Doomsday Clock #1 von 4 (mit tickenden Spoilern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Doomsday Clock #1 von 4 (mit tickenden Spoilern)

      Softcover / Variant 1 (Softcover) / Variant 2 (Hardcaver)


      Muss ich echt einen Thread dazu anfangen? :/

      Kurze Zusammenfassung:
      Ein paar Jahre nach den Watchmen-Ereignissen, herrschen auf der Welt von Ozymandias und den anderen wie der Chaos, Krieg und Gewalt. So denkt sich Adrian Veid, dessen Plan dann doch gescheitert ist, dass Doctor Manhattan wieder zurückkommen muss. Dazu reist er auf die mögliche andere Erde, auf der er sich aufhält, und das mit einem etwas anderen Rohrschach und anderen Reisenden.

      So etwas wie ein Fazit:
      Ich habe den Band schon länger durch, doch traue ich mich nicht, eine Rezi zu schreiben. Es ist kein leichter Comic-Book-Stoff, sondern schwere Kost, die mich an das Lesen von Watchmen und The Dark Knight Returns erinnert. Jedoch wirken die Zusatzartikel nach jedem US-Heft ein wenig erzwungen und nicht so erlesen wie im Original. Spannung hat sich bei mir auch noch nicht aufgebaut, doch aber ein Interesse, denn das DCU sieht hier ein wenig anders aus (Ich lese aber auch nur Nightwing und Titans auf aktuellem Stand). Zwischen Lex und Bruce hat sich ein Konflikt angebahnt, der mir nichts sagt. Dialoge und Monologe finde ich nicht so gelungen (wie beim Vorgänger), Zeichnungen sind die meiste Zeit klasse.

      Ich denke aber, das wahre Potential wird erst am Ende wirklich greifbar und ich freue mich auf Band 2. Bis dahin aber erstmal 6 von 10 Pancakes!
    • Doomsday Clock #1: Das Ende ist hier! (Mit Letzten Spoilern?)


      Im Bild: Das Cover der US Ausgabe, mit Lenticular Effekt

      Es ist der 22 oder 23 November 1992, die Welt steht am Abgrund das Lügenkonstrukt von Adrian Veidt alias alias Ozymandias ist aufgeflogen. Aus dem einst beliebtesten Menschen ist der Meistgehasste geworden, doch er selbst ist verschwunden während überall auf der Welt neue Konflikte ausbrechen und ein neuer Atomkrieg kurz bevorsteht. Und hier begegnen wir wieder Rorschach
      Spoiler anzeigen
      der ein gefähliches Pärchen aus dem Knast holt, Marionette und Mime, ein verrücktes Killerpärchen das Dr. Manhattan einst gestoppt hat. Wie schnell klar wird ist dies ein anderer Rorschach, alles andere wäre natürlich unglaubwürdig, der seine Familie verloren hat beim Angriff von New York und seitdem einen gewaltigen Schaden hat, oder vielleicht ist es auch sein innerer Konflikt der ihn in den Wahnsinn trieb, da er nun mit Ozymandias zusammenarbeitet um mal wieder die Welt zu retten?

      Zumindest fliegen Veidt, Rorschach und Mime & Marionette mit dem Owlship ins DC Universum, just in dem Moment als eine Atomrakete in New York einschlägt. Wenig später landen sie umsanft in Gotham im Dezember 2017 wo Ozymandias und Rorschach getrennt voneinander nach Verbündeten suchen die ihnen bei der Suche nach Dr. Manhattan helfen sollen um ihre Welt zu helfen. So geht Veidt zu Lex Luthor den er für den klügsten Menschen dieser Welt hält und Rorschach zu Bruce Wayne, dessen Geheimnis er auf die Spur kommt...


      Meinung: Zugegeben am Anfang war ich bei dem Konzept die Watchmen Charaktere ins DC Universum zu bringen, wozu auch? Und zu beginnen wirkt das ganze auch wie eine gut gemachte Kopie, Rorschach beschreibt die verkommenheit der Gesellschaft doch so richtig trifft der Autor den Ton dabei nicht, bis klar wird das nicht mehr der selbe unter der Maske steckt. Und dann so nach und nach geht Geoff Johns eigene Wege mit den Figuren, wobei einige Fragen offen bleiben, wie z.B. wozu braucht Veidt dieses irre Killerpärchen, um mit dem Joker in Kontakt zu kommen? Der auf dem Cover des nächsten Bandes zu sehen ist?

      So nach und nach schafft es Johns eine Spannende Story zu erzählen die einen immer stärker in ihren Bann zieht und auch die Zeitungsartikel am Ende jedes Kapitel könnten noch eine Rolle spielen, zumindest habe ich den Eindruck. Ob alles am Ende ein Gesamtbild ergibt das einen umhaut, und was es für folgen für das DC Universum hat sei mal dahingestellt. Zumindest Crackajack scheint von späteren Ausgaben ziemlich begeistert zu sein.

      Mit Watchmen kann sich das ganze aus meiner Sicht nicht vergleichen aber zumindest glaube ich an Geoff Johns und seine Fähigkeiten als Autor und bin überzeugt das am Ende etwas großes für Superhelden Comics Verhältnisse bei rauskommt. Und das Artwork ist schlicht super, so wie man es von Gary Frank gewohnt ist.

      Für den Band gibt es erstmal 7 von 10 Punkte

      Und an Panini hätte ich den Wunsch das sie Gary Frank nach Deutschland einladen zum Abschluss von Doomsday Clock nächstes Jahr würde das sogar passen.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Kal-L schrieb:

      Der nächste kommt am 02.07.2019, laut einem Panini Mitarbeiter gibt es alle 3 Monate Nachschub.
      Dann zieht sich das bis ende des Jahres, oder?

      Bubi schrieb:

      @ JoeKerr: Jetzt mal Butter bei die Fische - das war doch wahrscheinlich mit Abstand Dein schlechtester Post im Forum, oder nicht?
      "If you can't dazzle them with brilliance, baffle them with bullshit." W.C.Fields
      Mein Wildstorm Leserun
    • So hab den Band in einem durchgelesen und bin doch sehr zufrieden.

      Ersteinmal muss ich das tolle Cover mit Superman und Dr. Manhattan loben.
      Spoiler anzeigen
      Superman Kal kommt zwar in diesem Band noch nicht vor, dennoch sind die beiden die stärksten Metawesem ihrer Welten und beide die Supermen!

      Ich überlege mir dennoch das Rorschach HC zu kaufen. Aber auch das Batman HC finde ich interessant
      Spoiler anzeigen
      jetzt wo ich weiß dass Batman im Verlauf Kovacs Tagebuch liest und dies eine Szene in der Bathöhle darstellt
      . Das ich mir HC’s nachkaufe hätte ich nicht für möglich gehalten, aber bei Comics wo ich vermute die noch öfters in meinem Leben zu lesen ist das eine sinnvolle Investition.
      Nun möchte ich auch zur Story einsteigen. Und zwar zu Rorschach.

      Spoiler anzeigen
      Das Rorschach zurück ist begrüße ich natürlich sehr. Watchmen ohne Rohrschach?!Nein Danke! Wie er zurückgekehrt ist klärt sich laut Vorschau im nächsten SB. Dieser Rorschach erinnert stark an Kovac. Er redet gleich und hat den gleichen Strupelkopf. Kovac hatte rote Haare und weiße Haut, dieser Rorschach ist dunkler Abstammung. Die Szenen mit ihm in der Bathöhle fand ich äußerst sympathisch, obwohl er die Höhle zu einfach aufgespürt hat. Wie Batman ihn dann in die Irre führt, damit hatte ich nicht gerechnet.


      Weiter gehts
      Spoiler anzeigen
      Comedian gegen Veidt! Sehr sehr cool. Die Parallelen zum Mord damals fand ich gelungen. Generell gefiel mir Ozzys Auftritt gut. Auch dass er seine Katze mit dabei hatte.Ebenso gefielen mir die Auftritte von Mime und Marionette. Die Aussicht auf eine Zusammenarbeit mit dem Joker, da freue ich mich drauf.


      Johns schafft für mich eine tolle Watchmen Atmosphäre. Dass er das Crossover so gut hinbekommt hätte ich nicht gedacht.
      Nach der Comicsensation von Alan Moore ziehe ich den Hut vorm Kreativteam und freue mich auf die Fortsetzung. Gary Frank liefert ebenfalls eine ganz tolle Arbeit.

      Was mich etwas verwundert hat ist dann aber doch dass Moore‘s Schreibe ziemlich kopiert wird. Ich weiß, somit wird die von mir gelobte Watchmen Atmosphäre geschaffen, aber ich möchte auch Johns eigene Handschrift sehen.

      Ich habe wenig auszusetzen und finde das was ich bisher gesehen habe sehr spannend

      4/5
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mighty Mike ()

    • Statler schrieb:

      Mighty Mike schrieb:

      Ich überlege mir dennoch das Rohrschach HC zu kaufen. [...]
      Nun möchte ich auch zur Story einsteigen. Und zwar zu Rohrschach. [...]
      Das(s) Rohrschach [...]
      Watchmen ohne Rohrschach? [...]
      Dieser Rohrschach [..]
      [...], dieser Rohrschach [...]
      Aaaaaaa!Der Mann heißt Rorschach!

      Nee! Rohrschacht! ;)

      Der Rechtschreibfehler hängt wohl mit meinem Beruf zusammen. Da schreibe ich ständig „Rohr“.
      Peinlich :whistling:
      Das sind aber auch immer schwierige Namen in der Comicwelt.

      Ach @Statler warum du dich gerade an mir so aufhängst wegen einem Buchstaben und das extra aufziehst?
      Siehe den Post von Arise. „Veid“ und „Rohrschach“ ...... da ist es scheinbar ok, ohne Ausfsehen.


      Kal-L schrieb:

      @Mighty Mike: Es gibt nur ein HC und das ist mit dem Rorschach Motiv, die anderen beiden sind SC!
      Danke @Kal-L das habe ich noch nicht gesehen und bin von 2 HC ausgegangen, was aber bei näherem Betrachten höchst unwahrscheinlich gewesen wäre.
      :bats: Mighty Mike !verkauft! :supers:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Mighty Mike ()

    • Mighty Mike schrieb:

      Nee! Rohrschacht! ;)
      :thumbsup:



      Ich hätt's ja damit gut sein lassen, aber da Du Dich selber entschieden hast, weiter darauf herumzureiten

      Mighty Mike schrieb:

      Ach @Statler warum du dich gerade an mir so aufhängst wegen einem Buchstaben und das extra aufziehst?
      - bitteschön:
      Jeder haut mal einen Tippfehler rein, sogar (!) ich. ;)
      Aber da Du den Namen systematisch (6x) falsch schreibst, wollte ich - zugunsten der Lesbarkeit Deiner zukünftigen Beiträge - einfach darauf hinweisen, dass der Gute einfach nicht so heißt.
      Kenntest Du den Rorschachtest, wüsstest Du vielleicht sogar, wieso er sich so nennt (und schreibt).

      So, und jetzt hätte ich nix dagegen, statt über Schreibfehler wieder über das Heft zu reden - das ich übrigens als ziemlich gelungenen Auftakt empfunden habe.
      Klar kommt das alles nicht wirklich an "Watchmen" ran, und ich finde es auch irgendwo schade, dass das Ende (und gewissermaßen auch der Anfang) dieser grandiosen Erzählung durch diese Fortsetzung wieder relativiert wird, aber es macht schon großen Spaß, dabei zuzusehen, wie die Watchmen-Charaktere in das DC-Universum eindringen.
      Da könnte was Großes draus werden.