Der ultimative MARVEL CINEMATIC UNIVERSE Überblick und MCU Gerüchteküche Teil 2 (no bullshit)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chrisionvision schrieb:

      Ist das bestätigt
      Quelle: mbd-world.de/news/kommt-mit-ga…arvel-cinematic-universe/

      Chrisionvision schrieb:

      Es gibt in Videospielen mehrere Endbosse? Ich dachte ein Endboss, wäre immer der finale Gegner. Sonst wäre es ja nur ein Boss...
      Klar, der Endboss eines Levels, in Diablo ist sowas Standard, es gibt immer für jedes Level einen Endboss

      Also im Prinzip ist es so, in Infinity War war Thor dem Mad Titan auch Ebenbürtig, er hat sich leider nur von seinem Zorn und seiner Wut hinreißen lassen und nicht nachgedacht.

      Thor ist auch nur leicht unter Thanos angesiedelt und Wanda hätte Thanos auch besiegt in Endgame, wenn er den Befehl nicht gegeben hätte das die Sanctury auf das Schlachtfeld ballert. Von daher wird die stärke von Carol absolut falsch eingeschätzt und Thanos auch.

      Selbst wenn Carol viel stärker als Thanos ist spielt das keine Rolle, Wanda hätte ihn locker platt gemacht und Thor auch, wenn er einfach mal nur nachgedacht hätte und sich nicht von Emotionen hätte leiten lassen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Rising-Marvel ()

    • Sorry, aber eben diese Typen nennt man nun mal nicht Endboss, sondern Boss...
      Der allerletzte Boss ist dann der Endboss.
      Allerdings,... gibt es eine Fortsetzung, so gibt es natürlich auch da „Bosse“ und einen neuen/weiteren (oder evtl. wieder den selben?) Endboss.

      So Long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manwithoutfear ()

    • Es ist auch völlig unerheblich, wie Stark Carol wirklich ist,und wenn sie Thanos mit einem Schlag zu Boden haut, spielt das keine Rolle, weil Thanos schon in Infinity War erfolgreich besiegt wurde auf Titan, aber Quill musste ihm ja in die Fresse schlagen.

      Von daher ob Thanos nun der Boss oder Endboss ist und ob Carol ihn weit überlegen ist, ist völlig unerheblich da

      A - Thanos auf Titan mit Taktik trotz seiner überragenden Intelligenz und Stärke besiegt wurde.
      B - Hätte Thor auf den Kopf zielen sollen, dumm gelaufen.
      C - Wanda ihn in der Schlacht hätte locker besiegen können.
      D - Carol eine mit dem Power Stone aufs Maul bekommen hat und Tony sich die Steine krallte und Snap.
      E: Im Garten locker und ohne großen Aufwand den Arm und Kopf abgeschlagen.
      F: Als Steve Mjölmir hatte war er Thanos überlegen,der hat ihm ordentlich die Fresse poliert bis dieser ihn Mjölmir aus der Hand geschlagen hat, weil er merkte das Steve sein Power Leven mal eben rapide angestiegen ist durch den Hammer.

      Egal ob er Endboss oder Boss ist, er ist keine Naturgewalt und drei Avengers sind ihm Ebenbürtig wenn nicht sogar überlegen und damit meine ich Thor, Wanda und Carol.

      Die 3 sind auf jeden Fall zu 100% in der Lage ihn zu besiegen,Naja Thor war es jetzt nicht mehr aber Wanda und Carol auf jeden Fall.


      Dazu kommt noch das es völlig egal ist, weil von 14 Millionen mal greift Thanos sich jedes Mal dem Handschuhe und snapt selber,was heißt, das Carol 14 Millionen mal eine auf die Fresse bekommt und Thanos nur so bezwungen werden kann ganz gleich, wie Stark Carol auch ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Rising-Marvel ()

    • Ist euch mal aufgefallen das es im DCU und MCU immer eine oder mehre Botschaften, an die Menschheit gibt!

      Botschaft in
      Wonder Woman: Ares zeigt Diana, wie Abgrundtief schlecht und von Hass erfüllt die Menschen sind.
      Aquaman: Prinzessin Y'Mera Xebella Challa und die Atlanta beschwert sich über die Verschmutzung der Meere.
      Ultron: sagt zu den Avengers "Ihr wollt die Welt beschützen, aber ihr wollt nicht das sie sich ändert".
      Thanos: Sagt zu Gamora, "Das Universum ist Endlich, seine Ressourcen sind endlich, es darf einer Korrektur."

      Das sind alles Anspielungen auf die Probleme von uns Menschen, hinter diesen Filmen steckt eigentlich mehr als man vermutet, wenn man richtig zuhört.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rising-Marvel ()

    • manwithoutfear schrieb:

      #+++BREAKING NEWS+++
      Ist eine richtig clevere Antwort, um es mal auf den Punkt zu bringen ist eine Unterhaltung über diese Inhalte sogar besser, als sich ständig darüber zu beschweren welcher der beste und schlechteste MCU Film ist. Besonders, weil diese Inhalte die Filme auch in ein völlig anderes Licht rücken und eine anderen Stellenwert geben im Vergleich zu anderen Kinofilmen der letzten 10 Jahre.

      Aber bei solch intelligenten Antworten ist eine Unterhaltung sinnlos, weil nicht mal der Sinn dahinter verstanden wurde -_-
    • Was der Furchtlose damit sagen wollte, ist dass diese tolle Entdeckung, in erfundenen Geschichten oft Parallelen, Analogien oder auch Kritiken an real Existierendem wie die Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt zu finden, jetzt nicht gerade neu ist. So geht es bei "Biedermann und die Brandstifter" in Wirklichkeit gar nicht um komische Untermieter …

      Dennoch finde ich es gut, dass Dir sowas auffällt. Gibt es bei Büchern oder in der Musik auch ab und zu … ;)
    • Ich finde, dieses ist ein sehr wichtiges Thema, besonders weil es auch einen ethischen Hintergrund hat und Filme immer mehr an Wert verlieren. Besonders auf dieser Ebene zeigen Marvel und DC dann auch das sie nicht nur reine CGI Filme sind die zur Unterhaltung dienen, sondern auch einen zumal pädagogischen Wert hätten. Bei Star Trek ist es auch so, das Ethik dort ganz großgeschrieben wird und man in fast jeder Folge etwas lernen kann.

      Und zu 90% geht es bei den Filmen, immer nur darum welcher ist der schlechteste und welcher der Beste, das gefiel mir nicht und das finde ich scheiße, aber eine anspruchsvolle Diskussion über diesen Hintergrund gibt es gar nicht und das ist wirklich traurig, besonders bei einer solchen Botschaft.

      Die wirklich sinnvollen Hintergründe in diesen Filmen mal zu beleuchten fehlt komplett. Und welche Filme der letzten 10 Jahre haben sich mit dieser Thematik beschäftigt oder sie mal angeschnitten, mir fällt keiner ein.
    • "Volle Kanne, Hoschis!" Bill & Ted
      "42!" der Supercomputer aus "Per Anhalter..."
      "Make my Day!" Dirty Harry
      "Lebe für nichts oder stirb für etwas!" Rambo (4)
      "Manchmal ist das Leben so … anders halt!" Abbuzze - der Badesalzfilm
      "Ja, die Wahrheit tut weh. Nicht so sehr, wie auf ein Fahrrad zu springen, das keinen Sattel hat, aber es schmerzt!" Ltd. Frank Drebin, NAKED GUN
      "Das Leben ist voller Risiken. Man geht schon ein Risiko ein, wenn man morgens über die Straße läuft und seinen Kopf in einen Ventilator steckt!" Ltd. Frank Drebin, NAKED GUN 2 1/2
      "Dumm ist der, der Dummes tut!" Forrest Gump
      "Wahrlich, ich sage Dir: noch ehe der Hahn kräht, wirst Du mich 3x verraten!" Jesus zu Petrus
      "Es ist nicht einfach, grün zu sein!" Kermit, der Frosch
      "Don't have a cow, man!" Bart Simpson
      "Sieht aus wie ein riesiger Joint! Anlecken und in die Birne knallen!" Eddie Murphy auf der Suche nach dem goldenen Kind
      "Apropos Krieg … krieg ich hier nix mehr zu trinken?" Otto in Otto, der Film!
      "Das Berühren der Figuren mit den Pfoten ist verboten!" Heinz Erhardt in Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett
      "Schöne Maid, hast Du heut für mich Zeit?" Tony Marshall
      "Get to the Choppa!" Arnie in Predator
      "Wir sind alle nur Menschen" Robocop

      Fallen Dir noch ein paar ein, Furchtloser? ^^
    • Rising-Marvel schrieb:




      Und zu 90% geht es bei den Filmen, immer nur darum welcher ist der schlechteste und welcher der Beste, das gefiel mir nicht und das finde ich scheiße, aber eine anspruchsvolle Diskussion über diesen Hintergrund gibt es gar nicht und das ist wirklich traurig, besonders bei einer solchen Botschaft.
      Das glaube ich nicht. Filme sind zu 100% immer ein Produkt ihrer Zeit: in der Zeit des Kalten Krieges war ja nicht zufällig der Russe immer der böse, im neuen Rambo sind es die Mexikaner, was bestimmt auch kein Zufall ist. Da steckt ja auch eine Botschaft drin, nur simpler verpackt.
      Und ein Black Panther Film aus den 60ern sähe bestimmt auch ganz anders aus. Vermutlich sogar schon in 15 Jahren, wenn man sich die aktuelle Stimmung ansieht.
      Und nicht umsonst gibt es im Moment vermehrt Filme mit starken weiblichen Heldinnen, einfach weil es in die Zeit passt.
    • 1. @Herb-Man:
      Ich hab noch jede Menge... aber zu wenig Zeit!...

      Trotzdem noch was schnelles:
      "Jetzt habe ich eine Maschinenpistole! HO - HO- HO!"

      Alternativ ginge natürlich auch:
      "Damals, als Alexander die Große seines Reich sah, fing er an zu weinen, denn es gab nichts mehr, das er erobern konnte."

      2. @Rising-Marvel:
      "Es fiel mir auf als ich versuchte eure Spezies zu klassifizieren. Ihr seid im eigentlichen Sinne keine richtigen Säugetiere! Jetwede Art von Säugern auf diesen Planeten entwickelt instinktiv ein natürliches Gleichgewicht mit ihrer Umgebung. Ihr Menschen aber tut dies nicht! Ihr zieht in ein bestimmtes Gebiet und vermehrt euch, und vermehrt euch bis alle natürlichen Ressourcen erschöpft sind. Und der einzige Weg zu überleben ist die Ausbreitung auf ein anderes Gebiet. Es gibt noch einen Organismus auf diesen Planeten der genauso verfährt! Wissen sie welcher? Das Virus! Der Mensch ist eine Krankheit, das Geschwür dieses Planeten! Ihr seid wie die Pest! Und wir sind die Heilung."

      (Allerdings ist das schon etwas älter... von 1999.)


      So long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!
    • Ja, es steckt eine Botschaft in den Filmen und das ist gut so, aber solche Themen driften meistens ins Politische ab und Diskussionen über Politik haben diesem Forum glaube ich noch nie gut getan.
      Auf der Suche nach Comics, die auf meinem Lesestapel landen können.

      "Was wollen die [Schurken] überhaupt mit der ganzen Welt? Ich versteh die Typen nicht - außer Galaktus, der will sie essen." Ben Grimm (FF 237 / Marvel Exklusiv 16)
    • Wen man sachlich und vernünftig diskutiert, kann man sich über jedes Thema problemlos Unterhalten.

      Wen man aber nur so Argument und gar nicht versucht auf den Gegenüber einzugehen funktioniert das natürlich nicht. Themen sind nicht das Problem, sondern die einzelnen Personen.

      Da sollte, man selber mal drüber nachdenken, ob es klug ist sich so zu geben, weil es eine gewisse Reife oder unreife zeigt.