Just my 2 cents - Kurzreviews von God_W.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So Leute, wir sind allewieder ziemlich fit, sitzen am Flughafen, Gepäck ist aufgegeben und wir freuen uns riesig auf 22 abenteuerliche Tage im Oman! :thumbup: :coolred:

      Das bedeutet im Umkehrschluss hier passiert die nächsten drei Wochen nix mehr. Euch allen ne geile Zeit und wir lesen uns an dieser Stelle wieder im Advent. :wave:
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:
    • Na dann, aber in aller Kürze, schreib ja vom Handy...

      Heute einen grandiosen, dafür nicht wirklich entspannenden Tag gehabt. Aber hey, für Entspannung sind die letzten 7 Tage gedacht

      Los gings nach dem Frühstück mit der Suche nach einem Geldautomaten der Mastercard schluckt und einer gesperrten Kreditkarte. War echt blöde, ließ sich dann aber unter Mithilfe eines äußerst hilfreichen Taxifahrers umgehen.

      Der hat uns dann auch zur Sultan Qaboos Moschee gebracht. Wunderschön, friedvoll, beeindruckend und wir haben den Absprung geschafft bevor der Großteil der Kreuzfahrtschiffmeute eingetroffen ist.

      Nach einem kurzen Abstecher zum Sultanspalast haben wir das kleine, aber sehr sehenswerte Bait Al-Zubair Museum besichtigt. Beim anschließenden Spaziergang wurden wir am großen Muscat-Tor von einem Schauer überrascht. So ein lauer Sommerregen kann uns aber nicht schrecken und so hatten wir mit unserem Krümelchen einen Heidenspaß auf einem riesigen nahe gelegenen Spielplatz.

      Das größte Abenteuer des Tages war zweifelsohne die gut zweieinhalbstündige Wanderung durch die Berge über Muscat, dem alten Ziegenpfad über Pässe, durch Schluchten und trocken liegende Flussbetten folgend. Wahnsinnspanorama und abgesehen von 2 Franzosen und drei Einheimischen ist uns keine Menschenseele begegnet.



      Ganz anders hinterher, als wir uns durch die Gassen des Souks von Mutrah schoben, an den Menschentrauben von Kreuzfahrern vorbei zu einem der vielen herausragenden Saftläden. Nach drei Eis aus Saft von Mango, Jackfrucht und Erdbeer/Avocado fanden wir hinter dem Souk einen kleinen Imbiss, wo viele Einheimische frittierte Falaffel oder reich gewürzte Kartoffelbällchen (ich liebe Kreuzkümmel!) zusammen mit verschieden gefüllten Teigtaschen, Rollen und Gemüsecrossies vertilgten. Schwupps hatten wir ein schmackhaftes und äußerst preiswertes Abendessen!

      Dann setzte auch schon die Dämmerung ein und wir machten einen letzten Spaziergang zu unserem Hotel. Jetzt schlafen meine Mädels, vom anstrengenden Tag zufrieden geschlaucht, und ich tippe ein paar Zeilen bei einem Gläschen Scotch, während draußen ein Gewitter ungewohnt viel Abkühlung und Regen über die Hauptstadt des Omans niedergehen lässt. Einfach nur schön.

      VG, God_W.
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von God_W. ()

    • Heute mal nen Entspannten gemacht nachdem es ab morgen vermutlich abenteuerlicher wird. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurden wir vormittags zu einer kleinen Wasser-Safari abgeholt.

      Nein, mit einer landestypischen Dau waren wir nicht unterwegs, dafür aber deutlich schneller. Das für etwa 25 Personen ausgelegte, recht komfortable Boot war nur mit 10 Hanseln besetzt. Sehr angenehm! Außerdem musste ich kurz an unseren lieben @Marvel Boy denken:



      Die Delphine haben sich heut leider nicht blicken lassen und die Schildkröten haben wir nur vom Boot aus gesehen. Bis wir im Wasser waren hatten die sich verkrümelt. Viele bunte Fische, Seegurken und Seeigel gab es dennoch zu bestaunen, auch wenn die Sichtweite aufgrund des Gewitters gestern, gepaart mit dem heutigen Wind und dem recht sandigen Boden nur etwa 3 Meter Betrug (vielleicht 4).

      Viel wichtiger und mein persönliches Highlight des Tages war aber, dass unser vierjähriges Krümelchen seine ersten Schnorchelerfahrungen bravourös gemeistert hat und eine riesige Freude daran hatte! Als Nichtschwimmerin noch mit Schwimmärmeln ausgestattet hat es mit ihren froschähnlichen Schwimmübungen prima geklappt die Richtung vorzugeben und bei uns zu bleiben. Teilweise hat sie sich auch an meinen Flossen festgehalten und sich hinterher ziehen lassen und als sie schließlich "Dorie" gesichtet hat war der Jubel riesengroß! Da freut man sich richtiggehend mit!

      Auch meine Frau fand das Schnorcheln mit ihrer neuen Ausrüstung super, nachdem sie mit der alten in Griechenland große Probleme hatte.

      Das alles vor der beeindruckenden Kulisse der Braunschwarzen Berge, die sich an der Küste von immenser Höhe bis in den indischen Ozean stürzen. Eine wahrlich gelungene Tour!

      Nach gut drei Stunden gings zurück ins Hotel, wo wir uns am Nachmittag Kentucky aufs Zimmer bestellt haben (was es net alles gibt). War ungefähr doppelt so teuer, dafür aber auch nur halb so lecker wie die Sachen vom omanischen Imbiss gestern. Passiert uns nicht nochmal.

      Im Anschluss brachte der superfreundliche Chalid uns unseren Wagen für die nächsten 10 Tage vorbei und hat uns alles erklärt. Vom Dachzelt über die Campingausrüstung, vom Reifendruck in der Wüste bis zu den Allradeinstellungen etc... Amelia (das Krümelchen) durfte sogar mal seinen Turban aufprobieren. Unser Blondschopf wickelt hier sowieso jeden um den Finger...

      Unser Nissan Patrol mit 4,8l Hubraum ist Baujahr 2019 und hat erst 10.154 Kilometer auf dem Tacho. Verbraucht gut 1 Liter (pro 7 Kilometer).

      Der Gute mit seinem 2x2 Meter großen Rooftop-Zelt soll für die nächsten 10 Tage unser treuer Begleiter sein, uns an der Küste entlang bis in die Berge bringen, durch Wadis und Wüsten, durch Schluchten und über Pässe, vom Meeresspiegel bis auf 3000m Höhe, mal auf Straßen, mal off-road. Wir sind gespannt und freuen uns auf morgen!

      VG, God_W.
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von God_W. ()

    • Danke! Mach ich bestimmt, aber in der Wüste ist der Empfang wohl nur sporadisch und Internet hab ich aktuell sowieso nur bei W-LAN Zugriff. Werden also vermutlich nicht jeden Tag in den Bergen oder der Wüste Kontakt zur weiten Welt haben (auch mal schön). Momentan sind wir noch in einem kleinen Hotel in Muscat/Mutrah nahe des Souks. Morgen starten wir dann unseren Round-trip. :)
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette: