (Twitter?) gepostet und dann wurde eine unzensierte Edition angekündigt.
      Sicher?

      Soweit ich mitbekommen habe, war er auch in der ersten Print-Auflage zu sehen und wurde dann entfernt.


      Für alle, die nicht selbst suchen möchten und sich das Teil anschauen wollen:
    • Statler schrieb:

      Wird diese angekündigte unzensierte White Knight-Version auch auf deutsch erscheinen (oder wäre das eine Frage für den "Fragen an die Redaktion"-Thread)?
      Die deutsche White Knight Version ist auch zensiert, müsste man bei der Redaktion nachfragen,
      denke aber nicht das Panini White Knight gleich zwei mal herausbringt, nur wegen ein paar unzensierten Panels.
      "Im just a puppet who can see the strings"
      -Dr. Manhattan
      , The Button
    • Mighty Mike schrieb:

      Bei White Knight ist jetzt so ein Fall einer Sexszene wo ich es nicht schlimm finde nackte Haut zu zeigen. Das passt dann im Gegenzug zur Dammed Szene.
      Schlimm fände ich dann aber wiederum die Zensur zum Original, was aber hier wohl nicht zutrifft.
      so sehe ich das auch. Wenn es so von Anfang an ist, dann ist das ok. Wenn aber etwas von dem Künstler zensiert oder nicht gezeigt, finde ich das schrecklich. Egal ob so eine Szene jetzt unnötig ist. Ich möchte einfach das unverfälschte Original vom Zeicher haben.
    • Black Lantern schrieb:

      Mighty Mike schrieb:

      Bei White Knight ist jetzt so ein Fall einer Sexszene wo ich es nicht schlimm finde nackte Haut zu zeigen. Das passt dann im Gegenzug zur Dammed Szene.
      Schlimm fände ich dann aber wiederum die Zensur zum Original, was aber hier wohl nicht zutrifft.
      so sehe ich das auch. Wenn es so von Anfang an ist, dann ist das ok. Wenn aber etwas von dem Künstler zensiert oder nicht gezeigt, finde ich das schrecklich. Egal ob so eine Szene jetzt unnötig ist. Ich möchte einfach das unverfälschte Original vom Zeicher haben.
      ...komisch; Sprechblasen verdeckten immer schon Teile von Zeichnungen ...aber klar; bei Titties ist es Beschneidung künstlerischer Freiheit. :omg: