Captain Marvel Is the Most Powerful Hero in the Marvel Universe (No MCU)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe den Comic gekauft, weil es mich mal wirklich Interessiert, was Marvel mit den Figuren wirklich macht und ich keiner von den Leuten sein wollen die nicht Recherchieren und Meckern.

      Nach allem, was ich in den letzten zwei Tagen Recherchiert habe, baut Marvel das Universum ein wenig um. Alle Helden, die bislang als die Stärksten galten, haben keine aktuellen Comics.

      Sentry letztes Comic 2018
      Blue Marvel letztes Comic 2009
      Captain Universe letztes Comic 2006/2013
      Hyperion letztes Comic 2016

      Aktuelle Comics
      Captain Marvel letztes Comic August 28, 2019
      Hulk letztes Comic September 11, 2019 erscheint heute in den USA
      Thor letztes Comic September 11, 2019 erscheint heute in den USA

      Hyperion, Sentry, Blue Marvel, Captain Universe haben keine aktuellen Comics und Captain Marvel wird als die stärkste im Film und Comic Universum beworben. Sie waren einmal die stärksten und wie ich schon sagte, warum sollte ein Unbekannter Held der stärkste sein, das ist für Marvel nicht profitabel beim Verkauf.

      'Higher, Further, Faster'
    • Nochmal für dich zum besseren Verständnis. Es interessiert echt keine Sau ob Captain Marvel stärker ist als Ms Pacman oder der Weihnachtsmann. Daran macht niemand über 12 eine Kaufentscheidung fest. Gut für Brie Larson scheint das wichtig zu sein, die ist aber auch ziemlich hohl.

      Das man Carols Kraftlevel überhaupt so unnötig thematisiert liegt einfach daran das man diesen relativ unpopulären Charakter mit der Brechstange als Marvels Wonder Woman etablieren will.

      Wie stark oder mächtig ein Held ist dürfte so ziemlich das unwichtigste und uninteressanteste überhaupt sein. Batman kannst du einen Stein an den Kopf werfen und der ist tot. Trotzdem ist er der beliebteste Superheld der Welt. :batman:
    • Stimpy schrieb:

      Nochmal für dich zum besseren Verständnis. Es interessiert echt keine Sau ob Captain Marvel stärker ist als Ms Pacman oder der Weihnachtsmann. Daran macht niemand über 12 eine Kaufentscheidung fest. Gut für Brie Larson scheint das wichtig zu sein, die ist aber auch ziemlich hohl.

      Das man Carols Kraftlevel überhaupt so unnötig thematisiert liegt einfach daran das man diesen relativ unpopulären Charakter mit der Brechstange als Marvels Wonder Woman etablieren will.

      Wie stark oder mächtig ein Held ist dürfte so ziemlich das unwichtigste und uninteressanteste überhaupt sein. Batman kannst du einen Stein an den Kopf werfen und der ist tot. Trotzdem ist er der beliebteste Superheld der Welt. :batman:
      Ignorier es einfach.

      Ich weiß auch langsam nicht mehr ob das wirklich naives Fangehabe ist oder schlicht gutes Trollen.

    • B.P.Taskfield schrieb:

      Stimpy schrieb:

      Batman kannst du einen Stein an den Kopf werfen und der ist tot.
      Guter Beitrag, bis auf den Satz, Stimpy.Batman wüsste schon vorher, dass du ihm einen Stein an den Kopf werfen willst und hätte einen Plan um das abzuwenden.

      lg Task
      Und zwar mit einem Anti-Steine-Bat-Tennisschläger! Batman ist der Allerstärkste! Der würde das 3er-Team aus Sentry, Hulk und Cap Marvel in unter 4 Seiten abfrühstücken.
    • Also wenn Carol laut Deiner Aussage "nur" die Kraft einer explodierenden Sonne hat, dann ist immernoch Sentry die mächtigste Heldin bei Marvel...
      Der hat nämlich die Kraft von 1000 explodierenden Sonnen!

      Bin jetzt keiner seiner Fans,
      aber Anerkennung,
      wem Anerkennung gehört.

      So long...
      RETTET DAREDEVIL !!

      Wenn Ihr DD veröffentlicht haben wollt, dann tragt ab jetzt auf den Messen "I'm not Daredevil"-Shirts!

      KLICK!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von manwithoutfear ()

    • Hachja, dieser Thread bringt Erinnerungen hoch :D
      Muss glatt lachen, und zwar über mich selbst. Weiß noch wie ich so 2013 rum neu im Forum war und selbst so obsessed mit fiktionalen Powerleveln war. Wieso auch immer, muss zu dieser Zeit wohl an 'nem seltsamen Punkt in meinem Leben gewesen sein x)

      Ist jedenfalls nichts als Zeitverschwendung, wenn man es als so 'ne Serious Business sieht, außerhalb eines Posts hier und da im VS Thread oder so.
    • Ich sehe das ganze als Interesse an Marvel und ihrem Universum an.

      Für mich ist unverständlich wie man sich über eine fiktive Figur ärgern kann oder sie sogar Hassen.

      Das ist paradox, bei Star Wars unterhält man sich auch über die Macht, mit den Kräften der Helden ist es nichts anderes. Einige sind hier die sich zu sehr in etwas reinsteigern, besonders in ihren Hass an einer fiktiven Figur.

      Teilweise wird hier richtig übertrieben.

      'Higher, Further, Faster'
    • Teilweise ist gut :P Aber bin da ganz bei Dir es nervt einfach nur. Da lobt man sich Threads, wo es nur um die Comics geht. Danke an die POX HOX Poster in dem Zusammengang im US Thread :ok:
      SILVER SURFER BLACK :ok: :ok: :ok:
      Deine Mudder guckt Arrow - ich guck Daredevil Zack Snyder's Mudder mag Batman vs Superman (und nur die-schlechtester Streifen 2016) :speiuebel:

      I WANT YOUR CRAY CRAY

      No one has a perfect life. Everybody has something that he wishes was not the way it is. – Stan Lee
    • Rising-Marvel schrieb:

      Ich sehe das ganze als Interesse an Marvel und ihrem Universum an.

      Für mich ist unverständlich wie man sich über eine fiktive Figur ärgern kann oder sie sogar Hassen.

      Das ist paradox, bei Star Wars unterhält man sich auch über die Macht, mit den Kräften der Helden ist es nichts anderes. Einige sind hier die sich zu sehr in etwas reinsteigern, besonders in ihren Hass an einer fiktiven Figur.

      Teilweise wird hier richtig übertrieben.

      Ja das muss man sicher auch nicht verstehen.
      Das Gegenteil ist aber auch nicht unbedingt angnehm...zuviel Freude und Liebe für eine fiktive Figur kann, unter gegebenen Umständen auch, ich sag mal, anstrengen :rolleyes:
    • manwithoutfear schrieb:

      Also wenn Carol laut Deiner Aussage "nur" die Kraft einer explodierenden Sonne hat, dann ist immernoch Sentry die mächtigste Heldin bei Marvel...
      Der hat nämlich die Kraft von 1000 explodierenden Sonnen!



      Bin jetzt keiner seiner Fans,


      aber Anerkennung,


      wem Anerkennung gehört.


      So long...
      Genaugenommen sogar die Kraft von 1.000.000 explodierenden Sonnen :whistling:

      (...aber wer zählt ab der 6.523. Sonne noch mit...)
      Iop - Agent of A.W.E.S.O.M.E.

      "The laws of physics can kiss my ass!" - Miss America Chavez
    • Ich sage das jetzt mal Deutlich, so wie ich das sehe. Einige Personen hier haben einen so großen Hass gegen eine fiktive Figur das es sie anscheint schon aufregt, wenn der Name fällt oder über die Diskutiert wird. Ein solches verhalten ist schon nicht mehr gesund, wenn einem ein Thema in einem Forum nicht gefällt, dann geht man einfach in den nächsten Thread, aber sich dann darüber auszulassen ist nicht normal.

      Es sind fiktiver Figuren, man kann über alles Diskutieren das ist dasselbe, wie Religion das ist auch nur fiktiver Kram, vom Menschen erfunden mit Abermillionen von Göttern im Hinduismus, im Buddhismus, die Griechen haben für jeden Grashalm einen Gott und die Japaner auch und gesehen hat nie jemand einen, aber sie sind alle da. Und, wenn ich mich über Religion nicht sachlich Unterhalten kann, dann hat man ein Problem mit sich selber und genau so ist es mit Helden auch.

      Und jetzt gehe ich mit meinem Vergleich noch einen Schritt weiter, wenn ich diesen Hass auf einen realen Menschen übertragen wie z. B. Brie Larson oder umgekehrte von der realen Person auf die Fiktive Figur sollte man sich mal ernsthafte Gedanken über sich selber machen. Dasselbe wird in der Religion auch immer gemacht, man überträgt seinen Hass auf andere Menschen und wohin das führt lesen wir jeden Tag in der Zeitung und können es bei N24 sehen.

      Differenziert, Objektiv und sachlich sein

      Und damit wir uns hier weiter in Harmonie Unterhalten können.

      Objektivität schrieb:

      Objektivität (von lateinisch obiectum, dem Partizip Perfekt Passiv von obicere: das Entgegengeworfene, der Vorwurf oder der Gegenwurf) bezeichnet die Unabhängigkeit der Beurteilung oder Beschreibung einer Sache, eines Ereignisses oder eines Sachverhalts vom Beobachter beziehungsweise vom Subjekt. Die Möglichkeit eines neutralen Standpunktes, der absolute Objektivität ermöglicht, wird verneint. Objektivität ist ein Ideal der Philosophie und der Wissenschaften. Da man davon ausgeht, dass jede Sichtweise subjektiv ist, werden wissenschaftlich verwertbare Ergebnisse an bestimmten, anerkannten Methoden und Standards des Forschens gemessen.

      Unterscheidung schrieb:

      differenzieren steht für:
      Die Unterscheidung (distinctio, διάκρισις, διορισμός) ist eine Grundtätigkeit des Denkens. Sie besteht in der „[...] aktiven Feststellung bzw. Klarlegung von Unterschieden, Verschiedenheiten, Andersheiten.“ Sie ist eine Voraussetzung der Klassifikation und der Erkenntnis.

      'Higher, Further, Faster'

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Rising-Marvel ()

    • A propos "Unterscheidung":

      Man sollte drei Dinge unterscheiden können:

      1. "Hass auf eine fiktive Figur" ist, wie Rising-Marvel so treffend geschrieben hat, nicht gesund. Eine erfundene Figur zu hassen, ist kindisch und doof. Da sind wir uns sicher alle einig. :thumbup:
      2. Man kann jedoch ungehalten sein, was ein Verlag mit einer Figur über die Jahre hinweg gemacht hat. In machem Fall wurde aus einem interessanten, vielschichtigen Charakter eine Poster-Ma'am für die durnkle und irre Seite des Feminismus. Keine schöne Entwicklung ... :thumbdown:
      3. Man kann die Aussagen und das Auftreten eines Schauspielers, die eine fiktive Figur verkörpert, wegen ihres schwachsinnigen Inhalts belächeln oder gar ablehnen. Wenn Schauspieler mit dummem Geschwätz zeigen, dass sie ihren Beruf nicht kapiert haben, dann darf man das natürlich nicht mögen. <X

      A propos "Objektivität": echte Objektivität ist eine Illusion ;)