Batman - Detective Comics #30: Der Batman-Mythos, Erster Akt (mit finsteren Spoilern)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman - Detective Comics #30: Der Batman-Mythos, Erster Akt (mit finsteren Spoilern)



      mit US: Detective Comics (1937) 994-995

      Ein neues Team tritt an Batman zu neuen höhen zu führen, ob das gelingt muss die Zukunft zeigen aber Peter J. Tomasi und Doug Mahnke haben schon einige Erfahrungen mit dem Dunklen Ritter gesammelt also was könnte da schief gehen?

      Ein Doppel Mord beschäftigt das GCPD und auch Batman ein Ehepaar tot aufgefunden in einem Aquarium was genauso aussieht und hergerichtet wurde wie Bruce seine Eltern, bis ins letzte Detail ähneln sie sich selbst bei den Schusswunden. Doch noch ehe er groß darüber nachdenken kann bekommt Batman einen Notruf von Leslie Thompkins die von einem unförmigen Monster angegriffen wird welches sie mit dem Batsignal erschlagen will...

      Meinung: Großartiges Artwork das dem ganzen eine herrlich düstere Stimmung verleiht, besonders die letzte Seite. Die Geschichte dahingehend ist ziemlich rasant und spannend erzählt mit einigen Schockmomenten, das Cover verrät dabei schon einen Teil aber bei weitem nicht alles...

      7 von 10 Punkte :batman:
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kal-L ()

    • Endlich! Ein lang gehegter Wunsch wird wahr. Tomasi und Mahnke an [Batman] Detective Comics! :love: :coolred: Ich feier es. Genau DAS möchte ich; Batman ermittelt. Action ist auch dabei. Drama; Tränen; Grusel und Shock. Die Vorstellung, das abzubekommen wie Leslie ist grauenvoll. Die Story packt mich und ich liebe es wenn Autor/innen es schaffen, das ich mich in die Charaktere hinein versetzen kann. Tomasi schafft das bei mir. Sein Batman & Robin hat mich gefesselt. Deswegen mach ich mir keine Gedanken über die nächste BDC Zeit. :thumbsup:

      Dann noch Mahnke. Das erste Mal wo ich seine Zeichnungen lieben lernte war Action Comics #775. Manchester Black und seine Elite. Dann die auf Deutsch nie erschienene Mini-Serie JL Elite. Seit dem ein Wunsch das er ne Batmanserie zeichnet. Ich wusste nicht da noch nicht, das er das schonmal hatte. Von mir aus kann das Duo laange bleiben. :D
    • Ganz tolles Heft. Zum Einen muss man ja das Artwork loben. Passt perfekt zur Story und Stimmung. Da kann man auch mal ein Panel länger anschauen.
      Und die Story macht Laune. Ein wenig Ermitteln, dann Action und dann Gefühlschaos. So muss das. Habe da wirklich im zweiten Heft mit fühlen können.
      Spoiler anzeigen
      Vorallem die Szene als Alfred eine Träne vergießt und sich selbst ermahnt sich am Riehmen zu reißen....Hach... ;(

      Bin sowas von gespannt wie es weitergeht.
      Aber eines ist sicher...
      Spoiler anzeigen
      ...Leslie bleibt sicherlich nicht tot..
    • Tolles Heft vom neuen Duo.
      Auch hier geht es langsam auf die 1000ste Ausgabe zu und Tomasi schöpft aus dem vollen.
      Leslie Thompkins, von der ich zuletzt in der Batman Anthologie (Detective Comics #574) gelesen habe, Verweise auf Batmans Eltern und ein Batman, der eine persönliche Fehde führt. Das verspricht sehr spannend zu werden.
      Die Zeichnungen sind auch großartig.
      Dieses Joker Grinsen sieht wirklich übelst aus. Ich konnte kaum hinsehen. Der Kontrast zwischen Sterben und Lachen war einfach zu extrem.
      Freue mich schon so auf die Fortsetzung, wie lange nicht mehr.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Crackajack Jackson ()

    • Tomasi wieder an Batman. Mahnke zeichnet. Sehr geil.

      Story ist super aber Mahnke wird auch langsam alt. Er hat die Jim Lee Krankheit, viel Gekrickel und Gekritzel, husch husch, ein paar Details vorgaukeln, die nicht da sind, dazu ein Schraffurmassaker, das wars. Da hab ich ihn schon besser gesehen.

      Story: 8/10
      Zeichnungen 7/10
      ">

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Damian ()

    • Damian schrieb:

      Tomasi wieder an Batman. Mahnke zeichnet. Sehr geil.

      Story ist super aber Mahnke wird auch langsam alt. Er hat die Jim Lee Krankheit, viel Gekrickel und Gekritzel, husch husch, ein paar Details vorgaukeln, die nicht da sind, dazu ein Schraffurmassaker, das wars. Da hab ich ihn schon besser gesehen.

      Story: 8/10
      Zeichnungen 7/10
      Du bist wieder da! :prost: Das freut mich zu lesen. Hab dich hier vermisst. ^^
    • Penny-One schrieb:

      Ganz tolles Heft. Zum Einen muss man ja das Artwork loben. Passt perfekt zur Story und Stimmung. Da kann man auch mal ein Panel länger anschauen.
      Und die Story macht Laune. Ein wenig Ermitteln, dann Action und dann Gefühlschaos. So muss das.

      slab schrieb:

      Kurz und knapp: toller Start!
      Artwork toll, Story spannend, Stimmung düster. Gefällt bis jetzt zu 100 % !

      Punkt!

      Den Batman der ersten Doppelseite wird es übrigens auch im Rahmen der Black & White Serie als Figur geben!
    • Habe Tomasi und seine Arbeit an Batman erst durch die Batman Collection kennengelernt. Jetzt war ich neugierig und bin begeistert. Zumindest der Aufschlag ist mehr als geglückt. Tolles Artwork und Tomasi stürzt den Leser in die Geschichte. Die Verbindung zu den Anfängen macht Spaß. Allerdings beinhaltet das auch ein großes Versprechen für die Auflösung. Da muss nun was kommen. Da Tomasi sich trotz der wuchtigen Ereignisse immer wieder Platz für emotionale Details (Insbesondere das Gespräch mit Gordon) schafft, traue ich ihm das zu.

      Etwas Kritik gibt es auch: Durch das hohe Tempo kommen einige Entwicklungen, etwa was Damien mit Alfred macht oder welche Spur Batman nach Arkham führt bzw. das er ohne Spur da rein rennt, unter.

      Ich bin gespannt. Die 9 von 10 gibt es aber nur auf Bewährung.
      Glossar

      • Bände: Mehrzahl von Band im Sinne von Buch
      • Bänder: Schnürsenkel
      • Bender: Figur aus Futurama
      • Bendis: Comicautor
      Vorsicht: Als Band kann auch eine Musikgruppe oder ein einzelner Schnürsenkel bezeichnet werden.
    • Ein gelungener Start, der Spaß macht: Mahnkes Zeichnungen passen in ihrer Mischung aus Düsterheit und Geradlinigkeit sehr gut, wenngleich er sich in den Action-Szenen in zu vielen kleineren Panels verliert. Tomasi weiß es indes geschickt, alte Fäden aufzugreifen und neue Fährten zu legen, sodass sich ein durchaus stimmiges Ganzes ergibt - wenn es da und dort auch gerne etwas mehr Text hätte sein können. Leslies Schicksal - sie wird zurückkommen, das ist so gut wie sicher. 8/10