Infinity Countdown #2: Der Krieg um die Infinity-Steine (Mit Spoilern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Infinity Countdown #2: Der Krieg um die Infinity-Steine (Mit Spoilern)

      Infinity Wars: Der Serien-Thread (Mit Spoilern!)

      Der neue Serien-Thread zum nächsten Marvel Groß Event Infinity Wars!

      Der Autor des ganzen ist Gerry Duggan der seit kurzem Guardians of the Galaxy schreibt, welche als Vorwissen für das Event wichtig ist.

      Infinity Wars - Die Vorgeschichte

      Guardians of the Galaxy (2016) #6-8

      Thanos Megaband #1 (keine Ahnung ob er wichtig ist, gekauft oder gelesen habe ich ihn nicht)

      Infinity Countdown #1 (mehr dazu im nächsten Post)
      Infinity Countdown Megaband - erscheint im Januar 2019
      Infinity Countdown #2 (von 2) erscheint im Januar 2019

      Thanos Megaband #2 ?

      Infinity Wars #1
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Infinity Countdown #1: Die Steine der Macht (Mit Spoilern)




      US: Guardians of the Galaxy (2018) 150, Infinity Countdown: Adam Warlock (2018) 1, Infinity Countdown Prime (2018) 1 & Infinity Countdown (2018) 1

      Keine Angst vorm Sensenmann (Don't Fear the Reaper)

      Die Ereignisse schließen dierekt an den letzten Guadians Band an, klar ist ja auch die #150 Ausgabe der Serie.

      Peter Quill und seine Truppe haben sich ja inkognito beim Nova Corps eingeschlichen um die Schläfer Agenten der Reaper zu entarnen, was auch gelungen ist doch nun werden sie von den Reapern und ihrer Flotte angegriffen. Andernorts in der Seelenwelt des Infinity Steins trifft Adam Warlock auf Gamora, bevor er ins Leben gerufen wird von Kang...

      Quell der Hoffnung

      Kang blickt zusammen mit Adam Warlock in dessen Vergangenheit und warnt ihn vor einer unglaublichen Gefahr und dem Ende der Ewigkeit. Von dort schickt er ihn in die Vergangenheit des alten Ägypten zu seinem früheren selbst Rama-Tut der ihm mehr berichtet.

      Wunderbar klassisch anmutende Zeichnungen von Michael und Laura Allred, der Silver Surfer darf da auch nicht fehlen :love:

      Der Hüter der Steine

      Logan muss sich seiner Zahlreichen Verfolger erwehren die alle seinen Infinity Stein wollen, gleichzeitig sind noch andere auf der Jagd nach den andern Steinen wie Magus, Ultron, Thanos...

      Die Macht der Steine

      Drax ist von Star Lord abgestellt worden als Hüter des Steins der Macht, welcher ja Mittlerweile so groß ist wie ein Berg (an einen Handschuhe passt der nicht mehr ;) ) Doch auch die Reaper und Chitauri haben vom Standort des Steins erfahren und so muss Drax und ein paar Novas ihn verteidigen.

      Er braucht also dringend Hilfe, die anderen Guardians haben aber selbst alle Hände voll zu tun mit dem Gardener und seiner Groot Ableger die einen Planeten überrennen und dann ist eines der Monster noch größer als so mancher Berg...

      Meinung: Den bisherigen Run finde ich ja noch als toll gemacht und auch die Lektüre dieses Bandes macht Spaß, ist ja auch mehr eine Fortsetzung der Guardians, ob es das Aufblasen zum Event braucht bin ich allerdings noch skeptisch. Positiv sind auf jeden Fall die Zeichnungen von Aaron Kuder und Michael Allred, sowie die Rückkehr von Adam Warlock und Groot in seineralten Form und das er in ganzen Sätzen spricht ist toll. 7 von 10 Punkte
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Kal-L ()










































    • Im Universum tobt der Kampf um die Infinity-Steine. Die Guardians of the Galaxy, Ant-Man und Nova Richard Rider kämpfen gegen einen Ältesten des Universums. Drax und das Nova Corps stellen sich den Raptoren und den Chitauri. Der mächtige Warlock tritt gegen Ultron an. Und selbst Dr. Strange Black Widow, Silver Surfer, Kang und Galactus sind mit von der Partie…




      Pack hier meine Meinung zum ersten Band auch mal mit rein da es sich anbietet das "Event" direkt als ganzes zu bewerten. Hier kommen wir auch direkt zum Knackpunkt der ganzen Sache. Als Fortführung von Gerry Duggans und Aaron Kuders Guardians of the Galaxy run ist die storyline echt super geworden. Sie bringt einige der wichtigsten bisher eingeführten Storyfäden zu einem sehr schönen und zufriedenstellenden abschluss, während sie andere weiter ausbaut und neue ebenso spannende und interessante Ideen mit einbringt.
      So gut die beiden Bände als Guardians of the Galaxy Sonderband 9 und 10 auch sind find ich funktionieren sie sehr schlecht als eigenes Event. Ohne das Vorwissen der vorangegangen Guardians Ausgaben ist man hier doch recht schnell verloren, zumal es auch an sich nicht um wirklich viel in Infinity Countdwon geht wenn mans mal mit bisherigen Marvel Cosmic Events ala Annihilation oder War of Kings vergleicht. Zwar finde ich das ende zufriedenstellend, aber auch nur im größeren Kontext des Guardians runs. Als ende eines Events und damit einer in sich geschlossenen Story ist es dann doch etwas lasch gerade weil es schon sehr wie Werbung für Infinity Wars rüber kommt.
      Zeichnungen sind durchweg sehr gut gelungen, ob nun Mike Deodato, Mike Hawthorne oder der immer großartige Aaron Kuder. Alle drei geben der Story ihren persönlichen Touch und beißen sich nicht all zu sehr.
      Was ich wirklich am stärksten zu kritisieren hab ist das am Anfang der Story gezeigt wird wie der Super Skrull den Stein der Zeit an sich reißt...und er dann am ende in den Händen von Stephen Strange ist? Ne Erklärung gibts im Event selber gar nicht und soweit ich weiß auch nicht in den Tie-Ins die im Megaband enthalten sind. Sehr schade das man da etwas im dunkeln gelassen wird.

      Ansonsten wars das dann von mir. Die Tage widme ich mich dann auch endlich dem Megaband und freu mich schon riesig auf Infinity Wars :D





    • Das ganze ist echt nur die Fortsetzung der Guardians Serie aber mit dem tollen Namen Infinity Countdown daraus ein Event zu machen bringt wohl besser Verkäufe als es in der normalen Guardians Heften zu bringen.

      Obwohl den Leuten die sich nur das Event ohne die Guardians gekauft haben echt etwas gutes entgeht.

      Betrachte das ganze daher nicht wirklich als ein eigenes Event also mehr die Vorgesichte zum echten Event Infinity Wars.

      DIe Zeichnung haben mir teilweise nicht so gefallen dafür ist die Story aber ein würdiger Abschluss der Guardians.

      Nur der neue/alte Groot ist etwas gewöhnungsbedürftig wen man nur den Groot aus der Bendis Zeit kennt.













































    • US Ausgaben: IC: Darkhawk 1-4, IC: Daredevil 1, IC: Captain Marvel 1, IC: Black Widow 1, IC: Champions 1-2

      Die Infinity-Steine sorgen für Ärger. Black Widow wird zur Gejagten. Captain Marvel gleitet durch die Realitäten. Daredevil konfrontiert den neuen Kingpin. Die Champions stellen sich im All Thanos und den Chitauri. Und Darkhawk erfährt alles über das Vermächtnis der Raptoren ...




      Mit dem Megaband hab ich nun alles gelesen was es zu Infinity Countdown zu lesen gibt und muss echt sagen das ich von den Tie-Ins ziemlich enttäuscht bin. Die drei One-Shots kann man eigentlich alle getrost auslassen. Da passiert nichts was wirklich wichtig für die Story von Infinity Countdown ist. Was ja nicht schlecht sein muss, blöd nur das sie unabhängig davon auch nicht wirklich gut sind. Die Black Widow Story ist hier noch am besten, Captain Marvel ist auch eher meh, was mehr daran liegt das mich alles was auch nur irgendwie näher mit Civil War II zu tun hat ziemlich kalt lässt. Die Daredevil Story ist hier wirklich die größte Frechheit und ich verstehe nicht was sich Marvel hierbei gedacht hat. Von Inhalt kann man bei der Story kaum sprechen und den Charakter von Turk Barret wird einem auch nicht wirklich näher gebracht.
      Der Champions Zweiteiler war hingegen recht amüsant, auch wenn ich sonst nicht viel von den Champions halte. Gab coole Action und ein paar nette Dialoge. Macht mir auf jeden Fall Laune die kommende Champions reihe von Jim Zub mal ne Chance zu geben. Highlight des Megabands ist allerdings die vierteilige Darkhawk Mini, die ist nicht nur von den Zeichnungen die beste sondern kann auch vom Inhalt überzeugen. Vor allem strickt sie die Storylines von Rich Rider und den Raptoren weiter und geht direkt auf die Ereignisse aus IC Band 2 ein. Schade ist hier nur das die Mini direkt am Anfang des Megabands steht und so ne ziemlich hohe Messlatte setzt die der Rest leider in keinster Weise erreichen kann.

      Leider also eher ein mäßiger Megaband den ich nur absoluten Darkhawk Fans weiterempfehlen kann, da die restlichen Tie-Ins eher enttäuschen. Daher gibts von mir auch nur 6/10 Punkten.





    • Ich hab mal die beiden Paperbacks und den Megaband zusammen rezensiert. Mein Fazit fiel eher durchwachsen aus:

      Teilzeithelden schrieb:

      Der Infinity Countdown als Ganzes wirkt wie der zweite Teil einer Trilogie. Er startet mitten in der Handlung und endet ohne wirklichen Abschluss. Es soll die Handlung von Infinity Wars einleiten, schafft es aber leider nicht, für sich allein zu stehen. Wie bei den meisten kosmischen Events von Marvel gibt es hier sehr viele Protagonisten und Antagonisten und es fällt schwer den Überblick zu behalten. Die Handlung verdichtet sich nicht und so fühlt sich alles zusammen irgendwie unfertig an. Wer sehr viel Spaß an kosmischen Events von Marvel hat, der kann hier beherzt zugreifen. Auch als Vorbereitung für Infinity Wars werden die Bände dringend empfohlen. Zum momentanen Zeitpunkt würde ich aber nicht sagen, dass man die Comics gelesen haben muss.
    • Infinity Countdown #2: Der Krieg um die Infinity-Steine (Mit Spoilern)

      Mit US: Infinity Countdown (2018) #2-5

      Im Abschluss des Countdow gibt es noch einmal viel Action bei dem der Krieg an mehren Fronten weitergeht. Die Guadians verteidigen den Stein der Macht gegen die Raptoren, wobei Nova (Richard Rider) seinen Bruder auf der gegnerischen Seite wiederfindet.

      Warlock erwacht in der heutigen Zeit, nach einem jahrhundertelangen Schlaf und sein erstes Ziel gilt Ultron der ebenfalls einen Stein bekommen, dazu die Rückkehr von Galactus und vieles mehr...

      Meinung: Insgesamt hat mich der Band gut unterhalten und ja so wirklich eigenständig ist Infinity Countdown nicht, wie Mike Convoy schon schreibt aber als Fortsetzung der guten GotG Serie von Gerry Duggan funktioniert das wunderbar und das Artwork von Aaron Kuder ist für mich nach wievor wunderbar anzusehen.

      Ein Vergleich mit Annihilation möchte ich aber nicht ziehen denn da kommt die ganze Sache nicht ran, das war damals eine Story voller Gänsehautmomente, die ich vielleicht irgendwann mal wieder lesen werde.

      Für den Band gibt es 7 von 10 Punkte.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Habe IC 1+2 gelesen, den MB aber ausgelassen. Die beiden Bände haben mir ausgesprochen gut gefallen. Ich mag das ja, v.a. im Marvel Space und seit Starlin, wenn es groß und raumgreifend aufgezogen wird. Und das ist hier ja wieder so was von der Fall. Viele verschiedene Orte und Settings, viele Figuren/Rassen etc. Da konnte man bei einer Lesepause, wie zwischen Band 1 und Band 2, schon ganz schön aus dem Zusammenhang geraten. Aber nach ein paar Seiten bzw. Überfliegen von Band 1 bin ich wieder gut rein gekommen und habe Band 2 am Stück weg gelesen. Sehr schön, alle sans dabei: die GotG, Nova (RR!! :thumbsup: ), Nova Corps, Warlock, Super-Skrull, Doc Strange, Der Surfer + Galactus.
      Spoiler anzeigen
      Letzterer ist ja nun wieder der, der er sein muss: der weiße Hai im Ozean und der Surfer wieder sein Herold.
      :love: So muss das! :ok:
      Man merkt schon, dass das "nur" das Instellungbringen für die Infinity Wars ist. Aber es ist insgesamt sehr gut gemacht und ich hab mich über eine spannende Weiterführung des Infinity Themas gefreut. Ein sehr schöner Zweiteiler!!
      Es stimmt, dass das Ganze nicht an die Annihilationn Sachen rankommt aber es ist absolut auf dem Weg zur Starlin-Klasse. Hoffe, dass das Event dann kein müder Abklatsch von Stralins großartigen Vorlagen wird! Von mir gibts optimistische 8/10! :thumbup:
    • Ich war soweit sehr zufrieden mit den beiden Haupt-Bänden des Countdowns. Es gab massig kosmische Action, ein paar interessante Wendungen & Überraschungen und generell gute Zeichnungen. Das Ganze hat sich enorm flüssig gelesen und ich hatte wohl seit Annihilation nicht mehr so starke Marvel Space Vibes wie hier, wirklich toll. Allerdings war es im Grunde bloss ein langer Prolog zum folgenden Infinity Wars (ab April ja bei Panini), viele Sachen bleiben leider offen oder werden eben hier erst vorbereit. Der Titel ist also Programm, es ist bloss ein Countdown!

      Beim Megaband sah es leider etwas anders aus: Die One-Shots zu Daredevil, Black Widow und Captain Marvel fand ich absolut belanglos (man verpasst nichts wenn man sie nicht liest) und der Champions Zweiteiler hat wahrscheinlich bloss für deren Serie Relevanz (die ich nicht lese). Thanos selber taucht übrigens nur kurz bei der Champions-Sache auf, auch wenn der ganze Band den Titel “Die Macht von Thanos“ trägt und er das Cover ziert :whistling: . Die Darkhawk Mini-Serie darin fand ich wirklich gut, alles rund um Starhawk (das Gegenstück zum Phönix) fand ich genial. Aber diese spielt im Gegensatz zu den anderen Stories erst nach dem Infinity Countdown, also wird sie erst mal für das Event gar nicht benötigt. Und ob überhaupt davon jemals etwas wieder aufgegriffen wird oder dann für Infinity Wars wichtig wird, ist ja auch noch offen.
      Wer hier zu wenig Bilder von Comics sieht, einfach mal auf meiner Instagram Seite vorbei schauen:
      CD&C ist - Sir Acer - Sammler aus Leidenschaft!
    • Ich denke auch, dass man sich damit nicht zwingend einen Gefallen damit getan hat alle diese Handlungsstränge in eine Serie zu packen. Das hin und her ist teils überfordernd. Den aktuellen Status Quo aller involvierten zu behalten fällt mir echt schwer. Ich habe mich dabei erwischt, wie ich Band 1 nochmal durchgeblättert habe um nochmal nachzuschauen und war überrascht was ich da fand.