Die Panini-Bar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wow, 0 Punkte. Europa mag uns wirklich nicht :komisch:

      Und wie im letzten jahr war die Diskrepanz zwischen Jury und Zuschauern schon wieder so krass.
      Norwegen holt mit 290 Punkten die meisten Zuschauerpunkte und Schweden, das als erster bei der Jury abschneidet, bekommt von den Zuschauern gerade mal nur ein viertel der Punkte die der Sieger von ihnen bekommt. Das hin und her auf dem Bord mag ja alles schön spannend für die Show sein aber gerecht ist was anderes.
      Ich weiss zwar selber keine perfekte Lösung für dieses Problem ausser das die Jurypunkte weniger doll ins Gewicht fallen könnten aber ich finde die sollten noch was am System schrauben.
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:
    • Unbreakable Cosmo schrieb:

      Niederlande hatte für mich gewonnen, als sie bei der Punktevergabe sagten, dass sie dankbar sind für Madonnas Autotune.

      Warum wurde während der Punktevergabe bei Island so gebuht? Was hatten die da gemacht?
      irgendwas mit Palästina Flaggen.

      Das mit den Punkten haben wir daheim nicht verstanden, aber zum nebenbei laufen lassen, war es nett.

      Bis nächstes Jahr in NL :gringo:
    • LordKain1977 schrieb:

      Wow, 0 Punkte. Europa mag uns wirklich nicht :komisch:

      Und wie im letzten jahr war die Diskrepanz zwischen Jury und Zuschauern schon wieder so krass.
      Norwegen holt mit 290 Punkten die meisten Zuschauerpunkte und Schweden, das als erster bei der Jury abschneidet, bekommt von den Zuschauern gerade mal nur ein viertel der Punkte die der Sieger von ihnen bekommt. Das hin und her auf dem Bord mag ja alles schön spannend für die Show sein aber gerecht ist was anderes.
      Ich weiss zwar selber keine perfekte Lösung für dieses Problem ausser das die Jurypunkte weniger doll ins Gewicht fallen könnten aber ich finde die sollten noch was am System schrauben.
      Ich find das System gut.
      Nord Mazedonien war ein absolut typisches ESC Lied und hat bei der Jury auch entsprechend abgeschnitten. Das Publikum war halt eher gelangweilt vom Song und "zack" ist der Führende nur noch unter ferner liefen :D
      Am schlimmsten fand ich die Tschechen: Lied total generisch, Performance unterirdisch, dazu pseudomäßig auf Fake Instrumenten spielen und das alles vorgetragen von drei unehelichen Schuhmacher Kindern. Erschreckend, aber auch die haben von der Jury viel und vom Publikum wenig bekommen. Und das war gut so!

      Meine Favs waren übrigens Slowenien und Italien. Dazu würde ich den Australien Song gern mal ohne diese monstermäßige Performance hören, ich glaub da verliert das Ding ordentlich.

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
      Read moore comics!
    • zu GoT will ich hier nicht gespoilert werden, aber den DL habe ich jetzt gegoogelt und festgestellt das festgestellt dass er sogar schon einen Artikel bei zeit.de hat.
      Das haiden ist ja wirklich etwas für die Onlinegeschichtsbücher. Wenn er Glück hat, pusht man ihn und er kann als Redner zum Thema Cybermobbing auftreten... und damit ein paar Euro verdienen.
    • Wiglaf Droste tot.
      Niki Lauda tot.
      Game of Thrones zuende.
      MCU zuende.

      Was für Zeiten ;(


      Und währenddessen regt sich die halbe Welt darüber auf, das Madonna nicht singen kann. Ernsthaft?
      Die konnte noch nie singen und jeder der sich auch nur ein klein wenig mit Madonnas Karriere befasst hat, wußte dies schon seit den 90ern :rolleyes:

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
      Read moore comics!
    • Zeit für ein bisschen Pädophilie?

      Vor etwa einem Monat kam Leaving Neverland, die letzten drei Tage kam Surviving R. Kelly.
      Ich geb ja zu, die Story von R.Kelly hat man hierzulande eher en passant mitbekommen. Er war hier nie der übergroße Superstar. Mit I blieve i can Fly wurde er zwar sehr bekannt, aber eben nur damit und so weit ich mich erinnere, wurde kurz darauf R.Kelly einfach in Europa nicht mehr erwähnt. So kann man ein Thema auch beenden, von einer Seite aus. Schließlich macht R., Kelly im Gegensatz zu manch anderem Beschuldigten aus der Musikbranche, noch heute genau so weiter wie schon vor fast 30 Jahren.
      Ich hab den Kerl ja schon seit den frühen Neunzigern gehasst. Wer solche Textzeilen schreibt wie "city of love a city of peace" und das in einem Song über Gotham, der hat mMn nicht so ganz kapiert um was es geht. Aber als Entschuldigung gleich vorweg, der Mann ist Legastheniker und hat bestimmt noch nie ein Batman Heft gelesen.

      Aber BtT:
      Es fällt schwer sich Surviving anzusehen ohne sich oftmals Leaving Neverland ins Gedächtnis zu rufen. Surviving ist etwas schreiender gemacht, ein wenig lauter als LN aber mit zunehmender Sehdauer mindestens genauso eindringlich wie die Michael Jackson Variante.
      Es ist schon fast erschreckend wie viel man diesem Man über Jahrzehnte (!) durchgehen lies. Selbst ein Tape das ihn beim Sex mit Minderjährigen zeigt (incl. pee on me), selbst die dubiose Hochzeit damals mit der gerade mal 15 jährigen Aaliyah, nichts, er schaffte es sogar mit einem Freispruch aus dem Pädophilie Prozeß im Jahre 2008.
      Immer wieder wird in den sechs Folgen erwähnt, das es vor allem daran lag, das es sich bei den Opfern um schwarze Frauen handelte, eben nicht wie bei Jackson um Weiße und sich deshalb keiner drum schwerte. Und das dies nicht ganz von der Hand zu weisen ist, wird im Interview mit einem Jurymitglied aus dem Sex-Tape Prozeß ersichtlich. Auch hat Kelly wohl über Jahrzehnte massiv Schweigegeld unter die Bevölkerung gebracht, so das selbst die Mutter des Kindes auf dem Tape vor Gericht aussagte, das dies nicht ihre Tochter im Video ist.
      Teilweise hielt sich Kelly mehrere Sexsklaven in seinem Haus, wo jedes sein Zimmer zugewiesen bekam und keinerlei Kontakt zu den anderen Mädchen aufnehmen durfte. Ebenfalls wird von vielen Interviewten auch immer wieder ein kleiner Seitenhieb auf andere Verfehlungen in der Musikbranche hingewiesen. Das gab es schon immer (Jerry Lee Lewis, Elvis Presley) und ja auch ein Michael Jackson passt da ins Bild.
      Vergleicht man Kelly's Vorgehen beim abwerben der 14-17 jährigen Mädchen, so folgt diese fast immer dem gleichen Schehma, etwas das bei Jackson ja ebenfalls zu beobachten war.
      Erschreckend einfältige Eltern runden das Bild der "Serie" ab.
      Die ewigen Sätze: " Wir glaubten nicht an die Gerüchte, er wurde ja auch freigesprochen. Und wir waren ja auch eigentlich immer dabei, wir passten auf, das er nicht mit unserer Tochter allein ist. Er wollte unserer Tochter helfen groß rauszukommen."

      Wen LN etwas schockiert im Sofa sitzen ließ, der sollte sich Surviving R. Kelly mal geben.

      Und weil die Kritik damals zu LN gleich als erstes kam: Klar ist das einseitig oder glaubt jemand ernsthaft, das sich ein R.Kelly jemals ehrlich dazu äußern wird. Und eben genau das ist auch der Grund warum es immer weiter geht bei R. Kelly. Jeden Tag wird ein Mensch aufstehen, der die Tatsachen nicht glauben will, ihm sein Kind antraut und es dadurch verlieren wird. Diese Überlegung sollten sich auch die Verteidiger Jackson's stellen:
      "Hättest du dein eigenes Kind diesem Mann anvertraut?"

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
      Read moore comics!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joe Kerr ()

    • nzz.ch/meinung/deutsche-politi…er-profitieren-ld.1483428

      Bin ich froh, dass es auch Schweizer Medien gibt. Die schreiben so oft mit Hirn und Verstand und neutralem Weitblick. Und haben mehr Ahnung von der österreichischen Seele als so manche glauben mögen...

      Bin ich froh, dass es Spiegel und SZ gibt. Ohne diese unabhängigen Qualitätsmedien und Qualitätsjournalisten wüsste ich oftmals nicht, worüber ich abends am Stammtisch in Wien oder Barcelona im Suff so palavern sollte. Ich halte es mit dem alten Franz Josef Strauß. Der wusste wenigstens, wofür man den Spiegel brauchen kann.

      Und jetzt widme ich mich wieder meinem neuen Comic. Tizombi, die Dritte, direkt aus Frankreich.
    • Unbreakable Cosmo schrieb:

      Sagt mal was ist mit Böhmermann? In der letzten Sendung Spoilert er "Avengers: Endgame". Davor hat er auch schonmal etwas gespoilert. Ich glaube es war "Game of Thrones".
      Will er gemein sein? Sind das unlustige Scherze? Steckt da ein Konzept dahinter?
      Böhmermann ist nur ein kleines narzisstisches Scherzkeks. Ist meine Privatmeinung. Prost. Bumsti!

      In Österreich schwirren seit gestern mittlerweile einige Namen der Drahtzieher hinter dem Ibiza-Gate-Stasi-Video rum. Bin neugierig, wie lange die Aufdeckermedien jetzt zur Prüfung brauchen werden, um sich an der Aufdeckung zu beteiligen. Einer der "Privatdetektive" soll ja seine Kanzlei nur sieben Kilometer Luftlinie von der SZ-Zentrale haben. Natürlich gilt für alle Aufdecker die Unschuldsvermutung. Bis zur Europawahl haben wir ja noch ein paar Tage Zeit. Vielleicht gibt es dann noch mehr Infos und Meinungen. Ich widme mich wieder der österreichischen Staatskrise. Ist ja ein Kabarett sondergleichen hier im Operettenland.
    • Joe Kerr schrieb:

      Vor etwa einem Monat kam Leaving Neverland, die letzten drei Tage kam Surviving R. Kelly.

      (...)

      Das gab es schon immer (Jerry Lee Lewis, Elvis Presley) und ja auch ein Michael Jackson passt da ins Bild.
      Behauptest du hier Elvis Presley war pädophil? Hab ich da was verpasst?

      Noodles
      >>I am hoping that I can be known as a great writer and actor some day, rather than a sex symbol.<<

      -Steven Seagal
    • Ganz einfach. In Österreich vorwiegend "das Keks". Mit tiefster Verbundenheit.

      Der Spiegel... Aus welchen dubiosen Hinterhöfen zieht der seine Philosophen raus? Österreich, der Rumpfstaat, auf der Suche nach seiner Identität. Die ungewollte und traumatisierte Nation. Blablabla. Null Ahnung, der Mann. Jeder Kommentar auf den Artikel hat mehr Inhalt.

      Zum Nachlesen im Aufdeckermedium Nummer 1:

      spiegel.de/kultur/gesellschaft…lte-nation-a-1268759.html
    • Noodles schrieb:

      Joe Kerr schrieb:

      Vor etwa einem Monat kam Leaving Neverland, die letzten drei Tage kam Surviving R. Kelly.

      (...)

      Das gab es schon immer (Jerry Lee Lewis, Elvis Presley) und ja auch ein Michael Jackson passt da ins Bild.
      Behauptest du hier Elvis Presley war pädophil? Hab ich da was verpasst?
      Noodles
      vice.com/de/article/3k8z39/elv…r-minderjaehrige-maedchen