Batman Lesemarathon: Batman Real-Serie (1997 - 2001)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman #9




      Ich war von dieser Ausgabe nicht so begeistert. An sich war die Geschichte um Harvey ja nicht schlecht aber die Kombination mit dem Zirkus-Setting (was nur mir persönlich nicht so gefällt) und den schlechten Zeichnungen haben das für mich so alles irgendwie runtergezogen.

      Insgesamt war das für mich eine Mund-abwischen-und-weiter-Ausgabe.
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:

      LordKain´s Kurze und Knackige Rezis :lesen:
    • Heft #10 - Die Seuche 1



      Die Seuche Teil 1 + Teil 2

      In Afrika experimentiert der Orden von St. Dumas mit einem besonders tödlichen Virus an Menschen herum. Dabei sind ihnen sogar Verluste in den eigenen Reihen nicht sonderlich wichtig. Das Verehrende an der Geschichte ist, dass St. Dumas diesen Virus nach Gotham geschickt hat bzw. der Virus gerade auf dem Weg ist. Batman erfährt von dem Virus durch Azrael, welcher ihm auch eine Videosequenz vorspielt um seine Glaubwürdigkeit zu beweisen. Für Batman und Robin beginnt nun ein Weltlauf mit der Zeit um den Virus oder den Träger des Virus ausfindig zu machen. Während Robin am Computer die Flugpläne mit den letzten Fliegern aus Afrika abcheckt, versucht Batman bei der GCPD Hilfe zu bekommen und diese zu warnen. Der neue Polizei Chef hält dies aber für einen Scherz und ist wieder überfordert. Statt etwas in die Wege zu leiten, geht er mit dem amputierenden Bürgermeister lieber etwas trinken. Dieser freut sich zu sehen wie die Polizei den Bach runter geht und seine Rache formen annimmt. Batman verschwendet aber keine Zeit und begibt sich sofort zu einem Militärstützung, auf welchen ebenfalls an diesem Virus geforscht wird. Dort verschafft er sich zwar illegalen Zutritt, trifft dort aber auf den Leiter der Forschung, welcher sich seit Tagen nicht aus der Isolation kommt, da er selber von dem Virus befallen ist. Er beschreibt zudem ziemlich genau seinen äußerlichen und inneren Zustand, die Haut schlägt Bläschen, die Knochen und Muskel werden weicher, so dass sich der Körper verform und Blut dritt aus den Augen. Die einzige Chance den Virus zu stoppen und ein Gegenmittel herzustellen ist, jemanden zu finden der Immun gegen das Virus ist. Während Batman auf den Weg zurück in die Bat-Höhle ist, konnte Robin einen Passagier aus Afrika feststellen, der womöglich den Virus eingeschleust hat. Dieser ist ein sehr reicher Bürger von Gotham und lebt im einem eigenen Komplex nur für Reiche. Dieses Gebäude muss man nicht verlassen, da es wie eine eigene Stadt ist und alles bietet was man benötigt. Komischerweise ist er über den Virus bereits informiert und veranlasst eine Versammlung der reichen Mitbewohner und diese beschließen den Komplex abzuriegeln und alle bediensteten zu entlassen damit die Lebensmittel länger reichen. Das nützt aber alles nichts, denn der besagte Mann hat das Virus selber und unbewusst in seinem Körper nach Gotham gebracht und den Virus durch seine Erkältung bereits verteilt. Um den Virus zu bekämpfen, beschließen die Bewohner des Wohnkomplexes Geld in die Hand zu nehmen und die Unterwelt von Gotham damit zu beauftragen nach einem Gegenmittel zu suchen, bzw. jemand zu finden der Immun ist. Batman konnte in der Zwischenzeit bereits , durch die Hilfe von Orakel, einen Mann ermitteln der eine solche Epidemie, mit eben diesem Virus überlebt hat. Er schickt Robin und Alfred auf den Weg den Mann zu suchen und nach Gotham zu holen, da Batman sich um die Unterwelt in Gotham kümmern muss um schlimmeres zu verhindern. Der Pinguin ist nämlich bereits sehr interessiert und von der Polizei ist keine Hilfe zu erwarten. Robin findet den Gesuchten zwar schnell, trifft dort aber auf Catwoman, welche gern die Belohnung der reichen Herrschaften hätte, welche immerhin 5 Millionen beträgt.

      Weiter geht es im nächsten Special!

      Meinung:

      Das Heft und die Story waren sehr spannend, ich war richtig gefesselt und habe mit Spannung umgeblättert. Leider war es dann schon zu spät um das nächste Heft zu beginnen und gestern bin ich auch leider nicht dazu gekommen. Ich bin aber richtig gespannt warum der Orden das überhaupt macht, was Azrael damit zu tun hat, wie weit sich die Seuche noch ausbreitet und und und. Für die mit eines der besten Hefte bisher!

      -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Kurze Zwischenfrage, lest ihr meine Zusammenfassung oder reicht euch eine viel kürzere und die Meinung zu den Heften?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thias ()

    • excelsior1166 schrieb:

      Ich lese (sehr gerne) alles.

      Ich auch! Sehr schöner Thread.

      Die Seuche ist eine der Geschichten die ich immer wieder raushole, weil sie mir sehr gefällt. Meistens wird dann ein Seuche-Fluch-Niemandsland Run daraus ... wobei ich dann meistens während des Niemandslandes aus Zeitgründen die Segel streiche ;) :D
      Mein Verkaufsthread und Mein Suchthread

      Evil-Lyn: „Wusstest Du, dass es ein Reich gibt, in dem alle Helden Unterwäsche über ihren Hosen tragen?“
      Sheela: „Die erfindet das doch gerade alles!“
    • Batman #10


      Variant Cover




      Da ist sie nun, die Seuche. Und sie ist wunderbar!
      Ich liebe dieses Event einfach. Für mich mit das beste was Batman je zu bieten hatte.
      Über dieses Heft gibt es eigentlich nichts was hier nicht schon geschrieben wurde, deshalb wollte ich mal einen kleinen Fun Fact/Easter Egg einstreuen.

      Wer von euch kennt Land of the Dead von George A. Romero?

      Babylon Towers? Zomb..äh, Aussetzige die den Komplex bedrohen? Genauuuu :D
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:

      LordKain´s Kurze und Knackige Rezis :lesen:

    • Special #3:

      Wow, das Event geht genauso gut weiter, wie der erste Teil endete. Und startet auch genau da. Tolles Heft, tolle Zeichnungen (bis auf die letzte Story, werde wohl kein Jones Fan) und spannende Geschichte. Allerdings gab's bei meinem Heft einen Fehler: Story 2 und 3 wurden (glaube ich) vertauscht. Hätten andersrum mehr Sinn gemacht und im Inhaltsverzeichnis stehen die glaube ich auch andersrum.

      Damit ihr genauer wisst, was ich meine:
      Spoiler anzeigen
      Story 2 war bei mir die Geschichte, wo Catwoman, Azrael und Tracker nach Fong suchen. Story 3 hat dann dort angeschlossen, wo Geschichte 1 endete. Wenn ich das Inhaltsverzeichnis lese, ist für mich die Fong-Story ganz klar die (eigentlich) dritte.


      War das bei euch auch so und damit ein allgemeiner Fehler oder hab ich einfach ein fehlerhaftes Heft?

      Und @Thias: Sorry das ich jetzt hier einfach zuerst über das Heft geschrieben habe :D
      Auf der Suche: DKH sucht momentan nix
    • ACHTUNG WERBUNG :D

      Ich hab aktuell "Die Seuche", "Der Fluch" und nen Großteil des Niemandslamd- Runs zu verkaufen... wer also mitlesen wil, weiss was er zu tun hat :ok:

      WERBUNG ENDE

      Edit:

      Damit ich auch ontopic noch was schreibe:

      Die Seuche ist die Einleitung für eine lange Zeit, in der Ereignisse geschehen gegen die Batman eigentlich machtlos war. Nach Knightfall musste der dunkle Ritter den nächsten Nackenschlag hinnehmen, was sich im Fluch und schließlich abschließend im Niemandsland für Bruce Wayne und Batman bestätigen sollte. Im Gegensatz zu heutigen Storylines wurden damals die Grenzen von Batman recht deutlich aufgezeigt.
      Mein Verkaufsthread und Mein Suchthread

      Evil-Lyn: „Wusstest Du, dass es ein Reich gibt, in dem alle Helden Unterwäsche über ihren Hosen tragen?“
      Sheela: „Die erfindet das doch gerade alles!“

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ghorghor ()

    • Special #3 - Die Seuche 2



      Die Seuche Teil 3 - Geboren als Heiler

      Robin und Catwoman halten sich nicht lange mit reden auf und fangen gleich an mit kämpfen. Dabei zeigt sich, wie gut Robin doch ausgebildet ist, denn er behält die Oberhand über Catwoman. Sie beschließen dann aber beider vorerst zusammen auf die Suche nach dem Mann zu gehen. Alfred ist davon zwar nicht begeistert, widerspricht Master Tim aber nicht. Dank Robin seinem Detectivsinn und Catwoman ihrem Charm haben sie auch schnell die nächste Spur und sind dem Mann dich auf den Fersen. In der zwischen Zeit geht es in Gotham aber drunter und drüber, Batman appelliert zwar an das Gewissen des Pinguins, dieser kann seinen Mann aber nicht mehr zurückpfeifen. In Gotham kommen immer mehr Leute ums leben und das Militär riegelt bereits das erste Krankenhaus ab, was der Presse allerdings auch nicht verborgen bleibt. Batman ist zunehmend besorgt und schickt sogar Azrael los um Robin zu unterstützen. Auch der Polizeichef muss sich nun einschalten, da sich nun der Gouverneur des Staates in die Sache einschaltet. Robin und Catwoman haben währenddessen die Zielperson gefunden, können sich darüber aber nur kurz freuen, da der Tracker, der Mann des Pinguin auch vor Ort ist. Als alles nach einer Niederlage für das Team Robin ausschaut, taucht Azrael auf mischt sich ins Geschehen ein.

      Die Seuche Teil 4 - Fleisch und Feuer

      Zu dritt können sie den Tracker auch leicht besiegen, zumal er ihnen nicht wirklich gewachsen scheint. Draußen vor der Hütte warten aber schon die nächsten verfolgen und eröffnen prompt das Feuer. Die neuen Gegner scheinen aber keinen Wert darauf zu legen, dass die Zielperson überlebt, eher im Gegenteil. Aus der Not heraus kämpfen nun alle vier, also Azrael, Catwoman, Robin und der Tracker nun zusammen gegen die neuen Gegner und versuchen die Zielperson zu beschützen. Leider gelingt dies nicht und die anscheinend letzte Hoffnung für Gotham stirbt vor ihren Augen. Robin entnimmt ihm aber sofort eine Blutprobe und macht sich auf den Weg nach Gotham. Was Robin aber nicht mitbekommen hat ist, dass die Zielperson kurz vorm sterben noch zwei weitere Personen erwähnt hat, welche damals ebenfalls die Seuche überlebt haben. Auf die Suche nach diesen Beiden machen sich nun Azrael und Catwoman. Beide wollen Robin aber nicht hintergehen, sondern schützen. Da sich Batman dort aktuell nicht auf die Polizei verlassen kann, sucht er sich Hilfe bei Gordon. Bevor ihm dieser aber einen Vorschlag unterbreiten kann, ist Batman auch schon wieder verschwunden. Der traurige Abschluss des Heftes bildet der Tod von Montoya ihren Freund von der Hafenpolizei, welcher auch der Seuche erliegt.


      Die Seuche Teil 5 - Requiem für einen

      Die Story beginnt mit einer Rückblende auf den ersten Ausbruch der Seuche und die drei Überlebenden. Neben der Zielperson und einer unbekannten Frau, hat damals auch noch ein Gangster aus Hongkong überlebt. Diese entnehmen Azrael und Catwoman zumindest dem Tagebuch von der ehemaligen Zielperson.Während Azrael durch die Hilfe von Orakel den Aufenthaltsort des Gangsters ermitteln lässt, stößt der Tracker nach einer kleinen Rangelei wieder zum Team dazu. Die neue Zielperson scheint die letzte Seuche aber nicht ganz unbeschadet überstanden zu haben, denn er denkt nun er sei unsterblich. Der Gesuchte befindet sich zwar auf einem gut bewachten Boot, für das neu formierte Team ist dies aber kein Problem. Beim versuch seine Unsterblichkeit zu beweisen, stirbt aber nun auch die zweite Person, welche wohl immun gegen die Seuche ist und aus dessen Blut ein Gegengift gewonnen werden kann.

      Die Seuche Teil 6 - Blutige Tränen

      Die Lage in Gotham wird immer schlimmer und zu allem Überfluss erfährt Batman durch die Hilfe von Bullock auch noch, dass er unbedingt Blut von einem lebenden Probanden benötigt. Neben Nightwing stößt nun auch Azrael zum Team in Gotham dazu um Batman zu unterstützen. Dieser hat eine Blutprobe des verstorbenes Gangster mitgebracht, welcher aber durch die neuen Informationen nun auch nutzlos scheint. Batman hat nun aber mit dem Blut der ersten Zielperson doch einen Testimpfstoff entwickelt und musst diesen nun an einem lebenden Opfer der Seuche testen. Dafür muss er aber nach Babylon, den Komplex in welchen die reichen Bürger Gotham wohnen und die Seuche ihren Anfang nahm. Da dies aber sehr gefährlich ist, da dass Risiko einer Ansteckung einfach zu groß ist, macht Batman sich auf den Weg nach Arkham und Poison Ivy zu suchen, da diese gegen fast alles immun ist. Während Batman sich darum kümmert, dass Ivy in den Komplex rein kommt, kümmern sich Robin und Nightwing um die immer stärker werdende Aufstände vor diesem. Dieser ist für die beiden zwar kaum zu bewältigen, sie bekommen dabei aber unerwartet Hilfe von Huntress, auch wenn diese nicht genügt. Erst durch das eintreffen von Batman beruhigt sich die Situation vorläufig. Auch wenn der amtierende Bürgermeister die Gefahr herunter spielt, ist die Nationalgarde bereits auf dem Weg.

      Meinung:

      WOW! Was für ein Event! An Spannung ist das fast gar nicht zu übertreffen oder doch? Trotz der verschiedenen Hefte und Serien verläuft die Story fließend und ohne Lücken. Auch wenn die Story, wie bereits durch @DKH erwähnt, in dem Heft falsch sortiert sind. Für mich gehen die verschiedenen Charaktere zwar zu schnell Bündnisse ein, so ist aber wohl wenn es um Geld oder eine große Katastrophe geht. Catwoman gefällt mir hier bisher richtig gut, da hier ihre gute Seite zum Vorschein kommt, auch wenn sie das Geld vorschiebt. Etwas merkwürdige finde ich nur, dass Catwoman und Robin zusammen richtig schnell die Zielperson finden aber der Tracker bereits dort ist und Azrael, trotz späterer Anreise, auch kurz darauf vor Ort ist. Ich hatte bereits die Theorie, dass Montoya ihr Freund Kapt´n Freak ist und nun sehe ich mich darin verstärkt. Zum einen erklärt der Tod, dass der Kapt´n nicht mehr auftaucht und zum anderen sind Bullock während eines Telefonats von Montoya ein Lied von einem Kapitän. Natürlich sind das nur Spekulationen.

      ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      DKH schrieb:

      Und @Thias: Sorry das ich jetzt hier einfach zuerst über das Heft geschrieben habe

      Kein Problem.

      @All

      Danke für die Rückmeldung, ich werde also bei dem bisherigen Umfang der Rezis bleiben.
    • Batman Special #3




      Die Not wird immer größer, die Zeit immer knapper. Das zwingt die Protakonisten dazu Zwangsbündnisse einzugehen. So stellt man es sich vor wenn alles auf dem Spiel steht, ob für Söldner, Gauner oder Held. Einfach klasse.
      Auch die leisen kaum warnehmbaren Momente kommen nicht zu kurz. Wenn man aufpasst merkt man z.B. das Robin,trotz der gesamten Gefahr für Gotham, es doch persönlich mitnimmt das Batman ihn nicht alleine hat machen lassen und Azrael hinterher geschickt hat ohne ihm davon etwas zu sagen. Auch die Verzweiflung der Gordons das sie von Gesetzwegen nichts machen können um zu helfen und dem unfähigen Howe das Feld überlassen müssen. Dann noch das persönliche Drama um Montoya und und und.
      So viele Handlungsstränge perfekt miteinander verwoben. 1A
      "Hast Du je bei blassem Mondlicht mit dem Teufel getanzt?" :pupsi:

      LordKain´s Kurze und Knackige Rezis :lesen:

    • Heft #11:

      Es geht spannend weiter und auch die Bat-Family bleibt nicht verschont! Und auch einen bisher unbeliebten Charakter erwischt der Virus.
      Tolle Story, tolle Zeichnungen, das Event macht einfach wahnsinnig Spaß und das Heft hält das Niveau. 9/10 Punkten

      PS: Bin auch schon leicht paranoid, immer wenn einer in meiner Umgebung niest oder hustet, zucke ich kurz zusammen :D
      Auf der Suche: DKH sucht momentan nix
    • Heft #11 - Die Seuche 3



      Die Seuche Teil 7 - Engel des Todes

      Poison Ivy ist wohl doch nicht so barmherzig wie gesagt, sie verteilt zwar das Gegenmittel aber nur an die Höchstbietenden. Während sie ihre Macht in vollen Zügen geniest, kämpfen Batman, Robin, Nightwing und Huntress um die Straßen vor Babylon um diese weiträumig abzusperren. Dies ist aber gar nicht so einfach, da sich allerhand Diebe, Gauner und Kleinkriminelle auf den Straßen tummeln und das Chaos für sich nutzen. In der Zwischenzeit hat Gordon seine treuen Polizisten, wie Bullock, Montoya und Hardback um sich versammelt und stellt sich dem wütenden Mopp welcher Richtung Babylon zieht um die Reichen zur Verantwortung zu ziehen. Immerhin kam die Seuche erstmals aus diesem Komplex. Zum Glück hat Gordon nichts verlernt und schafft es die Lage vorerst nur mit Worten zu beruhigen. Ivy und den anderen Leuten in Babylon ist nun klar geworden, dass das Gegengift nicht wirkt, wodurch Ivy nun ihre eigenen Immunität anhand von Küssen verkauft. Batman hat aber nun schon zu lange nichts von Ivy gehört, dass er sich nun dich selber in den Komplex begibt um Ivy zu suchen. Während er Ivy dann findet und durch die Hilfe von Gordon, welcher Batman heimlich gefolgt war, zu Rechenschaft zieht, zeigt Robin die ersten Symptome der Seuche. Als ob dies aber nicht genug schlechte Nachrichten sind, gelingt es dem wütenden Mopp vor dem Gebäude diese zu entzünden.

      Die Seuche Teil 8 - Babylon fällt

      Nightwing bringt Robin umgehen in die Bat-Höhle zu Alfred, wo dieser sofort alle Maßnahmen ergreift um die Ausbreitung der Seuche in Robins Körper so lange wie möglich zu verzögern. Während nun auch der Bürgermeister durch den Gouverneur über den Einsatz der Nationalgarde informiert wird und dieser dem Bürgermeister nicht gerade mit Samthandschuhen anfasst, versuchen Batman und Gordon mit der bewusstlosen Ivy das brennende Gebäude zu verlassen. Bevor ihnen die Fluch aus einem Fenster gelingt, bleibt es Gordon allerdings nicht erspart einen wahnhaften Infizierten zu töten. Während das Chaos in Gotham nicht größer sein könnte ist Catwoman immer noch auf der Suche nach der Frauen, welche die Seuche schon einmal überlebt hat und somit die letzte Rettung sein könnte. Um diese aber ausfindig zu machen benötigt sie Hilfe von Orakel. Diese ist wiederum nicht begeistert, kann ihr aber die benötigten und sehr wichtigen Informationen beschaffen. Die Seuche und deren Folgen hinterlassen nun nicht nur beim infizierten Robin deutlich Spuren, auch bei den anderen schwinden so langsam die Kräfte. So hat Bullock nicht nur eine Platzwunde, sonder ist mir Gordon und Montoya nun alleine, da die andern Polizisten zu ihren Familien gegangen sind. Während die Nationalgarde alles abriegelt und keinen rein oder raus lässt, fahren nun schon Kühllaster vor um die ganzen Toten zu verstauen, da die Leichenhäuser ausgelastet sind. Nun hat es auch den Bürgermeister erwischt, welcher an dem Chaos nicht ganz unschuldig ist.

      Meinung:

      Das ganze Event ist einfach nur fesselnd und richtig gut umgesetzt. Nicht nur die Story im allgemeinen, auch die Charakterisierung der einzelnen Protagonisten oder auch die vielen Details. Gerade in Babylon wirkt alles surreal, in dem einem Zimmer sterben Leute und im nächsten wird gefeiert. Das könnte alles 1 zu 1 aktuell irgendwo in der Welt passieren und es würde wohl ähnlich ablaufen wie hier in den Heften. Da ist sich dann jeder selbst der nächste und von einer solidarischen Gemeinschaft bleibt da nicht mehr viel übrig. Wobei natürlich zu bezweifeln ist, wie solidarisch Gotham untereinander je war. Und dann die ganzen Helden die einen schier ausweglosen Kampf beschreiten und dabei eigentlich selber genug Probleme haben. Der im sterben liegende Robin ist dabei nur ein Beispiel. Ich würde allerdings gern mehr von den bekannten Bösen aus Gotham wissen wie sie mit der Lage umgehen. Ich kann mir z.B. gut vorstellen, dass der Pinguin versucht viel Kapital aus der Seuche zu schlagen.