Kal-L's Rezi Fortress

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kal-L's Rezi Fortress

      Einen Vorstellungsthread hatte ich zwar vor einigen Jahren aber den möchte ich nicht hoch holen für meinen neuen Thread der zum Großteil meine Rezis abseits von Panini sammeln soll. Nach dem Vorbild von anderen Usern wie z.B. God_W nur mit weniger Bildern.

      Ein Inhaltsverzeichnis gibt es als Platzhalter in den nächsten beiden Posts.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Als erstes mal ein Paar ältere Sachen die auch schon im Heute gelesen Thread zu finden waren.



      Micky Maus ist eigentlich nicht einer meiner Lieblingscharaktere, aber diese auf alt Getrimmten Graphic Novels von Europäischen Machern haben mich bisher überzeugt. Und ich leibe es besonders wenn es um Klassiker geht und dieser wirkt auch noch so bloß nicht so altbacken.

      Handlung: Irgendwann zur großen Depression wahrscheinlich in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts befinden sich Rudi Ross und Micky auf Jobsuche, mit wenig Erfolg und das schon zum wiederholten male, die Frauen sind davon wenig begeistert. Und dabei brauchen sie Geld um mal Urlaub zu machen. Doch woher nehmen. Doch man beschließt kurzerhand Campen zu gehen das kostet ja nichts und Donald trifft man so auch mal wieder.

      Nach dem Urlaub hat sich aber in der Wohnsiedlung einiges verändert, alle Frauen sind verschwunden samt der Kinder alle wohl in einem Ferienlager und die Männer verhalten sich äußerst merkwürdig. Was Micky zuerst bei Goofy bemerkt der scheint ganz Wild auf eine neue Marke Café Zombo, die ihn fast wie ein Zombie erscheinen lässt. Als erstes fesselt man Goofy um ihn einer Entziehungskur zu unterziehen doch was geht da vor. Am nächsten Tag laufen immer mehr Männer durch die Straßen eine Kaffemühle in der Hand und immer Café Zombo rufend laufen sie wie Zombies zu einem unbekannten Ziel. Micky und Rudi beschließen dem auf den Grund zu gehen und vefolgen die Zombies in dem sie sich ebenso verhalten zu ihrer Arbeitsstelle, wo sie von vorne bis hinten ausgebeutet werden sollen...

      Meinung: Auch wenn ich Micky nie sonderlich gut finde hat mir diese Geschichte hier besonders gut gefallen, besonders wegen den liebevollen Zeichnungen der Spannenden Story und den tollen Gags. Das hat einfach Spaß gemacht den Band zu lesen und dann noch diese exklusive Verarbeitung und hohe Druckqualität. Einzig der Preis von 29€ ist gepfeffert, aber das kann man nicht der Geschichte von Régis Loisel anlasten. Also gibt es von mir für dieses Glanzstück 10 von 10 Punkte
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:


    • Micky und der verlorene Ozean

      Ein neuer Band aus der Disney Hommage Reihe von Europäischen Künstlern gestaltet diesmal von Denis-Pierre Filippi, Silvio Camboni & Gaspard Yvan.Micky, Minnie und Goofy schlagen sich mit der Jagd nach dem Radioaktiven Mineral Koralit durchs Leben doch Kater Karlo schnappt ihnen immer das meiste vor ihren Augen weg. Doch dann nehmen sie an einem Wettbewerb teil bei dem es darum geht etwas vom tiefsten Punkt des Ozeans zu bergen. Was ihnen auch gelingt mit einem ferngesteuerten Taucheranzug und so kommen sie in das Forscherteam von Professor Wunderlich die eine Waffe aus dem vergangenen großen Konflikt aus dem Ozean bergen will, was mit dieser Technologie möglich wird. Doch am Grund erwartet sie eine Überraschung statt einer Waffe gibt es riesige Koralit vorkommen und Mickey muss erkennen das sie reingelegt wurde, doch da ist es zu spät. Als Micky erwacht sind fünf Jahre vergangen und er und seine Freunde auf der Flucht da es bei dem Tauchgang zu einem Unfall kam und die Schwerkraft für das Wasser aufgehoben wurde und nun durch den Himmel treibt. Die Welt hat sich verändert und das gesamte Ökosystem ob man das noch umkehren kann?

      Meinung: Eine spannende Story die mich sehr gut Unterhalten hat, und doe Zeit verging wie im Flug für mich. Das wirklich sehenswerte an dem Band sind aber die beeindruckenden Zeichnungen, die Farbgebung und die liebevollen Details. Ein sehenswertes Album und die Qualität der in Leinen gebundenen Hommage HC Bänden ist gewohnt hochwertig. 8 von 10 Punkte.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Da ich nächste Woche Urlaub habe möchte ich endlich die Fortsetzung von Beasts of Burden: Animal Rights lesen, aber voher hier das was ich mal zum ersten Band geschrieben habe...



      Vor einigen Jahren hatte ich schon mal einen Berührungspunkt mit der Serie Beasts of Burden von Evan Dorkin & Jill Thompson, um genauer zu sein das 2010 erschienene Special Hellboy/Beasts of Burden: Sacrifice nun hat Dark Horse die davor erschienen Shortstorys aus verschiedenen Anthologie Serien und die erste Mini in einem schmucken Sammelband neu aufgelegt.

      Die Geschichten spielen alle in dem beschaulichen Ortschaft Burden Hill in dem eine Gruppe von Hunden und einer Katze skurrile und übernatürliche Abenteuer erlebt, ob nun Geister, Werwölfe, Zombiehunde und andere sie schlagen sich mit allem rum, obwohl sie es eigentlich nicht wollen muss sich ja jemand mit der zunehmend übernatürlichen Bedrohung rumschlagen.

      Meinung: Ein äußerst unterhaltsamer Band mit spannenden Storys voller Magie und übernatürlichen Bedrohungen dazu noch Charaktere mit denen man mitfühlen kann und die sich weiterentwickeln auch im angesicht von tragischen Verlusten. Das ganze wird dann auch noch wundervoll von Jill Thompson ins Bild gestzt, was mit ihrem Aquarell artigen Stil einfach großartig aussieht, siehe auch das Cover. 9 von 10 Punkte
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • Wie viele Stunden hat ein Tag, wenn man nicht die Hälfte davon vor dem Fernsehen verbringt?
      Wie lange ist es her, dass wir uns WIRKLICH anstrengen mussten, um etwas zu bekommen, das wir wollten?
      Wie lange ist es her, dass wie etwas WOLLTEN, das wir wirklich BRAUCHTEN?

      Die Welt, die wir kannten, ist Vergangenheit.

      Die Welt des Kommerzes und der Dekadenz ist einer Welt der Verantwortung und des Überlebens gewichen.
      Eine Epidemie apokalyptischen Ausmaßes lässt rund um den Globus die Toten auferstehen, um sich an den Lebenden schadlos zu halten.

      Nach ein paar Wochen ist die Gesellschaft am Ende.

      Es gibt keine Regierung mehr.
      Keinen Supermarkt.
      Kein Internet.
      Kein Kabelfernsehen.

      In einer Welt, die von den Toten regiert wird, sind wir gezwungen, endlich unser Leben selbst in die Hand zu nehmen.

      Mit diesen einleitenden auf dem Buchrücken begann im Januar 2006 der Länge Weg der Serie The Walking Dead...



      Band #1: Gute alte Zeit

      Und anlässlich dem Ende der Comic Serie, habe ich mich entschlossen nochmal alles zu lesen, denn vieles ist verdammt lang her. Und als ich damals im Januar 2006 den ersten Band gekauft habe konnte ich weder die Länge der Serie noch ihren Multimedialen Erfolg ansehen. Es war einfach nur eine Serie zum Thema Zombies über deren Autor ich damals noch nichts gelesen hatte. Aber zu der Zeit habe ich praktisch alles vom Cross Cult Verlag gelesen und so waren das genug Argumente für mich zumal ich damals noch viel Platz hatte.

      Aber kommen wie zum Comic an sich, den ich gestern erneut gelesen habe: Rick Grimes, Polizist in einer Kleinstadt wird bei einem Einsatz angeschossen und als er wieder erwacht ist er allein in einem Krankenhaus, keine Ärzte oder Schwestern doch da sind diese wandelnden Toten. Über die er nichts weiß noch was geschehen ist, nur eines treibt ihn an die Suche nach seiner Familie. Dabei trifft er ab und an Überlebende von denen er mehr über die Katastrophe erfährt und auch das es in den Städten mehr Überlebende geben könnte, und so fährt er nach Atlanta wo seine Schwiegereltern Wohnen wo er auch seine Frau Lori und seinen Sohn Carl vermutet, doch stattdessen läuft er in eine größere Gruppe Zombies, denen er nur mithilfe von Glenn entkommt. Einen jungen Mann der ihn quasi rettet und der in der Stadt Lebensmitteln und andere Dinge für eine Gruppe Überlebende besorgt, und zu seinem Glück findet er dort seine Familie wieder und seinen Freund und Kollegen Shane. Gemeinsam kämpfen sie ums Überleben doch da der Winter näher kommt herrscht Uneinigkeit zwischen Rick und seinem Freund und nach und nach wird daraus ein Streit. Vor allem da er wohl mit Ricks Frau einen One Night Stand hatte und sich eine längere Beziehung erhofft hat, was jetzt nichts mehr wird mit seiner Rückkehr. Ein Streit bei der am Ende blutig endet und mit dem Tod von Shane durch die Hand seines kleinen Sohnes der seinen Vater nur beschützen wollte.

      Meinung: Seit Jahren hab ich den Anfang nicht mehr gelesen, doch obwohl ich mich noch an einige Details erinnere, fesselt mich die Story noch immer. Und ja Robert Kirkman hat recht wenn er in seinem Vorwort schreibt das man Rick Grimes nicht mehr wieder erkennen wird wenn man auf den Band zurückblickt oder wie in meinem Fall wenn man es nochmals liest.

      In jedem Fall ist das hier ein grandioser, erschreckender und bewegender Auftakt einer langlebigen Serie. Die ich nun nach und nach besprechen will mal sehen wie schnell das klappt.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • '

      Band #2: Der lange Weg

      Nach dem Tod von Shane, dem Anführer ihrer Gruppe ist der Großteil Schockiert nur Lori ist sauer auf den dreckigen Mistkerl, der sich wegen der einen gemeinsamen Nacht mehr erhofft und dann durchgedreht ist. Doch nun machen sich alle gemeinsam im Wohnwagen auf dem Weg das Gebiet um Atlanta zu verlassen.

      Ohne festes Ziel auf der Suche nach einer neuen Zuflucht, was bei dem Winter auch notwendig ist und auf der Fahrt begegnen sie auch Tyreese und seiner Tochter und Frau die sie begleitet. Auch wenn das Lori anfänglich nicht gefällt weil sie misstrauisch ist gegenüber Femden ist und wie sie Rick eröffnet hat das mit ihrer Schwangerschaft zu tun. Die Freude aber auch Ungewissheit in der Gruppe ist groß, wie kann man ein Kind außerhalb eines Krankenhauses und ohne Arzt zur Welt bringen.
      Aber vielleicht findet sich da, und dann kleine Siedlung im Schnee die von hohen Mauern umschlossen ist, ein Glücksfall denn sie scheint verlassen und als erstes quartiert man sich in einem Haus ein in dem man im Keller nur drei Zombies findet die man aber schnell erledigt. Die Vorteile scheinen zu überwiegen die Vorratsschränke sind mit zahlreichen Konserven gefüllt und man beschließt am kommenden Tag die Siedlung Wohnbar zu machen und eventuelle Zombies zu erledigen.

      In der Nacht kommen sich einige Mitglieder der Gruppe näher, man genießt sichtlich die Freiheit außerhalb des engen Wohnwagens. Und als die Sonne aufgeht und es spürbar wärmer wird teilt man sich in Gruppen auf um die Häuser zu durchsuchen währen Rick zum Tor der Siedlung geht und da entdeckt er ein Schild das im Schnee am Vortag nicht sichtbar war mit eine Warnung darauf "All Dead - Do Not Enter"!
      Das Paradies verwandelt sich schnell in die Hölle als Donna angegriffen und gefressen wird und man kann nur Hilflos die Flucht ergreifen als dank mehrer Schüsse die gesamte Zombie Siedlung erwacht und nur eines will Gehirneee... :)

      Mit Mühe und Not entkommt man der Siedlung mit dem Wohnwagen aber ohne weitere Vorräte und einem. Die Suche nach Nahrung wird im Winter immer schwieriger und bei einer Jagd wird Carl von einem Fremden angeschossen, was sie aber zum Bauernhof von Hershel Greene und seinen Kindern führt der zumindest medizinische Kenntnisse hat und so Carl retten kann.

      Es scheint da sie Hershel einlädt zu bleiben bis Carl genesen ist neu Hoffung für die Gruppe zu geben und man lebt sich ein, bis man von dem Bewohnern der Scheune erfährt gibt es auch keine Probleme, denn in dieser hat Hershel die Toten Familienmitglieder und Nachbarn einquartiert weil er an eine Heilung glaubt wovon Rick aber keineswegs überzeugt ist. Aber er beugt sich dem Besitzer auch wenn die Gefahr immer da ist und dann als ein Zombie herumläuft und die Greenes ihn einsperren wollen kommen die Toten aus der Scheune nur unter großen Verlusten kann man sie schließlich erledigen.

      Man will sich nun die freie Scheune Wohnlich machen worin Rick nach einigen mühevollen Arbeiten keinen Sinn sieht in dem großen Haus gibt es Platz genug für alle wo doch gerade einige Zimmer frei geworden sind. Doch das will Hershel nicht es war nur von einer kurzfristigen Unterbringung die Rede und so jagd er alle unter Streit von seinem Hof. Und so beginnt die Suche erneut und am Ende scheint man Glück zu haben, sie entdecken ein riesiges umzäuntes Gefängnis hinter einer Anhöhe, die paar Zombies die im Außenbereich herumlaufen kann man sicher erledigen?

      Meinung: Die Serie überzeugt auch weiterhin vor allem mit den Charakteren und ihren Beziehungen untereinander sowie den Konflikten die daraus entstehen. Die Zombies sind dabei die Gefahr im Hintergrund die immer zuschlägt wenn man unachtsam ist. Spannung von vorne bis hinten Band 3 kann kommen.

      Als Bonus gibt es in dem Band (zumindest in dem HC der Erstauflage) ein Nachwort von Simon Pegg sowie 6 Seite Zombie Guide über Zombies in Comics und Video Spielen.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:


    • Band #3: Die Zuflucht

      Rick Grimes und seine Familie und die Gruppe die er anführt, scheinen am Ziel eine sichere Zuflucht in der sie ein neues Leben beginnen können. Da sind zwar die Zombies, aber mit etwas Handarbeit können sie das Problem im inneren ausmerzen, und durch die Lage und die Sicherung durch hohe Zäune sehen sie hier eine Zukunft.

      Doch im Knast haben vier Gefangene überlebt denen Rick eine Chance gibt, auch wenn Lori und die anderen bedenken haben. So sicher hält es Rick sodas er sogar zu Hershels Hof zurück fährt um sie einzuladen bei ihnen zu leben was sie wegen ständiger Zombie Angriffe annehmen. Während alle beschäftigt sind begehen Tyreese Tochter und ihr Freund gemeinschaftlichen Selbstmord, welcher nicht zu hundert Prozent funktioniert den der junge Überlebt. Das schlimmere ist aber das obwohl sie nicht gebissen wurde erwacht sie zu untotem Leben. Und der Junge schiesst nochmal mal was Tyreese schockiert und er bringt den kleinen Mistkerl mit bloßem Händen um. Eine tat die Rick nochmehr mit nimmt doch der Gruppe verschweigt er die Tat, und macht daraus den verabredeten Suizid.

      Doch die Wiederauferstehung von Tyreese Tochter obwohl sie nicht gebissen wurde beschäftigt ihn noch mehr, und so macht er sich am kommenden Tag auf weit zurück zum Beginn seiner Reise zu Shanes Grab und auch dieser wühlt sich aus seinen Grab und er muss ihn nochmal hinrichten um ihn ein untotes Leben zu ersparen. Während seiner Abwesenheit werden Hershels Zwillingstöchter auf grausame weiße umgebracht und man macht schnell einen der Straftäter für die Tat verantwortlich. Als Rick zurück ist macht er sich noch mehr Vorwürfe da er Hershel eingeladen hat und er nun noch mehr Verluste zu beklagen hat. Die Stimmung beginnt zu brodeln besonders als der wahre nochmals zuschlagen will und Andrea verletzt, eine tat die Rick fast verzweifeln lässt und er den Mörder vor allen anderen beinahe zu tode prügelt. Das macht ihnen klar das sie für solche Fälle eine art Rechtssystem brauchen und Rick fällt eine Entscheidung. ..

      Meinung: Die Zombies im Hintergrund mögen im Hintergrund zwar gefährlich sein doch die lebenden sind doch die wahre Gefahr, weil ihre Taten nicht vorhersehbar sind. Spannung am laufenden Band, die Story schlägt mich immer noch in ihren Bann. Ein richtiger Pageturner wir man das auch nennt...

      Und als Bonus gibt es den Dritten Teil des Zombie Guides, 4 Seiten zum Thema Zombies in Romanen.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:


    • Etwas Abwechslung muss auch mal sein, und so habe ich zu dem oben abgebildeten Band gegriffen den ich mir erst letzten Monat gekauft habe und das aus einem Grund er entspringt der Feder von André Franquin.

      Und da ich schon seine Spirou Storys sowie Gason mag musste ich zugreifen.

      In der Geschichte geht es um Nicki der an Weihnachten allein durch Rummelsdorf läuft, da seine Eltern Arbeit und im Park trifft er einen Erfinder der seine Erfindung den Qwertz niemandem verkaufen konnte, weil er einfach nicht erklären konnte was diese kleine Maschine kann und auch Nicki kann er das nicht und so leiht er ihm die Maschine aus um selbst herauszufinden was er kann. Und das wird für ihn trotz anfänglicher zweifel ein amüsanter Abend mit dem kleinen und liebenswertem Qwertz der wahrlich einige tolle Dinge kann.

      Meinung: Eine kurzweilige und amüsante Weihnachtsgeschichte die man wenn das sagen kann jedes Jahr rauskramen kann um sie zu genießen. Ein Spaß für jung und alt und für Fans von Fraquins Arbeit erst recht. Und im HC sieht das noch unglaublich gut aus.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip:
    • The Walking Dead #4: Was das Herz begehrt



      Erster Auftritt von Michonne die hier noch durch die Gegend läuft, begleitet von zwei angeketteten Zombies und dabei entdeckt sie Otis der sich auf dem Rückweg zur Zuflucht befindet und folgt ihm unbemerkt.

      Dort ist indes schlechte Stimmung, denn Dexter, eines der ehemaligen Gefangenen will Rick und seine Gruppe vor die Tür setzten wofür er sich Waffen aus der Waffenkammer im A-Block besorgt hat, von den die anderen nichts wussten. Was er dabei vergessen hat, die Tür zu diesem Block zu schließen und so fluten die dortigen Zombies die Zuflucht und alle müssen gemeinsam sich den Toten erwehren und in dem Chaos nutzt Rick die Gunst der Stunde und erschießt Dexter. Während draußen vor der Tür Otis ankommt und nicht reinkommt, da die anderen beschäftigt sind, da wird er von den vor der Tür stehenden Zombies umzingelt und nur dank der eintreffenden Michonne verdankt er sein Leben.

      Nachdem sich die Lage beruhigt hat erkunden Rick und andere den A Block wobei Allen gebissen wird, und Rick handelt schnell und Amputiert dessen Bein in der Hoffnung das Allen überleben kann. Was auch dank Hershels Hilfe gelingt, auch wenn er viel Blut verloren hat.

      Doch auch die Liebe hält Einzug, Glenn und Hershels Tochter kommen sich näher und auch andere Paare und Michonne macht sich an Tyreese ran was seine bisherige Freundin Carol mitbekommt und ihn anschließend rauswirft. Völlig am Boden begeht Carol am kommenden Tag einen Selbstmordversuch, nur dank Hershel und Michonnes Hilfe kann sie gerettet werden. Als Rick aber mitbekommt warum es geschehen ist kommt es zum Handfesten Streit zwischen ihm und Tyreese, bei dem sie sich alle Fehler an den Kopf werfen.

      Das endet erst als Rick eine Brüstung runterfällt und das Bewusstsein verliert. Als er Stunden später erwacht konfrontiert man ihn damit das er nicht mehr der Anführer ist und man ihn durch ein Komitee ersetzt dem er angehören wird, sodass er die Verantwortung nicht mehr allein tragen will. Aber bevor er abtritt hält er noch eine flammende Rede bei dem er klarstellt das sie selbst die lebenden Toten sind.

      Meinung: Chaos an allen Ecken und Enden, dazu ein Bezieungsgeflecht das seines gleichen sucht. Man könnte es auch eine Soap Opera unter erschwerten Bedingungen nennen, mit Zombies halt. Und das bleibt Spannend von Anfang bis Ende.
      Der Spider-Man Komplett Lesemarathon (Leseliste, Teil 1 im Link) Und auf Seite 41, 46 [Post 909] & 78! :twip: