Batman: Detective Comics 31 (formwandelnde Spoiler)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Batman: Detective Comics 31 (formwandelnde Spoiler)




      Während sich Damian um Alfred kümmert, führt Batmans Suche nach dem unbekannten Angreifer ihn rund um die Welt und er muss feststellen, dass ehemalige Mentoren ebenfalls Ziele von Angriffen wurden. Hier weiß offenbar jemand um seine Identität.

      Das beste vorweg: endlich mal wieder eine Batmangeschichte mit Damian. In einer kleineren Rolle, aber immerhin. Das Heft deutet auch an, dass er demnächst wieder eine größere welche spielen könnte. Das würde mich enorm freuen. Damian gehört an Batmans Seite.
      Die Story wird rasch vorangetragen und endet in Szenario, in welchem Bats sich mit einem alten Gefährten in einem Haifischbecken fixiert wiederfindet.
      Das Ganze ist bis zum Ende ziemlich abgedreht und offenbart einen Gegner, den wir schon länger nicht mehr hatten, ich bin mal gespannt, wohin die Reise letztlich geht. Die Story hat einen recht oldschooligen Charme (inklusive garantiert tödlicher Falle, aus welcher Batman nicht entkommen kann), ohne altbacken oder rückständig zu wirken. Mir hats Spass gemacht.

      Story&Zeichnungen: 8/10
      ">

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Damian ()

    • Batman in Arkahm Asylum. Dort bekommt er aber keine Auskunft, wer hinter dem Mord an Leslie steckt. Er vermutet jedoch, dass es Ducard sein könnte. Ducard brachte Bruce damals das Fährtenlesen bei. Sein Sohn wurde von Damian getötet. Das könnte ein Motiv sein.
      Also macht Bruce Ducan ausfindig. Als er ihn findet werden jedoch beide von einem Monster mit den Köpfen von Batmans größten Feinden angegriffen. Bei dem darauffolgenden Kampf gegen das Wesen kommt Ducard ums Leben.
      Danach sucht Batman seine alten Lehrmeister auf.

      In Nordkorea , auf dem Gipfel des Paektusan , kommt er zu spät. Nur noch der Sensei Kirig und einer seiner Schüler sind am Leben.
      In Gila, New Mexico besucht er Thaddeus Brown, den ersten Mr. Miracle. Doch hier wird ihm eine Falle gestellt. Batman und Thaddeus werden betäubt und in sein präpariertes Wohnzimmer gesteckt. Aus diesem wurde ein Aquarium gemacht und die beiden sind darin angekettet. Sie können sich befreien und nun greift Batman an.

      Kurzweilige, wenn auch manchmal etwas fantastische Batman Detectiv Geschichte.
      Batman war ja schon öfters in Aquarien. Die bekanntesten Geschichten sind sicherlich
      Batman #251: Im Kampf gegen den Joker und
      The Brave and the bold #140: Batman kämpft zusammen mit Wonder Woman

    • Wenn eine Tag dann eher BatmanTEC2017, das Jahr in dem diese Serie gestartet ist! Sonst wird die Serie noch mit dem gräßlichen Tom King Run in einen Topf geworfen, und der andere Tag müsste eigentlich auch Batman2017 heißen den im Jahr 2019 gab es keine neue Batman Serie
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Nach dem aussichtsreichen Start der Storyline hier für mich ein kleiner Dämpfer: Das Ganze driftet mir zu sehr vom detektivischen Aspekt ins Fantastische ab. Der Action wird in meinen Augen zu viel Platz eingeräumt, ich schätze auch die ruhigen Momente, wie in der letzten Nummer mit Alfred. Dass man Ducard wiedersieht und Tomasi hier auf ältere Geschichten verweist, gefällt mir, weniger aber der Gegenspieler, der mich nicht interessiert. Und somit holt mich das Ganze nicht so wirklich ab, weil es sich vom Beginn der Storyline entfernt - auch, wenn der Kontrahent am Ende wieder Potenzial verspricht. Auch die Zeichnungen von Mahnke schwanken - vergleicht sie mal mit der vorherigen Ausgabe. 6/10