Dunkler Sammelwahn: Eaglemoss´ Batman Graphic Novel Collection - Der Rezi-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anasor schrieb:


      Im Vorwort vom "Dynamischen Duo" (#8) wird erwähnt, dass die Nachfolge von Batman unter Dick Grayson, Jason Todd und Tim Drake ausgemacht wurde. Gibt es dazu einige weitere Comics, die dieses Thema inhaltlich tiefer darstellen? Diese würden mich interessieren.
      Da leider bisher keiner auf die Frage eingegangen ist, habe ich mich nun auf die Suche gemacht.

      Kann jemand bestätigen, der die drei Teile besitzt, dass ich mit "Kampf um die Maske: Panini, Batman 37-39 [Vol.3]" inhaltlich richtig liege?
    • Anasor schrieb:

      Anasor schrieb:

      Im Vorwort vom "Dynamischen Duo" (#8) wird erwähnt, dass die Nachfolge von Batman unter Dick Grayson, Jason Todd und Tim Drake ausgemacht wurde. Gibt es dazu einige weitere Comics, die dieses Thema inhaltlich tiefer darstellen? Diese würden mich interessieren.
      Da leider bisher keiner auf die Frage eingegangen ist, habe ich mich nun auf die Suche gemacht.
      Kann jemand bestätigen, der die drei Teile besitzt, dass ich mit "Kampf um die Maske: Panini, Batman 37-39 [Vol.3]" inhaltlich richtig liege?
      Könnte Band 42 werden.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • Dunkler Sammelwahn Nr.11: Der letzte Lacher ("Todesspiel")

      (Sammlungschronologie: "Geheimnisse und Offenbarungen, Band 23", enthält "US-Batman #35-40, 2014)

      Gerade noch wird Bruce Wayne von den letzten Attacken des jüngst eingeatmeten Angstgases aus dem Hause "Scarecrow" heimgesucht, da steht auch schon die nächste Bedrohung grinsend vor der Tür. Irgendwie ist es dem Joker gelungen, die Justice League mit seinem tückischen Gift zu verseuchen, das den bitteren Effekt nach sich zieht, Gefühle der Sympathie in puren Hass zu verwandeln. Immerhin ist Batman für den Fall einer Attacke auf ihn durch Wonder Woman, Flash, Superman und Co. gerüstet und stellt sich im milliardenschweren Kampfanzug seinen impulsgesteuerten Freunden. Natürlich lässt der Clownprinz des Verbrechens mit der nächsten Schockmeldung nicht auf sich warten und setzt das angewendete Virus in noch größerem Maßstab frei. Die Bevölkerung Gothams verwandelt sich nahezu ausnahmslos in einen grinsenden Mob, der die Fledermaus-Jagdsaison zusätzlich befeuert. Da der Joker sich als anscheinend unsterblich entpuppt und der mysteriöse Ursprung des Virus irgendwo tief unter der Stadt zu suchen ist, steigt Batman hinab in die Untiefen Gothams. Was er dort findet, stellt die Vergangenheit der Metropole und des Jokers vollkommen auf den Kopf.

      Man soll ja nicht zuerst meckern, aber dies ist einer der Ausnahmefälle, in denen dies erlaubt sein sollte: An für sich liefert "Todesspiel" eine passable "Batman vs. Joker"-Geschichte ab, deren Verständnis und damit auch Wirkung durch die vergleichsweise frühe Einbindung in die Sammlung maßgeblich leidet. Zwar wurde aus dem Snyder-Run schon einiges abgedruckt, aber einige der auftauchenden Leerstellen können die mit der Sammlung anvisierten neuen Leser vermutlich (noch) nicht ohne weiteres füllen. Das ist schade, denn man beraubt sich damit der angestrebten Destruktionswirkung, denn das Leben Batmans und Gothams wird auf eine knallharte Probe gestellt, deren Lösung besonders kniffliger Natur ist. Außerdem erfahren wir einiges über die Vergangenheit des Jokers, dessen Identität schon so oft vermeintlich feststand und sich am Ende nur als geschicktes Täuschungsmanöver entpuppte. Darüber hinaus wird die Geschichte recht flott erzählt, bietet einige dramaturgische Schreckensmomente und leitet das eigentliche Ende des Snyder-Runs ordentlich ein. Bleibt nur zu hoffen, dass die erwähnten Leerstellen und auch die Fortsetzungen (wohl Band 61, 62 und 75) tatsächlich in der deutschen Kollektion erscheinen (lieber spät als nie...wie gesagt, Zeitpunkt dieser "Endspiel"-Ouvertüre ist wohl etwas ungünstig gewählt). Künstlerisch kann man auch nicht wirklich meckern, in so fern man sich nicht an den ganzen recht jung interpretierten Figuren stört. Ab und zu wird es auch dezent grotesk, aber immerhin geht es hier um den Joker, Angstgas und natürlich auch das Grinsevirus mit Nebeneffekten.

      Gute Story, für Neuleser inhaltlich aber potentiell verwirrend und damit nicht uneingeschränkt empfehlenswert.


      Dramaturgie/Erzählung7/10ErstveröffentlichungUS: ab 12/2014
      D: ab 13.10.2015
      hier: 12.06.19
      Zeichnungen8/10FormatHardcover
      Kreativität7/10Seitenanzahl144 S.
      Gesamtwertung7.33 / 10AutorScott Snyder
      ZeichnerGreg Capullo
      VerlagEaglemoss
      Preis€12,99

      :bats: :flash: :pupsi: :nightw: :supers: :ww:
      :grinsepopo: Wenn´s Vorne juckt und Hinten beißt, nimm Klosterfrau Melissengeist. :schwips:
    • Anasor schrieb:

      Anasor schrieb:

      Im Vorwort vom "Dynamischen Duo" (#8) wird erwähnt, dass die Nachfolge von Batman unter Dick Grayson, Jason Todd und Tim Drake ausgemacht wurde. Gibt es dazu einige weitere Comics, die dieses Thema inhaltlich tiefer darstellen? Diese würden mich interessieren.
      Da leider bisher keiner auf die Frage eingegangen ist, habe ich mich nun auf die Suche gemacht.
      Kann jemand bestätigen, der die drei Teile besitzt, dass ich mit "Kampf um die Maske: Panini, Batman 37-39 [Vol.3]" inhaltlich richtig liege?
      Dazu gab's auch noch nen Monsterband.
      Comic Guide: Batman Monster Editionhttps://www.comicguide.de/index.php/component/comicguide/?controller=details&file=book&content=short&comment=short&display=long&id=100370
      [CENTER][/CENTER]
    • Neu

      Band 10 - Joker : ein Einblick in den unberechenbaren,, Alltag'' des Joker aus
      der Sicht eines Handlanger.
      Solide 7,5 von 10

      Band 11 - Das Todesspiel : kranker Sch...
      Abgefahrene Ideen samt schockierende Ende bei geilem Artwork.
      Ich mag das Gespann Snyder / Capullo
      8,5 von 10

      Band 12 - Wächter von Gotham : erster Dini Band mit Einzelsorys statt größerem Handlungsbogen.
      Storys fand ich alle ziemlich gut, die Joker Story sogar sehr geil. Art auch äusserst
      gefällig.
      8 von 10

      Band 13 - Das Höllenserum : Vorab - Artwork hervorragend. Finch ist top. Story sehr gut.
      Wobei man den Urheber schon hätte erahnen können, dachte ich zumindest im Nachgang.
      7,5 von 10
    • Neu

      1 + 2 Batman Jahr 0 – Die Dunkele Stadt + Die Wilde Stadt
      Da habe ich also nach langer Zeit mal wieder Batman gelesen. Geliebt habe ich ihn in den Zeiten von Adams und Aparo. Danach kamen Andere, bis es zum Schluß, für mich, dann ins Niemandsland ging. Als Panini anfing Batman zu veröffentlichen habe ich ein paar versuche gemacht, aber darüber ging es nicht hinaus. Letzter Versuch New 52 und nach einem Heft mit stirnrunzeln beiseite gelegt.
      Dementsprechend mehr als skeptisch näherte ich mich nun diesen beiden Bänden die auch schon eine Weile hier so vor sich hin lagen, um genauer zu sein seit der Testphase der Collection, denn nur das hat mich eigentlich bewogen diese Bände und die nachfolgenden zu kaufen.
      Okay, zu viel der Vorrede.
      Der erste Blick in den ersten Band stimmt mich schonmal positiv, die Zeichnungen von Capullo gefallen mir. Das Setting ist erstmal gewöhnungsbedürftig aber auch interessant.
      Na ja, der design Mülleimer auf Reed Hoods Kopf ist nun nicht der Brüller, aber irgendwas ist ja bekanntlich immer.
      Überzeugend sind manchmal die Kleinigkeiten, wie zum Beispiel das „Wappen„ der Gotham City Transit Authorrity. Wer die alten New York Subway Token kennt weiß was ich meine. Wer jetzt Bahnhof versteht liegt nicht ganz falsch, es geht hier um Fahrmarken, also axtra „Münzen„ anstelle von Fahrkarten.
      Aber ich schweife schon wieder zu weit ab.
      Die Handlung im ersten Band ist erstmal recht belanglos, aber nicht langweilig. Der Red Hood ist nicht so meins, aber langsam schiebt sich ein gewisser Herr Nigma in die Handlung, der mit dem E am Anfang seines Vornamens, was bei mir schon mehr interessw weckt.
      Also auf zu Band 2.
      Hier bekommt die Sache schon mehr Dynamik.
      Ach, vergessen habe ich noch zu erwähnen das der erste Band mit einem knalligen Cliffhanger Endet sodas es keinen Sinn macht diesen alleine lesen zu wollen. Ausserdem ist das somit indirekt auch die Ankündigung das es im zweiten mehr rund geht.
      Und noch was sei erwähnt, da wir uns ja in einem richtigen Neustart der Serie ohne wenn und aber befinden, bekommen wir auch zuerst einen Bruche Wayne auf Tour, bevor es dann ein Batman wird. Wir bekommen also die, gut gemachte, Entwicklung der Figur zu sehen.
      Also weiter mit Band 2, was bin ich heute doch sprunghaft.
      Wo war ich, also, Action gibt es hier erstmal satt, bevor es wieder ruhiger wird mit dem Duell gegen den Riddler. Kein Wunder der ist ja auch nicht gerade das Actionpaket sondern der, mitunter recht verquere, Denker.
      Nun, das ganze ein bischen mit Bruce's Vergangenheit garniert gibt das einen guten Lesespaß.
      Nur, am Ende, da hat man zuviel gewollt und versteigt sich in technische Deteils die bei aller Liebe zur SF so nicht funktionieren können, auch wenn man beide Augen zudrückt. Allgemein kommt mir das Ende zu gezwungen, so nach dem Motto, nun ist gut, kommt zum Schluß Jungs.
      So, durchathmen, letzte Worte zu den Bänden meinerseits.
      Trotz großer Befürchtungen, gerade auch was Neustarts von Figuren betreffen hatte ich meine Spaß.
      Klar, kleine Sachen hier und da die mich gestört haben, das Ende dann ein bischen mehr, aber untem Strich einer der gelungensten Neustarts von Superhelden die ich in den letzten Jahren gelesen habe.
      Ich bin gespannt was die nächsten Bände der Collection mir zu bieten haben.

      Die Bände enthalte die Hefte Batman Vol.2 21-27 + 29-33 aus den Jahren 2013-2014.
      Die ausgelassene Nummer 28 hat eine Parrallelhandlung zu Batman Eternal 43 und ist zu finden in Batman Eternal 22 /2015 von Panini.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marvel Boy ()

    • Neu

      3 Batman Gebohren, um zu töten
      Was nervt dieses Balg habe ich nach ein paar Seiten gedacht. Das wird nichts mit mir und dem Band. Dann noch zu wenig Handlung zu viel großformatige Action ohne großartigen Text.
      Nun, man muß etwas weiter in den Band hineinlesen, insgesamt hält sich das die Waage, Inhaltsschwere Seiten zu purer Action. Okay, bei Inhaltsschwer wird es zum Schluß vieleicht doch etwas rührsehlig, aber das sei verziehen bei so einer intensieven Vater / Sohn Sache wie die, die die beiden da durchleben. ( Irgendwie ein bischen viele die's , oder? )
      Insgesamt ist der Band dann doch eine Runde Sache mit einem würdigen Gegner, der hier seinen ersten Auftritt hat. Und wohl auch seinen letzten.
      Hier wird mindestens so viel Aufwand in die Entstehungsgeschichte des Gegners und die zu Batman gesteckt wie in die Batmans zu seinem Sohn.
      Darum ist das ganze aber auch ein stimmiger Band, hier wird nicht nur ein Gegner als Kanonenfutter verheizt, auch wenn er Storytechnisch natürlich nur mittel zum Zweck ist.
      Also wer mal eine rührselige Vater und Sohn Geschichte der anderen Art lesen will ist hier vollkommen richtig.

      Der Band enthält die Hefte 1-8 der Serie Batman und Robin von 2011.
      Wer weiterlesen möchte greift zum Batman und Robin Band 2 /2013 von Panini.

      paninishop.de/artikel/dbaro002-batman-robin-2

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marvel Boy ()

    • Neu

      Marvel Boy schrieb:

      3 Batman Gebohren, um zu töten
      Was nervt dieses Balg habe ich nach ein paar Seiten gedacht. Das wird nichts mit mir und dem Band. Dann noch zu wenig Handlung zu viel großformatige Action ohne großartigen Text.
      Nun, man muß etwas weiter in den Band hineinlesen, insgesamt hält sich das die Waage, Inhaltsschwere Seiten zu purer Action. Okay, bei Inhaltsschwer wird es zum Schluß vieleicht doch etwas rührsehlig, aber das sei verziehen bei so einer intensieven Vater / Sohn Sache wie die, die die beiden da durchleben. ( Irgendwie ein bischen viele die's , oder? )
      Insgesamt ist der Band dann doch eine Runde Sache mit einem würdigen Gegner, der hier seinen ersten Auftritt hat. Und wohl auch seinen letzten.
      Hier wird mindestens so viel Aufwand in die Entstehungsgeschichte des Gegners und die zu Batman gesteckt wie in die Batmans zu seinem Sohn.
      Darum ist das ganze aber auch ein stimmiger Band, hier wird nicht nur ein Gegner als Kanonenfutter verheizt, auch wenn er Storytechnisch natürlich nur mittel zum Zweck ist.
      Also wer mal eine rührselige Vater und Sohn Geschichte der anderen Art lesen will ist hier vollkommen richtig.

      Der Band enthält die Hefte 1-8 der Serie Batman und Robin von 2011.
      Wer weiterlesen möchte greift zum Batman und Robin Band 2 /2013 von Panini.

      paninishop.de/artikel/dbaro002-batman-robin-2
      Oder wartet auf Band 14 der Collection...
    • Neu

      Batman 4 Gesichter des Todes
      Was fällt euch als erstes zu dem Titel ein?
      Also mir eine Filmserie, die ihren Ursprung wohl in den 80igern auf VHS hatte. Hierbei ging es um Originalaufnahmen sterbender Menschen, so heißt es. Selber gesehen habe ich davon nie etwas, aber irgendwie waren diese Filmchen immer mal wieder als Gesprächsthema present und damals berühmt und berüchtigt.
      Ich habe nichts gegen Horror, auch nicht gegen blutigen, aber dann muß da eine vernünftige Handlung hinter stehen.
      Lange Vorrede, vermutlich weil die eigentliche Rezi so kurz wird.
      Der Titel und meine Assoziation dazu trifft es irgendwo schon. Hier wird gemetzelt und geblutet was das Zeug hält. Die paar ruhigeren Seiten mit Handlung sind kaum der Rede wert. Auch weil sie keine wirkliche Handlung bieten, immer nur belanglose Versatzstücke. Selbst der große Aufhänger des Bandes wird nur hin und wieder erwähnt und nicht zu Ende gebracht.
      Soll ich weitermachen?
      Ich glaube nicht, das währe genauso verschwendete Zeit wie der Band selbst.

      Wer dennoch weiterlesen will greift zu Batman - Detective Comics Paperback 2 Die Maske des Schreckens Panini 2014, das gab es als Softcover und als Hardcover.

      Oder vieleicht kommt da ja auch noch was in der Sammlung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marvel Boy ()