Wie hoch ist der Anteil von "Second Hand" Comics in eurer Sammlung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie hoch ist der Anteil von "Second Hand" Comics in eurer Sammlung?

      Wie hoch ist der Anteil von "Second Hand" Comics in Deiner Sammlung? 80

      Das Ergebnis ist nur für Teilnehmer sichtbar.

      Es gibt gute Gründe, Comics nicht nur frisch beim Verlag zu kaufen: Preis und Verfügbarkeit sind da sicher die wichtigsten.

      Andererseits weiß man da oft nicht genau, wo und wer den Schatz zuvor sein Eigen genannt hat. Und vielleicht will man ein Comic ja auch am Veröffentlichungstag haben.

      Schreibt doch auch mal hier eure Gründe, warum ihr Second Hand kauft - oder warum nicht.


      Und...Wie hoch ist der Anteil von "Second Hand" Comics in Deiner Sammlung?

      (Definition: Das Comic ist Second Hand, wenn es zuvor jemand anders besessen hat, selbst wenn es noch eingeschweißt war. Wenn Dir Deine Oma ein neues Batmancomic zu Weihnachten schenkt, ist es nicht Second Hand!)

      Los gehts....



      Hier geht es zur Umfrage der Vorwoche :engel:
    • 10% auf keinen Fall, bei einer vorsichtigen Schätzung sind es vielleicht knapp unter oder um die 5%. Die Gründe liegen darin, dass ich z.B. gerne mal abends oder morgens am WE im Bett das eine oder andere Heftchen/den einen oder anderen Band lese und da wird mir bei dem Gedanken, dass der schon durch "andere" Hände, als die der Familie, gegangen sein könnte nicht unbedingt sonderlich wohl. Klingt vielleicht doof, ich weiß.

      Gebrauchte Comics kaufe ich eigentlich nur dann, wenn es nicht anders geht - wie letztens bei den Comics zu "Space 2063" oder "Tek War" oder aber auch "Stan Lee presents...". Die lese ich dann aber auch nicht im Bett, sondern aufm Sessel oder im Garten (also von Frühjahr bis Herbst) im Sonnenschein.
      :grinsepopo: Wenn´s Vorne juckt und Hinten beißt, nimm Klosterfrau Melissengeist. :schwips:
    • Fast 90% aller Hefte in meiner Sammlung hatten nen Vorbesitzer.

      Bei Silver Age und Bronze Age Heften kann ich gar nicht der Erstbesitzer sein.

      Taskmaster schrieb:

      Das Forum ist ein Schweinestall. Da kannste nix mehr machen. Das kriegt nicht mal mehr Tine Witler aufgeräumt, selbst wenn du auf jeder zweiten Seite ein Mettbrötchen versteckst.

      facebook.com/groups/163295280832731/
    • Ich habe mal 70% geschätzt. Ein Großteil meiner (noch eher kleinen) Sammlung ist von Condor und Marvel Deutschland. Die konnte ich mir damals noch garnicht kaufen. Zudem hat meine Comicladen ein Angebot, dass sie Comics nach Gewicht verkaufen. Da hab ich ziemlich viel gekauft.
      Auf der Suche nach Comics, die auf meinem Lesestapel landen können.

      "Was wollen die [Schurken] überhaupt mit der ganzen Welt? Ich versteh die Typen nicht - außer Galaktus, der will sie essen." Ben Grimm (FF 237 / Marvel Exklusiv 16)
    • Ich habe nachgezählt und komme auf ca. 50 %. Als Student habe ich mir fast nur gebrauchte Comics gekauft, in den letzten Jahren zwar weniger, dafür aber gelegentlich hier im Forum größere Pakete geordert, die dann natürlich alles wieder aufwiegen.

      Da es sehr gut erhaltene SH Comics oft für 50 % des Neupreises gibt (wenn man direkt mehr kauft und die Bände nicht frisch erschienen) ist das auf jeden Fall ein bedeutender Preisunterschied.

      Zur Hygiene: Solange die Comics gut aussehen, bin ich da ganz entspannt, kann aber verstehen, dass man das anders sieht. Andererseits ist der Geruch eines druckfrischen Comics Teil der Freude des Neu-Kaufens....
    • Als ich anfing zu sammeln, hatte ich 100 % Neuware.
      Vor ca. 25 Jahren geriet ich in finanzielle Probleme und mußte einen Großteil meiner Sammlung veräußern.
      Später begann ich meine Sammlung wieder aufzustocken.
      Aus oben angegebenen Gründen natürlich aus 2. Hand.
      Irgendwann ging es mir auch wieder soweit gut, daß ich auch wieder Neuware kaufen konnte.
      Finanziell ging es bis heute immer wieder auf und ab.
      Daher besteht meine Ware 50 zu 50 aus 1. und 2. Hand.
    • Da ich meine Sammlung radikal verkleinert habe und ich nicht mehr so viel Comics Kaufe, sind es zur Zeit ungefähr 70%! Der Anteil der Neuwaren ist viel kleiner geworden, da ich die meisten verkauft habe.

      Je nach meiner finanziellen Situation kaufe ich mehr oder weniger Second Hand Comics und wie schnell ich die jeweiligen Ausgaben haben möchte!
    • Eine Frage die sich dank einiger Jahrzehnte an Sammelleidenschaft garnicht so einfach klären läßt.
      Ich habe mal 50:50 genommen. Es dürfte aber vermutlich mehr Neuwahre sein, denn wenn ein Händler zuviel einkauft und daher hinterher günstig verkauft ist das ja trotzdem noch Neuwahre. Auf diesem Weg bin ich zu einer recht großen US Sammlung über die Jahre gekommen.
    • Wahrscheinlich um die 80 bis 90 Prozent, da ich mich ehr in der Vergangheit rumtreibe. Wenn ich mal Interesse an Neuware habe, versuche ich es meistens gebraucht zu besorgen, außer bei einigen wenigen Serien, bei denen ich es nicht abwarten kann. Die 10 bis 20 Prozent Neuware sind ehr 20 oder mehr Jahre zurück, als ich jede Woche ans Kiosk ging oder ein großes Abo hatte.
    • Ich habe 50 % angegeben.
      Bei Serien, die ich neu beginnen möchte, hole ich den ersten Band zum Reinschnuppern gerne aus zweiter Hand, um mich bei Missfallen der Story oder der Zeichnungen nicht zu sehr über das fehlinvestierte Geld zu ärgern.
      Da sind die Preise im Vergleich zum Neukaufspreis teils attraktiv niedrig.
      Sobald ich jedoch eine Serie echt toll finde, versuche ich einiges in "First Hand" zu kaufen, um den Autor, die Zeichner, den Schöpfer der Uridee usw. finanziell zu unterstützen, denn ich finde, dass gute Arbeit in allen Branchen immer belohnt werden sollte. Außerdem versuche ich dem Einstellen einer aus meiner Sicht guten Story mit meinem Kaufen entgegenzuwirken, indem ich die Verkaufszahlen des Werkes beim Kauf der Neuware pushe.

      Sind die gewünschten Artikel über meinen Dealer nicht mehr kaufbar, da zu alt oder vergriffen, greife ich auf Zweitehandware zurück.

      Mit einem meiner Prinzipien konkurriert mein bisher erörtertes Denken und Handeln allerdings, nämlich dem Prinzip der Distanzierung von übermäßigem Kaufen neuer Ware. Obwohl ich die Serie wie oben beschrieben gerne finanziell unterstüze, bemängele ich die Überproduktion an Artikeln in unserer Gesellschaft, weswegen ich lieber ein Heftchen aus zweiter Hand kaufe, bevor dieses eventuell weggeschmissen oder vergameln würde, anstatt ein neues zu kaufen, woraufhin dann eventuell ein neues gedruckt werden müsste (etwas übertrieben dargestellt und gedacht vllt).
      Ich versuche nämlich vieles aus zweiter Hand zu kaufen, selber heile zu nähen/flicken/kleben/schrauben etc, zu tragen, zu benutzen, bis es endgültig kaputt ist, wenig neues anzuschaffen usw.
      Deswegen habe ich zB auch noch einen Röhrenfernseher oder Hosen, die ich während meiner Ausbildung 2007/8 getragen hatte... :whistling:

      Ein weiterer Aspekt ist halt das gute Geld, denn während meines Studiums sitzt dieses nicht sonderlich locker :/

      Alles in Allem entscheide ich mich mal für Zweite-, manchmal dann für Erstehandware. Wie das Fähnchen (oder das Geld....)schwingt ;) :]
      Jedite, Shokichi Komachi, Myrapla, Rita Repulsa, William Hand, Maron Kusakabe, Cisco, Bree van de Kamp, Peach, Fox Mulder, Owen Hunt, Frau Fasan, Eikichi Onizuka, Palmon, Schmendrick, Fran Fine, Lady Farnese, Effie Trinket, William Ballantine.

      Der Mann, der die Namen zuordnen kann, wird geheiratet! :D :love:

      Liest: Siuil a Run Bände 5 u 6 :love: