Super Sons 2: tierisch gut + Super Sons 3: zwei glorreiche Rabauken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Super Sons 2: tierisch gut + Super Sons 3: zwei glorreiche Rabauken



      Tierisch gut. Der Titel sagt es ja bereits!
      Der erste Band wird mit grandioser Unterhaltung fortgesetzt mit den US Heften 6-10 sowie dem Super sons annual 1.

      Superboy Jon trifft zum ersten Mal auf die Teen Titans, angeführt von Robin Damian.
      Jon darf sich sogar kurzfristig als Titan bezeichnen und erlebt gleich sein erstes Abenteuer gegen einen mysteriösen Zauberer Namens
      Wie aus dem nichts werden die Supersons in ein Paralleluniversum verschlungen und versuchen dort eine bedrohte Welt vor der Vernichtung zu retten.
      Mit dabei die Superhelden Batman und Superman in ihrer Rolle als Väter zweier ungleicher Hitzköpfe die sich im Heldenwahnsinn beweisen möchten.

      Das Annual 1 dreht sich um eine Rettungsaktion verschwundener Tiere, angeführt durch Krypto und Titus zusammen mit den Super-Pets. Eine tierische Angelegenheit.

      Fazit:
      Tierisch gut fand ich „nur“ die Hefte 6-10. das Annual war für mich total uninteressant und langweilig. Vielleicht ist dieser Einwurf eine kleine Abwechslung für andere....
      Die Story war für mich leider eine Fehlanzeige , von den Super-Pets brauche ich nichts weiter zu lesen. Zwar wurde die Story mit einer guten Bebilderung dargestellt, wobei auch ein paar witzige Szenen dabei waren, dennoch fehlten mir die Dialoge bzw. die Charaktermomente.
      Und davon bekommen wir in den Heften 6-10 jede Menge.
      Damian mutiert zum unaufhörlichen Sprücheklopfer und einem zum lieb haben kleinen nervigen Rotzbengel. Jon weiß langsam damit umzugehen und kontert nahezu jede Situation mit Bravour, wobei total witzige, aber auch herzliche Dialoge zwischen den beiden Streithähnen entstehen. Was sich liebt das neckt sich, damit ist deren Beziehung eigentlich auf den Punkt gebracht und bringt den ein oder anderen Lacher mit sich.
      Bruce und Clark in der Vaterrolle gefällt mir ebenso äußerst gut. Es ist schön die 2 mal in anderen Situationen zu erleben.

      Das liest sich schon alles sehr schön und ich war mit viel Spaß an dem Band dabei. Im Mittelpunkt der Serie steht ganz klar die Beziehung zwischen Vater und Sohn, sowie zwischen Freunden. Für mich sind die Abenteuer eher nebensächlich, von mir aus können die Supersons den ganzen Tag Katzen retten, solange die Dialoge und die Beziehungen auf diese Art dargestellt werden bin ich mit dabei.

      Zeichnerisch gefällt mir Jorge Jimenez extrem gut. Seine Interpretation von Damian und Jon sind einfach hervorragend. Wie er es schafft die Situationen darzustellen finde ich absolut spitze. Er schafft es diese hitzigen, witzigen Super Sons genauso rüberzubringen wie man sie sehen möchte.
      Di Giandomenico passte für mich hingegen überhaupt gar nicht. Schon 2 mal nicht im Vergleich zu Jimenez. Er soll lieber seine gute Arbeit bei Flash fortsetzen.

      Alles in allem ein sehr unterhaltsamer Sonderband der eine lustige Abwechslung in der zurzeit düsteren DC Welt bietet mit tierischen 5/5 Punkten.
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers:
    • @CM!

      Du machst damit sicherlich keinen Fehler.
      Man muss Damian und Jon jedoch mögen.
      Wer die beiden aus den Batman, Teen Titans und Supermanserien kennt und schätzt, der wird mit SB 1+2 bestens bedient. Band 1 war schon klasse und hat einige gute Bewertungen bekommen
      Hier noch der Link zu Band 1
      Ich glaube wer die aktuellen Supermanserien liest muss die Bände als PflichtKauf ansehen.
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers:
    • Bin in Rekordzeit durch, was hab ich den Band verschlungen. Tomasi ist einfach ein Brett der Unterhaltung. Seine Charaktere hat er super im Griff, der Humor sitzt (und Humor ist ein echt schwieriges Thema bei mir) und auch die kleinen, zwischenmenschlichen Töne sitzen. Ich hab das schon öfter geschrieben, aber nach der new 52 tut es echt gut Bruce und Clark wieder als Freunde mit fast schon familiärer Bande zu sehen. Mit Damian und Jon wird dieses Band scheints noch enger. Die Geschichten sind kurzweilig und spannend, die Zeichnungen so weit adäquat. Ein toller Band.

      Story: 8-9/10
      Zeichnungen 7/10
      ">
    • Fantastisches Buch. Damian und Jon auf Abenteuer, diesmal sogar in einer anderen Dimension!

      Ich fand das Buch tatsächlich sogar besser als den ersten Super Sons, der schon echt gut war. Die Teen Titans einzubringen war toll, vor allem weil sie das Buch nicht übernommen haben. Die Hauptfiguren waren immer noch Damian und Jon.

      Ich mag es auch, dass Tomasi die beiden immer wieder auch Kinder sein lässt. Szenen wie die Autofahrt mit Bruce und Clark im letzten enthaltenen Issue bringen einfach ganz viel Herz in die Erzählung. Und Bruce und Clark als beste Freunde ist ein sehr netter Nebeneffekt.

      Nur die Geschichte mit den Tieren fand ich nicht ganz so toll. Nicht schlecht, aber nicht so gut wie der Rest des Bandes.
    • Tierisch gut, ist schon die richtige Beschreibung für den Band. Das Zusammenspiel der beiden doch recht unterschiedlichen Charaktere ist einfach klasse gemacht, besonders Nr. 10 hat mir da sehr gut gefallen als die Beiden einen eigenen Unterschlupf geschenkt bekommen, den John Festung der Zweisamkeit nennt wovon Damiean wenig begeistert ist. Und am Anfang der Story Jon kann fliegen woraufhin Damian eine typische Monty Burns Geste macht. Das alles und noch mehr macht den Band zu erstklassiger Unterhaltung.

      Und das Annual war für mich zumindest sehr Unterhaltsam und voller komischer Momente ohne viel Text, aber man kann auch ohne Charakter Momente erschaffen. Zwar brauche ich keine Superpets Serie aber ab und an so eine Story wäre nicht schlecht. 8 von 10 Punkte für das Gesamtpaket.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • SUPER SONS 3: zwei glorreiche Rabauken




      Das FINALE der sympathischen Super Sons auf 100 Seiten von Peter J. Tomasi und Carlo Barberi!

      Thalia al Ghul hat es auf Jonathans Mutter Lois abgesehen. Sie versucht erneut Ihren Sohn Damian auf Ihre dunkle Seite zu bringen. Sie hat einen Auftrag in Metropolis auszuführen und benötigt ihn dazu.
      Im zweiten Teil bekommen es die Sons mit einem alten bekannten zu tun. KID AMAZO ist stärker denn je zurück und ein actiongeladener Kampf in der Geheimbasis der Supersons folgt.

      Ich mache es kurz!

      Ein würdiges Ende für diesen unglaublichen Run. Ich feier Peter J. Tomasi! Diese Serie wird mir noch lang in Erinnerung bleiben. Ich wurde selten so gut in der Comicwelt unterhalten. Perfekt abgestimmte Storys mit viel Witz, Charme und Freude erzählt. Dazu perfektes Artwork. Carlo Barberi wird von mir in @Arise Thread zum besten Zeichner 2019 nominiert. Sein Damian ist einfach der Hammer, die Unterwasserszenen nur genial!!
      Jorge Jimenez cooles Cover stellt schön dar was einen in dieser Serie erwartet, nämlich Spaß!

      Ich ziehe den Hut vor den Machern dieser 3 Ausgaben und bedanke mich bei Panini für die Veröffentlichung!

      5mit*/5
      :supers: :bats:
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers: