Just my 2 cents - Kurzreviews von God_W.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • God_W. schrieb:

      excelsior1166 schrieb:

      Die Ra's Al Ghul-Saga umfasst ja auch nur "wenige Hefte". Das müssten bei Hethke 4 Alben à 52 Seiten gewesen sein...
      Ja, immer 3 Hefte, waren aber nicht alle von Adams, hab mal die Datenbank bemüht. Mal schauen wie ich es mache.
      Es waren auch nicht alle Hefte je Band die Ra's Al Ghul Saga.
      Die letzte war immer irgend etwas anderes. Das müsste ich nach Feierabend noch einmal genau prüfen
    • slab schrieb:

      dhe schrieb:

      Ist die Saga von Ras al Guhl nicht Teil der Neal Adams Collection?? Wenn nicht, solltest du zuschlagen.
      Sorry für OT, aber ist die Neal Adams Collection (die ja jetzt neu aufgelegt wird) zu empfehlen? Bin nämlich schon am Überlegen, ob die mir auch holen soll...
      Ich habe nur Auszüge gelesen. Daher kann ich nur eine bedingte Empfehlung aussprechen. Ich freue mich zumindest auf große Teile der Neal Adams Collection in der BAtman Collection. Wenn du Adams nicht kennst, die Batman Collection nicht sammelst, solltest du Adams eine Chance geben.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • slab schrieb:

      dhe schrieb:

      Ist die Saga von Ras al Guhl nicht Teil der Neal Adams Collection?? Wenn nicht, solltest du zuschlagen.
      Sorry für OT, aber ist die Neal Adams Collection (die ja jetzt neu aufgelegt wird) zu empfehlen? Bin nämlich schon am Überlegen, ob die mir auch holen soll...
      Sowas wie OT gibt's in meinem Thread eigentlich gar nicht ;) :D .
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:
    • @God_W.
      Ich habe noch einmal nachgeschaut.
      Die Saga von Ras al Ghul sind die Bände 1-4 in der Hethke Klassik Collection.
      Aber immer nur die ersten beiden Hefte gehören zu Ras al Ghul. Die dritte Story ist jeweils etwas anderes ...
      Die Bände sind ein Reprint der US Saga of Ra's Al Ghul Vol. 1 (1988) : dc.fandom.com/wiki/Saga_of_Ra%27s_al_Ghul_Vol_1

      Enthalten sind:


      US Detective Comics Vol. 1 411 (I)
      US Batman Vol. 1 232
      US Weird Western Tales Vol. 1 (1972-1980) 013 (II)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 235 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 240 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 395 (I)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 242 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 243
      US House of Mystery Vol. 1 (1951-1983) 179 (III)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 244 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 245 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 410 (I)


      Die Stories wurden vollständig ohne Kürzung übernommen. Da hatte ich mal geprüft.
    • MacLeod schrieb:

      @God_W.
      Ich habe noch einmal nachgeschaut.
      Die Saga von Ras al Ghul sind die Bände 1-4 in der Hethke Klassik Collection.
      Aber immer nur die ersten beiden Hefte gehören zu Ras al Ghul. Die dritte Story ist jeweils etwas anderes ...
      Die Bände sind ein Reprint der US Saga of Ra's Al Ghul Vol. 1 (1988) : dc.fandom.com/wiki/Saga_of_Ra%27s_al_Ghul_Vol_1

      Enthalten sind:


      US Detective Comics Vol. 1 411 (I)
      US Batman Vol. 1 232
      US Weird Western Tales Vol. 1 (1972-1980) 013 (II)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 235 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 240 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 395 (I)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 242 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 243
      US House of Mystery Vol. 1 (1951-1983) 179 (III)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 244 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 245 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 410 (I)


      Die Stories wurden vollständig ohne Kürzung übernommen. Da hatte ich mal geprüft.
      Super! Danke Dir!!! :thx:
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:
    • Dergon schrieb:

      slab schrieb:

      dhe schrieb:

      Ist die Saga von Ras al Guhl nicht Teil der Neal Adams Collection?? Wenn nicht, solltest du zuschlagen.
      Sorry für OT, aber ist die Neal Adams Collection (die ja jetzt neu aufgelegt wird) zu empfehlen? Bin nämlich schon am Überlegen, ob die mir auch holen soll...
      Neal Adams ist IMMER zu empfehlen.. Fragen Sie @Dr.Pepper ;)
      Dann werde ich mal ein Auge drauf werfen, danke dir ;)

      Dr.Pepper schrieb:

      Höre ich etwas Neal Adams?
      Ok, ih glaube, ich hab‘s verstanden :D

      dhe schrieb:

      slab schrieb:

      dhe schrieb:

      Ist die Saga von Ras al Guhl nicht Teil der Neal Adams Collection?? Wenn nicht, solltest du zuschlagen.
      Sorry für OT, aber ist die Neal Adams Collection (die ja jetzt neu aufgelegt wird) zu empfehlen? Bin nämlich schon am Überlegen, ob die mir auch holen soll...
      Ich habe nur Auszüge gelesen. Daher kann ich nur eine bedingte Empfehlung aussprechen. Ich freue mich zumindest auf große Teile der Neal Adams Collection in der BAtman Collection. Wenn du Adams nicht kennst, die Batman Collection nicht sammelst, solltest du Adams eine Chance geben.
      Ich habe die Batman Collection abonniert. So wie das klingt, dann beschränke ich mich mal auf die Batman Collection und würde allenfalls einfach die Adams Collection nachkaufen. Danke dir!

      God_W. schrieb:

      slab schrieb:

      dhe schrieb:

      Ist die Saga von Ras al Guhl nicht Teil der Neal Adams Collection?? Wenn nicht, solltest du zuschlagen.
      Sorry für OT, aber ist die Neal Adams Collection (die ja jetzt neu aufgelegt wird) zu empfehlen? Bin nämlich schon am Überlegen, ob die mir auch holen soll...
      Sowas wie OT gibt's in meinem Thread eigentlich gar nicht ;) :D .
      Dann kann ich ja getrost diesen Thread weiter zuspamen :D
    • ACTIONKINO am Freitagabend (Nr. 18)



      Titel: Feuer und Stein – 4 von 4: Predator

      Verlag: Cross Cult (US: Dark Horse)

      Format: 144 Seiten im Softcover/Paperback

      Inhalt: Predator: Fire and Stone #1-4; Prometheus: Fire and Stone - Omega

      Autoren: Joshua Williamson; Kelly Sue DeConnick

      Zeichner: Christopher Mooneyham; Agustin Alessio

      Klappentext bzw. Angaben des Verlags:
      „Die beste Predator-Geschichte, die je erzählt worden ist!“ – Bloody Disgusting

      The Good, the Bad and the Ugly Motherf%*@$#!

      Nach einer desaströsen Mission beginnt für die Perses der lange Weg nach Hause. Doch es stellt sich heraus, dass ein blinder Passagier mit an Bord ist – ein Predator. Der Sicherheitsoffizier Galgo Helder muss schwerwiegende Entscheidungen treffen, um sein Überleben zu sichern. Der Predator spielt jedoch sein ganz eigenes Spiel und macht aus Galgo seinen persönlichen Bluthund.

      Dieser Band enthält außerdem die 44-Seitige Abschluss-Story PROMETHEUS: FEUER UND STEIN – OMEGA.

      „Man kann und sollte Feuer und Stein als ein Gesamtwerk betrachten, als knapp 400-seitige Erzählung, die nicht nur die bekannten Elemente dieses Universums aufgreift, sondern sie auch konsequent weiterdenkt.“ – gamona.de



      Just my 2 cents:
      Nach dem tollen Einstieg in die Reihe mit Prometheus, der noch einen Hauch gelungeneren Vorgeschichte Aliens und dem leider etwas abgefallenen dritten Teil Alien vs. Predator steht jetzt das Finale von Feuer und Stein ins Haus - Predator. Man darf gespannt sein, ob die Reihe zur Anfänglichen Stärke zurückfinden kann, oder wie ein laues Feuerchen verglimmt. An der Aufmachung soll es schonmal nicht scheitern, denn das Cover macht echt was her und zeigt sofort, wer hier die Hauptrolle innehat. Dazu lässt die, im Vergleich zu den ersten drei Paperbacks, höhere Seitenzahl hoffen, dass man sich ausreichend Zeit genommen hat um die Story würdig zu Ende zu bringen, statt zu hetzen und zu schludern. Der Band schließt nahtlos an den Vorgänger an…

      Wir befinden uns also zusammen mit dem Meuterer Galgo Helder und dem kläglichen Rest seiner Truppe an Bord der Perseus. Nur mit knapper Not war ihnen die Flucht von der Geryon gelungen, auf der Elden, seine Aliens und die Predators ein wahres Schlachtfest veranstaltet haben. Jetzt glaubt er sich endlich sicher auf dem Weg gen Heimat – Planet Erde. Doch weit gefehlt, denn der gerissenste und erfahrenste unter den titelgebenden Großwildjägern hat sich ebenfalls an Bord geschlichen. Das erste Aufeinandertreffen, mit gewohnt blutigem Ausgang, lässt da natürlich nicht lange auf sich warten. Natürlich haben die Menschen gegen den Predator nicht den Hauch einer Chance und so macht Galgo, was er am besten kann. Er greift zu einer List, also eher einem miesen Trick, verrät seine Freunde und zieht seinen eigenen Kopf mal wieder aus der Schlinge.

      Das gelingt aber nur halb so gut wie gedacht, denn den Predator wird er dennoch nicht los. Statt eines weiteren Gemetzels vollzieht sich aber eine überraschende Wendung, denn der hässliche Weltraumweidmann hat eine weit mächtigere und Prestigeträchtigere Beute ins Auge gefasst, einen Konstrukteur. Selbstredend muss er dazu zurück nach LV-223, hat aber keinen Plan, wie man ein menschliches Raumschiff steuert. So bleibt Galgo und Ahab, wie er den Predator passenderweise nennt, als Ausweg nur noch eine erzwungene Zweckgemeinschaft und Galgo muss gegen seinen Willen den Rückweg zum Horror-Planeten antreten, wo neben all den unsäglichen Schrecken vielleicht auch noch ein paar alte Bekannte auf ihn warten?



      Puuuh, was habe ich gehofft, dass sie mit diesem vierten Band wieder die Kurve kriegen, und ja, es ist bravourös gelungen! Da gibt es ganz ganz viel Licht und ganz wenig Schatten. Augenscheinlichste Stärke des (Vor-)Finales ist das spitzenmäßige Artwork von Christopher Mooneyham. Sein roher, dreckiger Stil passt perfekt zur Geschichte und vor allem zur ultrahässlichen Hauptfigur. Noch nie ist mir ein besser getroffener, Narbenverunstalteter Badass-Predator untergekommen als hier. Passt wirklich perfekt zum Design der ersten beiden Filme und könnte direkt von der Leinwand auf die Seiten gesprungen sein, bestes Predator-Artwork ever. Außerdem ist Ahab wirklich ein wahres Charaktergesicht, und es ist den Künstlern hoch anzurechnen, dass die Interaktion mit ihm ohne verständlichen Text so reibungslos funktioniert.

      Auch die Story mit ihren Wendungen, der Spannung und dem Actiongehalt hat mich vollends überzeugt. Mehr als einmal habe ich mich an eine Mischung zwischen Buddy-Movie und Weltraum-Western erinnert gefühlt, was sich anschließend bei der Lektüre der Kommentare im kleinen Sketchbook-Teil nochmal bestätigt hat. Einzig Galgos Charakterentwicklung ging mir ein bisschen zu holprig von statten. Dafür wird in wunderbar bildhaft erzählten Rückblenden die Motivation des Predators anschaulich verdeutlicht, was mir echt Spaß gemacht hat.



      Hinterher erwartet uns mit Omega noch ein zusammenführender Abschluss der Reihe, der auch den mutierten Androiden Elden wieder integriert, aber diesmal wirklich Franchise-Stimmig mit einem Hauch von Prometheus-Flair. Das passiert in wunderschönem, realistisch gehaltenem Zeichenstil von Agustin Alessio der uns wirklich Bilder zum darin schwelgen auftischt. Auch wenn der Stil für manche Charaktere, vor allem den Predator, etwas unpassend erscheint, umso besser harmoniert das Ganze mit der Landschaft und mit Elden, der hier nochmal eine große Rolle hat. Berücksichtigt man den Fokus der Geschichte passt das also.

      Ein starkes Finale einer ganz starken Reihe, die sich jeder Franchise-Fan auf die Liste packen sollte. Allerdings sind einige Bände nur noch digital verfügbar, in Papierform wohl leider vergriffen. Den kleinen Durchhänger bei Band drei kann ich mit Blick auf das Gesamtwerk locker verschmerzen, der Rest ist auf konstant sehr hohem Niveau. Im direkten Vergleich hat der zweite Teil Aliens die Nase eine Nuance weit vorne.

      Meine Wertung: 8/10

      Zum Glück ein echt gelungenes Finale, das das Gesamterlebnis zu einer runden Sache macht. Jetzt freue ich mich doch wieder sehr drauf demnächst auch nochmal Leben und Tod, den zweiten Franchise-Überspannenden Vierteiler aus dem Alien-Universum zu sichten.

      VG, God_W.
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von God_W. ()

    • MacLeod schrieb:

      @God_W.
      Ich habe noch einmal nachgeschaut.
      Die Saga von Ras al Ghul sind die Bände 1-4 in der Hethke Klassik Collection.
      Aber immer nur die ersten beiden Hefte gehören zu Ras al Ghul. Die dritte Story ist jeweils etwas anderes ...
      Die Bände sind ein Reprint der US Saga of Ra's Al Ghul Vol. 1 (1988) : dc.fandom.com/wiki/Saga_of_Ra%27s_al_Ghul_Vol_1

      Enthalten sind:


      US Detective Comics Vol. 1 411 (I)
      US Batman Vol. 1 232
      US Weird Western Tales Vol. 1 (1972-1980) 013 (II)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 235 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 240 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 395 (I)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 242 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 243
      US House of Mystery Vol. 1 (1951-1983) 179 (III)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 244 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 245 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 410 (I)


      Die Stories wurden vollständig ohne Kürzung übernommen. Da hatte ich mal geprüft.
      Gerade gesehen: Batman 232 und 235 hab ich in zwei Ausgaben der DC Graphic Novel Collection ja schon als Bonus mit drin. ^^ Werde ich demnächst mal rein lesen.
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:
    • God_W. schrieb:


      Gerade gesehen: Batman 232 und 235 hab ich in zwei Ausgaben der DC Graphic Novel Collection ja schon als Bonus mit drin. ^^ Werde ich demnächst mal rein lesen.
      Wobei TEC #411 als Einführung der Mordliga und Talia zum Einstieg nicht verkehrt ist. Wobei hier nur Dick Giordano als Inker dabei ist.
      In Bat #232 sind Neal Adams und Dick Giordano zusammen am Werk und m.E. trägt dieses Team in jedem Heft sehr viel zum Gelingen bei.
    • excelsior1166 schrieb:

      Die dürftest Du alle zusammen für rund 10€ bekommen, also "fast geschenkt"...
      Ich kann sie wärmstens empfehlen.

      MacLeod schrieb:

      @God_W.
      Ich habe noch einmal nachgeschaut.
      Die Saga von Ras al Ghul sind die Bände 1-4 in der Hethke Klassik Collection.
      Aber immer nur die ersten beiden Hefte gehören zu Ras al Ghul. Die dritte Story ist jeweils etwas anderes ...
      Die Bände sind ein Reprint der US Saga of Ra's Al Ghul Vol. 1 (1988) : dc.fandom.com/wiki/Saga_of_Ra%27s_al_Ghul_Vol_1

      Enthalten sind:


      US Detective Comics Vol. 1 411 (I)
      US Batman Vol. 1 232
      US Weird Western Tales Vol. 1 (1972-1980) 013 (II)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 235 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 240 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 395 (I)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 242 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 243
      US House of Mystery Vol. 1 (1951-1983) 179 (III)

      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 244 (I)
      US Batman Vol. 1 (1940-2011) 245 (I)
      US Detective Comics Vol. 1 (1937-2011) 410 (I)


      Die Stories wurden vollständig ohne Kürzung übernommen. Da hatte ich mal geprüft.
      Die kommen auf jeden Fall auf meine Liste mit den Batman-Will-Ich-Lesen-Sachen (die wächst in letzter Zeit ganz gewaltig, Ihr seid mal wieder alle schuld ;) ). Ich werde aber trotzdem mal abwarten, was da im zweiten Halbjahr von Panini kommt, da soll ja so eine Art Sammlung mit wichtigen Batman-Comics zu seinen größten Widersachern kommen. Ausserdem will ich abwarten, was in der Batman Graphic Novel Collection in den (voraussichtlich) drei Neal Adams Bänden enthalten ist. DANN kann ich die Lücken ja immernoch mit den Hethke-Bänden auffüllen ;) .
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette:
    • Hmmmmmmm.................. und wenn wir uns von Panini ganz penterant eine Neuveröffentlichungen der Ras al Ghul Geschichten wünschen ? :D

      Ich habs sie nämlich auch nicht mehr und irgendwie werden meine Hethke-Alben immer so schnell zu Loseblattsammlungen :(


      Freunde des klassischen Swamp Thing, die sooooooooooo gerne schöne Neuausgaben hätten und von einem deutschen Omnibus träumen :D
    • Tom schrieb:

      Hmmmmmmm.................. und wenn wir uns von Panini ganz penterant eine Neuveröffentlichungen der Ras al Ghul Geschichten wünschen ? :D

      Ich habs sie nämlich auch nicht mehr und irgendwie werden meine Hethke-Alben immer so schnell zu Loseblattsammlungen :(
      Wenn da in der Eaglemoss Batman Collection, an der Panini ja beteiligt ist, das Meiste kommt und der Rest ggf. in einem Band über Batmans Widersacher in der zweiten Jahreshälfte werden die das bestimmt nicht gleichzeitig nochmal einzeln auswerten. Sich selbst Konkurrenz machen ist ja immer doof. Da würde ich vorerst das Programm fürs zweite Halbjahr abwarten, das im April kommt. ;)
      :!: Ich freue mich immer über Besuch und netten Austausch in meinem Rezi-Thread :!:

      :guitar: Just my 2 Cents :kette: