Game of Thrones Staffel 8 (der Ultimative Spoiler-Thread; Thread nur lesen, wenn ihr die aktuelle Folge bereits gesehen habt!)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Intro ab Staffel 8:


      Obwohl die letzte Folge fast 1,5 Jahre zurückliegt fühlt sich direkt alles wieder heimisch an.

      Sehr schöner Auftakt in die letzte Staffel. Es kommt von Aufeinandertreffen zu Aufeinandertreffen, wirkt aber trotzdem nicht gehetzt. Da man eigentlich (fast) alle Charaktere mehr oder weniger mag wünscht man sich, dass sich alle in den Armen liegen. Dies tun letztendlich aber nur Arya und Jon in einem herzergreifenden Moment. Der Rest bitscht nur rum. Vor allem der störrische und stolze Norden mit seinem Anspruch auf Hof und Titel ist sich der Gefahr wohl noch nicht ganz bewusst. Sansa bringt es aber dann sehr passend auf den Punkt und spricht Jons Verliebtheit an. Generell finde ich, dass alle sehr ehrlich und direkt miteinander umgehen - kein Geschachere und keine Spielchen im Hintergrund.

      Hatte mir fast gedacht, dass sie die meisten Szenen aus dem Intro von den ersten Episoden nutzen und somit nichts von später spoilern.

      Der Cliffhanger am Ende war für GoT-Verhältnisse eher mau. Glaube nicht, dass es Bran großartig juckt dass nun Jamie auftaucht.

      Bin gespannt was nun Jon macht - glaube wenn es nach ihm ginge, würde er seinen Thronanspruch lieber geheim halten - und Daenerys wird es mit Sicherheit als Verrat und List ansehen um sie und ihre Armeen in den Norden zu locken.
    • Meine Eindrücke von Episode 1

      Cooles neues Intro. Auch dass es nun sogar in die Gebäude rein- und damit endlich ans eingemacht geht, großartig :thumbsup:
      Mal schauen ob noch etwas mehr in Letzter Herd passiert, wäre sonst etwas arg aufwändig die Animation für nur eine Folge zu erstellen.
      Auf den Umlaufbahnen sind nun sogar aktuelle Ereignisse abgebildet: Der Durchbruch durch die Mauer durch Eis-Viserion, die rote Hochzeit und die rote Komet und Daenerys als großer Drache mit den drei neugeborenen Babydrachen.

      Der Anfang erinnert stark an Staffel 1 Episode 1. Arya ist nun aber die Erwachsene und läuft nicht mehr mit Kriegshelm umher sondern steht brav da und beobachtet wie Jon und Daenerys zusammen mit den Unbefleckten und en beiden Drachen einmarschieren. Sie wirkte auch ein wenig enttäuscht, dass Jon sie nicht in der Menschenmenge ausgemacht hat.
      Sie freut sich aber auf Gendry. Da geht noch was 8o

      Der Empfang von Daenerys viel erwartend kühl aus.

      Bran verliert keine Zeit und sagt - wie wir ihn kennen - direkt und ohne jegliche Regung, dass Viserion nun vom Nachtkönig kontrolliert wird.

      Der kleine Ned Umber - da war er noch süß :D

      Lyanna Mormont wie immer Gänsehaut wenn sie aufsteht! Jon reagiert auch gut, kann aber nicht wirklich jemanden überzeugen. Der stolz der Nordländer eben den wahrscheinlich nur Sansa verkörpert.

      Dass sich Tyrion wirklich auf Cersei's Versprechen hereingefallen ist und so naiv war, passt gar nicht zu ihm. Gut, dass ihm das Sansa auch nochmal sagt. Ich fand generell, dass sie gute und starke Worte in der Episode gefunden hat!

      Das Aufeinandertreffen von Sansa und Tyrion viel etwas kaltherzig aus, was aber wohl mehr an Daenerys als an Tyrion selbst lag. Schade, hätte mir da mehr Herz gewünscht.

      Zum Glück gab's diesen Payoff bei Arya und Jon :love:
      Eine wunderschöne Szene. Auch cool wie sich Arya an Jon anschleicht und sie auf Jons unwissende und naive Frage reagiert ^^

      Lena Headey spielt Cersei in der Szene grandios. Die Mad Queen. Wie sie auf Qyburn's Nachricht, dass die Armee der Toten die Mauer durchbrochen hat, herrlich böse.

      Euron Graufreud bzw. Pilou Asbæk ist auch toll. Herrlich verrückt und duschgeknallt. Sowohl in seinem Gespräch mit Asha als auch später mit Cersei. Auch dass er nicht locker lässt und Cersei sogar stehenbleibt :thumbsup:

      Mit dem Satz, dass es schade ist, dass die Goldene Kompanie keine Elefanten dabei hat, spricht Cersei auch für die Zuschauer. So eine Legolas Szene von Arya wäre der absolute Fan Service :whistling:

      Ob Bronn dem Gesuch von Cersei/Qyburn wirklich nachgeht, wage ich mal zu bezweifeln. Hätte fast damit gerechnet, dass er die Armbrust nachdem Qyburn weg war direkt zerbricht.

      Die Befreiung von Ascha ging etwas arg schnell und smooth. Aschas Begrüßung war aber super. Das Theon nun nach Winterfell zurück will, ehrt ihn zwar, bringt aber meiner Meinung nach nichts. Vor allem wie will er da so schnell hinkommen und noch eine wirkliche Hilfe zu sein? Dass Theon aber nun wieder aufrecht steht, hat mich gefreut.

      Witzig die Szene mit Varis, Davos und Tyrion der nun auch bei den alten Knackern rumstehen muss :D

      Drachenzähmen leichtgemacht war ein wenig zu lange, sah aber atemberaubend aus! Denke sowas habe ich noch nie zuvor in einer Serie gesehen. Komisch, dass Danny es einfach so hinnimmt, das Jon auf ihrem Drachen reiten kann. Sie müsste doch wissen, dass dies bisher nur Targaryens möglich war.

      Was möchte Arya da für eine Waffe von Gendry gebaut bekommen?

      Sam war toll. Hätte nicht damit gerechnet, dass ihm der Tod seines Vaters so nahe geht. Dass er bei seinem Bruder aber nochmal eine emotionale Schippe drauflegt. Klasse! Super gespielt!

      Er war dann auch sehr harsch zu Jon.

      Anschließend war er auch sehr harsch und direkt zu Jon. Die Szene hätte, da sie eigentlich extrem wichtig für die ganze Serie sein sollte, etwas länger dauern können. Fände auch Bran hätte dabei sein sollen und nicht nur die ganze Zeit draußen als Creep rumsitzen. Irgendwie hatte ich aber die ganze Episode das Gefühl, dass Sansa und v.a. Arya es bereits wissen oder zumindest ahnen.

      Bester Spruch der Episode geht an Tormund "Ich hatte schon immer blaue Augen" :D

      Die Szene mit Ned Umber sah sehr verstörend und hätte schon fast aus einem Horrorfilm stammen können.
    • Hawkman schrieb:

      Schon mal jemand darüber nachgedacht, dass Gendry der Sohn von Robert UND Cercei sein könnte, also genau der Sohn, der vermeintlich bei Cerceis Geburt gestorben ist?

      Hab ich gerade eben bei Reddit gelesen. Ich bin mir aber gar nicht mehr sicher, ob damals gesagt wurde, dass es ein Sohn sei..

      Ansonsten zur Folge:

      Wunderbar wieder in Westeros unterwegs zu sein. Die Folge war ein recht ruhiger Auftakt, was wohl auch der Tatsache geschuldet ist, dass nun 20 Monate seit der letzten Folge vergangen sind.
      Die wichtigsten Charaktere bekamen ihre Screentime mit einem Fokus auf Jon und Dany. Der weiß nun, dass er seine Tante knutscht und ich bin gespannt, ob er sich nun zu seiner ersten Lüge hinreissen lässt und das einfach verschweigt.
      Tolle Wiedersehen zB. zwischen Arya und Jon, aber auch zwischen Jamie und creepy Bran..

      Tormund hatte die Line schlechthin in der Folge: "I've always had blue eyes!" :D

      Bin sehr auf nächste Woche gespannt und wieder vollkommen drin! :love: Ok, das auch dank des ReWatches in den letzten 4 Wochen..
    • Eine für GoT- Verhältnisse sehr ruhige Folge. Die handlungsrelevanten Personen werden in Stellung gebracht und vertreten ihre vertrauten Positionen. Es gibt ein paar Wiedersehen und der stolze Norden empfängt Daenerys sehr kühl und skeptisch. John Snow steigt zum ersten Mal auf einen Drachen und die verschneite, naturgewaltige Landschaft bietet eine wunderschöne Kulisse zu seinem Jungfernflug. Sehr schön die Szene als Jon seine Königin vor einem mächtigen Wasserfall küsst, während die Drachen das Paar wachsam beäugen. Der Anblick gäbe ein großartiges Gemälde für die Hallen Winterfells ab. Am Ende trifft Jaime erstmals auf Bran im Rollstuhl und ein unbehaglicher Blickwechsel der beiden beendet die Folge.

      Ein schöner Auftakt zur letzten Staffel und die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm. Keiner der wichtigen Charaktere mußte dieses Mal sein Leben lassen, aber die Ereignisse sind in Gang gesetzt und schon bald werden wieder die Köpfe rollen und das Blut wird den Schnee rot färben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aragones ()

    • Hawkman schrieb:

      Schon mal jemand darüber nachgedacht, dass Gendry der Sohn von Robert UND Cercei sein könnte, also genau der Sohn, der vermeintlich bei Cerceis Geburt gestorben ist?
      Ja, habs auch gelesen.
      Was soll das aber für Folgen haben? Jon hat weiterhin den rechtmäßigen Anspruch auf den Thron.

      Glaube nicht, dass so etwas jetzt noch enthüllt wird, genau so wenig dass Daenerys die Tochter von Rhaegar und Elia Martell ist (und damit Jons Stiefschwester) oder Tyrion das Kind vom Irren König und Joanna Lannister.

      Wir hatten mit Jon bereits eine große Enthüllung seiner Herkunft - und die wurde uns Zuschauern langsam und über mehrere Staffeln schmackhaft gemacht. Glaube nicht, dass so ein Twist jetzt noch sinnvoll ist.
    • Martin1385 schrieb:

      Drachenzähmen leichtgemacht war ein wenig zu lange, sah aber atemberaubend aus! Denke sowas habe ich noch nie zuvor in einer Serie gesehen. Komisch, dass Danny es einfach so hinnimmt, das Jon auf ihrem Drachen reiten kann. Sie müsste doch wissen, dass dies bisher nur Targaryens möglich war.

      Naja, Jon kannte den Drachen ja bereits aus Drachenstein, als er zu Beginn der 7. Staffel Dany das erste mal begenet ist. Da haben sich die beiden ja schon quasi angefreundet.

      Anschließend war er auch sehr harsch und direkt zu Jon. Die Szene hätte, da sie eigentlich extrem wichtig für die ganze Serie sein sollte, etwas länger dauern können. Fände auch Bran hätte dabei sein sollen und nicht nur die ganze Zeit draußen als Creep rumsitzen. Irgendwie hatte ich aber die ganze Episode das Gefühl, dass Sansa und v.a. Arya es bereits wissen oder zumindest ahnen.

      Also ich hatte irgendwie nicht das Gefühl, dass Bran und Sam das in Winterfell schon herumposaunt hätte - bzw. es nur Arya und Sansa gesagt haben.

      Bin aber schon gespannt, wie Dany darauf reagieren wird. Bzw. könnte es auch gut sein, das Jon auf den Thron verzichtet (falls er dieses Recht überhaupt hat), da er ja nie Macht haben wollte und einen Königstitel (den von Winterfell/des Nordens) hat er ja schon weitergereicht.

      Bester Spruch der Episode geht an Tormund "Ich hatte schon immer blaue Augen" :D

      Dito. :thumbsup:

      Aber auch witzig fand wie Drogon reagiert hatte, als Jon Dany geküsst hatte und auch wie Bronn reagiert hatte, als Qyburn sagte, dass die eine Hure sich bald die Pocken holen würde. :D

      Martin1385 schrieb:

      Hawkman schrieb:

      Schon mal jemand darüber nachgedacht, dass Gendry der Sohn von Robert UND Cercei sein könnte, also genau der Sohn, der vermeintlich bei Cerceis Geburt gestorben ist?
      Ja, habs auch gelesen.Was soll das aber für Folgen haben? Jon hat weiterhin den rechtmäßigen Anspruch auf den Thron.

      Naja, vielleicht ist es ja Gendry, der Cersei am Ende töten wird, wenn das stimmen sollte. Allerdings frage ich mich, was Robert dann für einen Grund hatte, Gendry wegzugeben und ihn als Waisen aufwachsen zu lassen. Denn irgendjemand musste ja schließlich wissen, dass Cerseis Sohn doch nicht tot war. Allerdings müsste dann aber auch Gendry sterben, denn hieß es nicht mal in der Prophezeihung, die Cersei bekommen hatte, dass sie all ihre Kinder sterben sehen würde (oder so ähnlich)?

      Glaube nicht, dass so etwas jetzt noch enthüllt wird, genau so wenig dass Daenerys die Tochter von Rhaegar und Elia Martell ist (und damit Jons Stiefschwester) oder Tyrion das Kind vom Irren König und Joanna Lannister.

      Korrektur: Rheagar Targaryn war nicht die Vater von Dany, sondern der große Bruder und somit ist Jon der Neffe von Dany. ;)
    • Terminator_T-101 schrieb:

      Also ich hatte irgendwie nicht das Gefühl, dass Bran und Sam das in Winterfell schon herumposaunt hätte - bzw. es nur Arya und Sansa gesagt haben.
      Ich fand nur dieses "Ich gehöre auch zur Familie" und dann von Arya "Vergiss das nie" ein wenig arg zugespitzt. Aber nein, denke auch nicht, dass Bran und/oder Sam einen Grund gehabt hätten es den anderen zu sagen. Zum einen da Sam es als Verrat an seinem Freund angesehen hätte und Bran eh der Zweckmäßige und ihn dieses ganze hin und her und Reunion-Zeugs eh viel zu lange dauert.


      Terminator_T-101 schrieb:

      Bin aber schon gespannt, wie Dany darauf reagieren wird. Bzw. könnte es auch gut sein, das Jon auf den Thron verzichtet (falls er dieses Recht überhaupt hat), da er ja nie Macht haben wollte und einen Königstitel (den von Winterfell/des Nordens) hat er ja schon weitergereicht.
      Ich könnte mir vorstellen er sagt gar nichts, was dann seine erste Lüge bzw. seine erste Täuschung wäre. Und das vom ach so treudoofen Jon. Aber irgendwie/-wann kommt es raus. Falls nicht nächste Folge, dann ist klar, dass Jon die Schlacht um Winterfell überlebt. Der Payoff wäre einfach zu klein wenn es nur auf Jons Totenbett oder nach seinem Ableben ans Licht kommen würde.

      Terminator_T-101 schrieb:

      Martin1385 schrieb:

      Glaube nicht, dass so etwas jetzt noch enthüllt wird, genau so wenig dass Daenerys die Tochter von Rhaegar und Elia Martell ist (und damit Jons Stiefschwester) oder Tyrion das Kind vom Irren König und Joanna Lannister.
      Korrektur: Rheagar Targaryn war nicht die Vater von Dany, sondern der große Bruder und somit ist Jon der Neffe von Dany. ;)
      Das war nur noch eine weitere Theorie die herumgeistert. Bekannt ist, der Irre König hatte drei Kinder. 1. Rheagar, 2. Viserys, 3. Dany. Erster und zweiter sind tot, also hat Dany den Thronanspruch. Hat aber der erste eheliche Kinder, haben die den Anspruch vor Nr. 2 und Nr. 3. Genau dies ist bei Jon geschehen. Die Theorie besagt nun, dass Rheagar bereits in erster Ehe ein Kind mit Elia Martell hatte, nämlich Dany. Damit würde es sich wieder herumdrehen. Dany wäre wieder vor Jon in der Thronfolge.
      Völliger Quatsch sowas so spät in der Serie etablieren zu wollen.
    • Martin1385 schrieb:

      Das war nur noch eine weitere Theorie die herumgeistert. Bekannt ist, der Irre König hatte drei Kinder. 1. Rheagar, 2. Viserys, 3. Dany. Erster und zweiter sind tot, also hat Dany den Thronanspruch. Hat aber der erste eheliche Kinder, haben die den Anspruch vor Nr. 2 und Nr. 3. Genau dies ist bei Jon geschehen. Die Theorie besagt nun, dass Rheagar bereits in erster Ehe ein Kind mit Elia Martell hatte, nämlich Dany. Damit würde es sich wieder herumdrehen. Dany wäre wieder vor Jon in der Thronfolge.Völliger Quatsch sowas so spät in der Serie etablieren zu wollen.
      Ja, aber wie kann Dany die Tochter von Rheagar sein, wenn sie schon die Schwester von ihm ist? Okay, bei den Taragryn wird Inzest groß geschrieben, aber dann müsste Rheagar ja was mit der eigenen Mutter gehabt haben, damit sie Schwester und Tochter sein kann... geht das jetzt eventuell etwas zu weit? :whistling:

      Dany ist Rhegar Schwester. Punkt. Jetzt daran noch was zu ändern und zu sagen: "Ha, ha. Reingelegt. Dany ist gar nicht seine Schwester, sondern seine Tochter." wäre ja Mumpitz.
    • Schöne, ruhige Folge zum Einstieg. Alle, hoffentlich bald schon Toten, werden nochmal gezeigt und der aktuelle Stand im Norden wird dargestellt.
      Naja was soll ich sagen, die einzigen Charakter bei denen ich mich gefreut habe sie zu sehen waren tatsächlich der Hund, der Berg, der Zwerk und Cersei. Bei allen anderen kamen sofort die Erinnerungen an die letzten Staffeln hoch und einhergehend wie unglaublich nervig (Sansa, Arya, Daenerys), dämlich (Theon und die ganze Müllbande von den Eiseninseln) oder für mich langweilig (John Schnee, Jora, Zwiebelritter) die meisten sind.

      Versteht mich nicht falsch, ich liebe GoT und die Charakter sind auch super aufgebaut und haben sich stark entwickelt, aber ich bin doch seit einer ganzen Weile #Teamcersei und hoffe sie wird den Thron halten, mit dem Nachtkönig viele kleine blauäugige Eiszapfen-Kinder bekommen und für alle Zeiten die eisigen 7 Königslande beherrschen. :love:
    • Ja, war schon länger so bekannt.
      In der Folge wird Miguel Sapochnik Regie führen und es wird wohl die Schlacht um Winterfell sein, die Helms Klamm aus Herr der Ringe noch übertreffen soll. Angeblich waren dafür 55 Drehnächte erforderlich zzgl. noch weiterer Studiotage.

      Vermute auch, dass das meiste Kriegs-Footage aus dem Trailer stammt davon.

      Dass es aber die größte Schlacht in ganz GoT werden wird, bezweifele ich. Kann mir nur schwer vorstellen, dass sie alles in der dritten Folge verballern und für Königsmund/ die goldene Kompanie nichts oder weniger aufheben.
    • Martin1385 schrieb:

      http://www.quotenmeter.de schrieb:

      Außerdem verbuchte die Serie 0,92 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahre, sodass «Game of Thrones» im fiktionalen Bereich nur noch hinter «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» und «The Big Bang Theory» landete.
      :lol: Game of Thrones landete hinter "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Was für ein Flopp. :lol: